07.10.09 16:24 Uhr
 1.001
 

Sony muss wegen PS3-Firmwareupgrade 3.0 vor Gericht

Wie "OS-Informer" berichtet, wurde am 2. Oktober in den USA eine Klage gegen Sony eingereicht. In dieser werfen Besitzer einer PS3 dem Hersteller mangelnde Sorgfaltspflicht beim 3.0-Update vor.

Dieses Update soll dafür verantwortlich sein, dass einige Konsolen nicht mehr stabil laufen, vor allem im Zusammenhang mit dem Spiel "Uncharted" soll es zu Problemen kommen.

Für der Reparatur einer PS3 verlangt Sony rund 150 Dollar, darüber hinaus brachte auch das 3.01-Update keine Besserung.


WebReporter: LordImportant
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Sony, PlayStation 3, PlayStation, PS3, Firmware
Quelle: www.os-informer.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2009 15:57 Uhr von LordImportant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wäre schon ein starkes Stück, wenn Sony das 3.0-Update wirklich in den Sand gesetzt hat und dann auch noch von den Kunden Geld für die Reparatur verlangt - so kann man auch Einkünfte generieren. Allerdings muss erstmal geklärt werden, ob die Firmware wirklich für die Probleme verantwortlich ist. In dubio pro res.
Kommentar ansehen
07.10.2009 16:46 Uhr von burAK-47
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Da zeigt sich: wie schlampig Sony beim Prüfen und Testen vorgehen...

Prüft doch eure Veröffentlichungen richtig, bevor ihr sie publisht -.-
Kommentar ansehen
07.10.2009 17:37 Uhr von selphiron
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
aso: Also an meiner PS3 ist alles bestens.Vielleicht haben die ja iwelche SAchen an der PS3 verändert, wofür SONY ja nichts kann..
Kommentar ansehen
07.10.2009 19:15 Uhr von StefanBD
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
thema sony: sony hat algemein nen Schaden, ich erinere mich noch an meine Ps2, da klemte das laufwerk, die wollten die nich Reparieren weil ich die Zwecks Kühlung aufgeschraubt hatte und ich sollte da 150€ für nen fix zahlen, ich habs dann selber hinbekommen, arbeit 5 min, Kosten = 0, muste nur ma richtig hinter geschoben werden
Kommentar ansehen
07.10.2009 20:15 Uhr von Milkcuts
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@StefanBD: "sony hat algemein nen Schaden"

Weil Sony eine PS2 nicht in der Garantie/über Kulanz reparieren wollte, weil du sie bereits aufgeschraubt hattest? Böses Unternehmen, ganz böse. Das würden andere Unternehmen natürlich ganz anders machen...

Zur News:
Mit 3.0 ist Uncharted wirklich häufig abgestürzt, seit der 3.01 ist das aber wieder korrigiert und ich konnte das Spiel vollständig ohne Absturz durchspielen. Ich finde daher die Klage etwas übertrieben....
Kommentar ansehen
07.10.2009 20:24 Uhr von StefanBD
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Milkcuts: das prob is nur das wenn ich etwas aufschraube laut deutschen Recht nich die Garantie schrotte

übrigens MS repariert auch aufgeschraubte und geflashte Konsolen, soviel zum thema....
Kommentar ansehen
07.10.2009 21:21 Uhr von Milkcuts
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: ich habe zwei Personen im Bekanntenkreis, bei denen Microsoft die Reparatur der Xbox360 abgelehnt hat, weil das silberne Garantiesiegel kaputt war.

Was mich aber noch mehr interessiert ist deine Aussage zur deutschen Gesetzgebung. Mir ist hier nur das Urteil bzgl. PCs bekannt, und dort wurde ganz klar darauf hingewiesen, dass das Öffnen und Umrüsten eines PCs nicht die Garantie verletzen kann, da dies ein elementarer Vorgang am PC ist. Dass dies auch auf Spielekonsolen zutrifft kann ich mir nicht vorstellen. Daher meine Frage, hast du zu deiner Aussage irgendeine Quelle in der das erläutert wird?
Kommentar ansehen
07.10.2009 21:48 Uhr von StefanBD
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Milkcuts: kamm schon öfters ma im tv auch bei stern tv
Kommentar ansehen
07.10.2009 22:06 Uhr von dinexr
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wenns nicht die USA wärn hätt ichs ernst genommen.
Aber seitdem die wirklich wegen jedem Scheiß rumbölken und die Verklagerei schon fast n Volkssport geworden ist, wundert mich dahinten gar nichts mehr.

Kleine Zwischenfrage : Stand hier auf SN nicht mal, die 150€ wären für n neues Laufwerk ?

Weiter im Text : So wies in der Quelle wiedergegeben ist, denken die Jungs dahinten wohl, Sony hätte einen Defekt absichtlich hervorgerufen, um diejenigen zur Reperatur zu zwingen, damit Sony sich ordentlich daran bereichern kann.

Ich spar mir mal nen Kommentar.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?