07.10.09 18:26 Uhr
 551
 

Irische Schule will sparen - Schülerinnen bringen Klopapier von zu Hause mit

Obwohl das Bildungsministerium der Auffassung ist, dass die Schulen genügend Sachmittel erhalten, hat sich eine Mädchenschule bei Cork (Irland) dazu entschlossen, am Toilettenpapier zu sparen, um mehr Mittel für die Bildung zur Verfügung zu haben.

Die Eltern der Schülerinnen wurden in einem Schreiben gebeten, dass ihre Kinder "von Zeit zu Zeit" ein paar Rollen Klopapier mitbringen sollen, die dann vom Klassenlehrer verteilt werden.

Nachdem die Notlage bekannt wurde, bot ein Toilettenpapierhersteller seine Hilfe an und spendete der Schule Klopapier.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schüler, Schule, Irland, Klopapier
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2009 18:29 Uhr von Jerryberlin
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Wie denn, was denn? Anstelle von Schulheften?
Kommentar ansehen
07.10.2009 18:30 Uhr von partyboy771
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
na na na: die können auch von der eiche paar blätter nehmen. was meint ihr wie ich beim rock am ring meine geschäfte erledigt habe?
Kommentar ansehen
07.10.2009 18:31 Uhr von Schreiraupe
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Oder: sie befolgen einfach diesen schlauen un äußerst sprasamen tipp !
:D

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
07.10.2009 18:50 Uhr von OJOL
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
irgendwie wundert es mich, dass es bei uns nicht an allen Schulen eingeführt wurde. Lange wird es nicht dauern...
Kommentar ansehen
07.10.2009 19:13 Uhr von artefaktum
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Der keltische Tiger jahrelang bei uns von Wirtschaftsexperten als grosses Vorbild für Wirtschaftsreformen in Deutschland gefeiert, und jetzt das: Nach Jahren rasanten Wirtschaftswachstums ziehen die grossen Unternehmen nach Polen und China ab weil es da jetzt billiger ist, der Staat darf die Scherben wegfegen.
Kommentar ansehen
07.10.2009 22:02 Uhr von In extremo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bei uns gabs auch nie Toilettenpapier: Weil das erste was ein paar Schüler bei uns gemacht hätten mit Toilettenpapier, wäre es die Klos zu verstopfen. Ach waren das noch schöne Zeiten in der IGS Mainz-Hechtsheim. Wobei wir ehrlich sein wollen, auf die Klos wäre echt kaum einer gegangen, weil die so gestunken haben, dass man den haben Tag danach gerochen hat. Gab dafür immerhin einen halben Seitenlangen Artikel in der Zeitung ^^
Kommentar ansehen
08.10.2009 00:59 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Besser wäre eigentlich eine Spende ich kenne einen Hausmeister, der Kloopapier für den Kindergarten einkauft - das ist in den Mengen 5mal billiger als wir das im Laden kaufen. Anstatt für 3 Euro im Monat selber Kloopapier mitzubringen, sollte man wohl eher 1 Euro spenden, damit das die Schule in den Großmengen einkaufen kann.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?