07.10.09 17:15 Uhr
 1.165
 

Schweinegrippe: Massenimpfung in den USA

In den Vereinigten Staaten rollt momentan die flächendeckende Schweinegrippe-Impfung an. Anders als in Deutschland, werden hier die ersten Dosen in Form eines Nasensprays verabreicht. Hierzulande setzt man aber weiterhin auf die klassische Spritze.

In den USA sollen mindestens 50 Prozent der Einwohner, also ungefähr 150 Millionen Menschen, gegen die Schweinegrippe geimpft werden.

Insgesamt hat die US-Regierung 200 Millionen Dosen im Wert von ungefähr zwei Milliarden Dollar bestellt.


WebReporter: bonnt
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Deutschland, Schweinegrippe, Impfung, Spritze, Massenimpfung
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2009 17:18 Uhr von masha
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
naja amerikaner...wird zu arg beeinflüßt...
Kommentar ansehen
07.10.2009 17:23 Uhr von Ned_Flanders
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Diese armen Menschen.
Wenn sie sich nicht impfen lassen, werden sie wie das Vieh unter Quarantäne gestellt.
Sehr besorgniserregend !!!
Kommentar ansehen
07.10.2009 17:39 Uhr von miramanee
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Gut: Kann man unabhängig beobachten welchen Effekt das haben wird.
Kommentar ansehen
07.10.2009 18:04 Uhr von Joeiiii
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Na super: Die Pharmaindustrie hat gewonnen.

Zig tausende "Opfer" für Massentests. Arme Amerikaner.


Eines steht fest: Ich lasse mich sicher NICHT impfen!!!
Kommentar ansehen
07.10.2009 18:38 Uhr von Cyphox2
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Alles geplant von der Regierung, sämtliche Amis lassen sich impfen, die Impfung geht gewaltig nach hinten los, alle kriegen dadurch die Schweinegrippe und Amerika is von da an ein Land voller "gesundheitlich nicht vorbelasteten" Bürgern. Die Pharmaindustrie hamse trotz deren 2 Milliarden Einnahmen auch gearscht, schließlich verkaufen die nix mehr, wenns ersma nur noch Amis mit ordentlichem Immunsystem gibt.

muahaha... :o)
Kommentar ansehen
07.10.2009 20:19 Uhr von Flying-Ghost
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Irgendwas habe ich da doch mal gelesen. Also das die Amis eine Art von Konzentrations- oder Sammellager angefangen haben zu bauen. Und davon nicht wenige. Auch sind massenhaft LKW´s irgendwie anders farbig lackiert worden. Ich muss da noch mal surfen gehen...
Kommentar ansehen
07.10.2009 22:02 Uhr von MiaCarina
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.10.2009 01:13 Uhr von cappucinoo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
verarsche: das ist nichts weiter als ne riesen verarsche !!
schweinegrippe das ich nicht lache ^^
wer weiss was die da an den leuten testen wollen ...
Kommentar ansehen
08.10.2009 08:08 Uhr von DerRazor
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Super die USA sind doch mal wieder fortschrittlicher. Jedenfalls aus sicht von Leuten die Spritzen hassen und daher sich nicht impfen lassen möchten. Obwohl ich wie immer die S.grippe Panikmache nicht nachvollziehen kann.

Deutschland hat aber schon Millionen Impfstoffe eingekauft und muss die natürlich auch an den Mann bringen. Achja da fällt mir ein im Juni Juli sagten die Krankenkassen noch "super 1. Halbjahr massig gewinne" jetzt heulen sie über defizite rum :)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?