07.10.09 12:51 Uhr
 15.864
 

Kurz vor dem Tod steigt die Gehirnaktivität stark

Forscher haben herausgefunden, dass die Aktivität des menschlichen Gehirns offenbar kurz vor dem Tod stark zunimmt.

Laut den Wissenschaftlern könnte dies die Erklärung für die oft als übersinnlich interpretierten Nahtoderlebnisse vieler Überlebender sein.

Die Gründe für die Aktivität liegen laut den Forschern im Verlust des Blutdrucks und damit des Sauerstoffs im Gehirn, was in den vernetzten Nervenzellen eine letzte gemeinsame Aktivität hervorruft.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tod, Forscher, Gehirn, Steigerung, Aktivität
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

54 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2009 12:56 Uhr von centerofnewsfornet
 
+37 | -72
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.10.2009 13:06 Uhr von Travis1
 
+29 | -4
 
ANZEIGEN
gibt es auch andere Studien über Nahtoderfahrungen die diese Erlebnisse als Folge von Sauerstoffmangel ausschliessen!

Und das hat mal gar nichts mit Religion zu tun!

Eher mit Quantenmechanik.

http://www.stern.de/...
Kommentar ansehen
07.10.2009 13:18 Uhr von Suppenhund
 
+90 | -5
 
ANZEIGEN
Ist doch klar man überlegt noch mal, ob man was vergessen hat.
Kommentar ansehen
07.10.2009 13:20 Uhr von eagle_eye
 
+24 | -20
 
ANZEIGEN
naja: ich meine wir benutzen gerade mal 10 % unseres Gehirns ...weil wir im grunde gen0mmen das selbe machen wie vor 1000den von jahren wir jagen (bzw. halten) und sammeln (lassen sammeln) ..aber im grunde hat sich nicht viel verändert ...klar haben wir häuser und strom und sonstwas aber NICHTS das in irgendeiner form bestand hat ...man sagt das BESTÄNDIGSTE MERKMAL menschlichen daseins sind und bleiben die pyramiden .....alles was wir "cleveren Köpfe" danach erschaffen haben würde innerhalb weniger jahre ohen menschen vernichtet sein ......keine cd kein nix :)


von daher interessiert es viele leute brennend WOFÜR DIE ANDEREN 90% da sind ..ich meine das hat doch einen grund und nur diese suburbs oder wie sie heissen können mehr nutzen ...das heisst auch wir KÖNNEN uns bei einem helikopterflug ALLES MERKEN nur zu blöd zum abrufen wir sind ;-))) manche können nicht mal ihren PIN behalten ....

unser gehirn wird unterdrückt durch unnütze informationen und reize .......


intuition etc wird heutzutage völlig vergessen...
Kommentar ansehen
07.10.2009 13:21 Uhr von eagle_eye
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@travis: in der quelle steht das 4 % der deutschen eine solche erfahrung gemacht haben ..... wie ist das gemeint !?
Kommentar ansehen
07.10.2009 13:25 Uhr von Dr.G0nz0
 
+20 | -7
 
ANZEIGEN
@eagle_eye: du weisst schon, dass das mit den 10% totaler bullshit ist oder?

sogar im schlaf ist das gesamte gehirn mehr oder weniger aktiv ..
Kommentar ansehen
07.10.2009 13:26 Uhr von moep0815
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
sagt man nicht dass das ganze Leben an einem nochmal vorbeirauscht wenn man stirbt?!
Kommentar ansehen
07.10.2009 13:32 Uhr von derSchmu2.0
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
hmmm also sollten unsere Politiker noch aelter sein, in der Hoffnung, dass sie dann eher was sinnvolles zustande bringen...geht auch dann gut Konform mit den Pensionsanspruechen...
Kommentar ansehen
07.10.2009 13:48 Uhr von Travis1
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@eagle_eye: Das ist ähnlich dem Träumen.

Die wenigsten wissen nach dem Erwachen noch etwas davon.
Kommentar ansehen
07.10.2009 13:54 Uhr von Esh
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
@eagle_eye: Das stimmt so nicht, wir benutzen 100% unseres Gehirns. Aber nur 10% auf einmal, was auch ganz logisch ist, da jede Region im Gehirn eine andere Aufgabe hat...
Kommentar ansehen
07.10.2009 13:54 Uhr von John2k
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Vielleicht ist es auch bloß: ein Notfallprogramm vom Körper. Eventuell auch ein Vorgang, der die Entkopllung des Energieteils vom sterblichen ermöglicht. Wer weiß das schon...
Kommentar ansehen
07.10.2009 14:02 Uhr von -canibal-
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
des Gehrins werden für aktives Denken gebraucht und die übrigen 90% sind sowas wie ein Datenarchiv, wo alles was man erlebt hat oder mal wusste abgelegt ist und bei Bedarf "aktiviert" das Gehirn einfach das, was es braucht.
Weil es gar nicht nötig ist, das Gehrin permanent auf 100% Vollast laufen zu lassen. Würde auch zuviel Energie verbrauchen. Man müsste den ganzen Tag Zucker essen, um das Gehrin ausreichend mit Saft zu versorgen. Unfug.

Dass das Gehirn dann kurz vor dem Tod nochmal alles mobilisiert, was es mal konnte und wusste halte ich eher für sowas wie einen Überlebensreflex, sowie "Höchste Gefahr! Alles aktivieren!"
Wie komm ich aus dieser (lebensbedrohlichen) Situation wieder raus...??

könnt ja sein....
Kommentar ansehen
07.10.2009 14:04 Uhr von Axelwen
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Lucid Dreams: Schaut euch den Film "Waking Life" an;
der handelt von einem Typen, der anfängt zu Träumen in dem Moment, in dem er stirbt... Und in diesen Träumen wird er sich des Träumens bewusst und kann diese beeinflussen... Das lustige daran ist, das Träume, laut dem Film, keine Zeit "brauchen", er also für immer träumt...

--> Auch ne nette Interpretation von dem in der News gemeinten Anstieg der Hirnaktivität, oder? (vllt. bissel romantisch :D)
Kommentar ansehen
07.10.2009 14:04 Uhr von Dr.G0nz0
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
@eagle_eye: "ich meine wir benutzen gerade mal 10 % unseres Gehirns"

falsch, das ist ein mythos der lange widerlegt ist.

"man sagt das BESTÄNDIGSTE MERKMAL menschlichen daseins sind und bleiben die pyramiden"

lol was?

"ich meine das hat doch einen grund und nur diese suburbs oder wie sie heissen können mehr nutzen"

suburbs? du meinst vorstädte?

"das heisst auch wir KÖNNEN uns bei einem helikopterflug ALLES MERKEN nur zu blöd zum abrufen wir sind"

nein können wir nicht. das können nur leute mit photographischem gedächtnis, also einer störung des gehirns.

"unser gehirn wird unterdrückt durch unnütze informationen und reize ......."

unsinn. es ist die hauptaufgabe unseres gehirns unnütze informationen herauszufiltern, damit wir mit unserer wahrnehmung überahupt umgehen können.

"intuition etc wird heutzutage völlig vergessen..."

was glaubst du was intuition ist? magie?
intuition basiert genauso auf erfahrung wie logische schlussfolgerungen, nur dass diese schlussfolgerungen unbewusst getroffen werden.
Kommentar ansehen
07.10.2009 14:11 Uhr von -canibal-
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Andreas.K: *....und eine seele gibts nicht-computer-klick aus*

...ich glaube da hast du nicht wirklich aufgepasst...

;-)
Kommentar ansehen
07.10.2009 14:37 Uhr von miramanee
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wie jetzt? Das haben die erst jetzt heraus gefunden? Es ist schon seit den 70´er Jahren des vergangenen Jahrhunderts bekannt, dass während des Todes alle Neuronen im Gehirn gezündet werden. Was bei Nahtod-Erlebnissen erklärt warum man das Gefühl hat das ganze Leben würde sich nochmals abspielen. Wenn alle Neuronen aktiv sind, ist das folglich auch mit allen Informationen der Fall, die man seit jeher gesammelt hat.

Es hilft ungemein zu lesen, was man schon heraus gefunden hat. Dann ist man auch nicht in der unglückseligen Situation das Rad neu erfinden zu müssen.
Kommentar ansehen
07.10.2009 15:46 Uhr von -canibal-
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
*wir benutzen nur 10% unseres Gehirns*

...aber wenn ich mir so ankucke, was wir bis jetzt auf unserem Planeten so alles zustande gebracht haben, was wirklich die Bezeichnung "menschsein" verdient hätte, bezweifle ich das mit diesen 10% aber ziemlich...
Kommentar ansehen
07.10.2009 15:56 Uhr von John2k
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@-canibal-: vielleicht überschätzen wir Menschen uns auch bloß ein wenig :-)
Kommentar ansehen
07.10.2009 15:57 Uhr von Lustikus
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@-canibal-: ;) aber ohne jemand bestimmten anzuschauen *g*
Kommentar ansehen
07.10.2009 16:01 Uhr von bln_playa
 
+3 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.10.2009 16:10 Uhr von -canibal-
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Lustikus das war aber jetzt nicht lustig... ;-))
Kommentar ansehen
07.10.2009 17:58 Uhr von Götterspötter
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@eagle_eye :):): Du bist auch darauf reingefallen :)

Einstein sagte --> Die meisten Menschen nutzen nur fünf bis sechs Prozent ihrer Gehirnkapazität (Er benutzt 7 Prozent- sagte er)

Damit meinte er auf "inteligent witzige Weise", das er die Menschheit für recht dumm, manipulierbar und naiv hält - was sie uns ja auch tag-täglich beweist .... schau dir nur mal unsere Politiker an :)

Wir nutzen schon die ganzen 100% !!
Kommentar ansehen
07.10.2009 18:24 Uhr von ArrowTiger
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@eagle_eye: -- "ich meine wir benutzen gerade mal 10 % unseres Gehirns"

Wurde hier zwar schon korrigiert. Vielleicht ist es noch interessant zu wissen, daß dieses Märchen von Scientology - mit Einsteinbildchen garniert - zu Werbezwecken in die Welt gesetzt wurde.

Also absoluter Bullshit! ;-)
Kommentar ansehen
07.10.2009 18:28 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
bln_playa: das hast du schön erkannt - und jetzt sei brav und geh eine Frau steinigen oder spiel mit deinem bombengürtel...
Kommentar ansehen
07.10.2009 19:42 Uhr von Travis1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Getschi: Ein Beispiel:

http://wap.stern.de/...

Refresh |<-- <-   1-25/54   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?