08.10.09 08:39 Uhr
 327
 

Kirche entschuldigt sich bei Heimkindern für Misshandlungen

In den Jahren 1950 bis 1960 wurden in vielen Kinderheimen Kinder missbraucht und geprügelt.

Die Landeskirche Hannover hat sich jetzt erstmals bei den Opfern entschuldigt. Eine therapeutische und seelische Betreuung zur Aufarbeitung soll organisiert werden.

Eine Million Kinder sollen laut Angaben der SPD-Landtagsfraktion diese schreckliche Erziehung erlebt haben.


WebReporter: jonathanstv
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Kirche, Hannover, Misshandlung, Heim, Entschuldung
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2009 09:03 Uhr von masha
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
man man: da denkt man sich au, ob es menschen oder tiere in menschlicher gestalt waren...ey für was wurde uns ein verstand geschenkt, um kinder zuverprügeln?gewiss nicht
Kommentar ansehen
08.10.2009 09:14 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Für die Verbrechen die im Namen der Kirche seit Jahrthunderten begangen werden, würde sich sogar Hitler schämen.

Und anstatt daraus zu lernen machen andere Religionen ähnliche Dinge. Epic Fail....
Kommentar ansehen
08.10.2009 09:27 Uhr von fortimbras
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und das fällt denen jetzt ein? sind die fanastisten wirklich so langsam oder soweit zurückgeblieben, dass die sich erst entschuldigen können wenn die täter alle tot und die opfer uralt sind?
an den kindesmisshandlungen ist wahrscheinlich eh die kirche schuld
dadurch dass die priester mit frauen nichts anfangen dürfen und sie trotzdem ihren sexualtrieb haben müssen sie den wohl an irgendwas anderem befriedigen
vorzugsweise opfer denen man solche angst machen kann dass sie niemals drüber sprechen würden...
Kommentar ansehen
08.10.2009 10:11 Uhr von kommentator3
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
konsequenzen: wären mir lieber als Entschuldigungen.

Missbrauch wird auch heute noch vertuscht und gedeckt.
Kommentar ansehen
08.10.2009 10:42 Uhr von vmaxxer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Eine therapeutische und seelische Betreuung zur Aufarbeitung soll organisiert werden."

Ehm, das war 1950-60, die Kinder von damals sind jetzt ca 50-60 Jahre alt.... ob das was wird???
Etwas sehr viel zu spät würde ich sagen...vielleicht bieten die denen dann ja auch einen Platz in einem ihrer Altersheime an (für später) ... makaber.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?