07.10.09 13:20 Uhr
 14.152
 

Nvidia zieht sich teilweise aus dem Grafikkartengeschäft zurück

Nvidia wird in naher Zukunft einen Großteil seiner Mid- und High-End Grafikkarten vom Markt nehmen. Zunächst betrifft dies die Karten der GTX285 und GTX260-Serien. Danach sollen auch die GTX275-Varianten nicht mehr produziert werden.

Zunächst verbleibt also nur noch die GTX295 im Portfolio, wobei auch diese vom Markt verschwinden soll, sobald die Bestände abverkauft sind. Als Gründe für dieses Vorgehen werden die hohen Kosten und Fehler in der Entwicklungsabteilung genannt.

Nvidia hat demnach zunächst keine Chance mehr, in den besagten Bereichen ATI Paroli zu bieten. Die nächste Nvidia-Chip-Generation wurde erst vor kurzem vorgestellt und bietet, aufgrund von Kostenproblemen, noch keine Option, schnelle Alternativen zu schaffen.


WebReporter: bratwurstdealer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Geschäft, Grafikkarte, Nvidia, ATI
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2009 13:24 Uhr von Bratwurstdealer
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
News fehlkorrigiert: Der Zeitplan der Einstellung sieht so aus:

GTX285 - Ende erreicht
GTX275 - innerhalb der nächsten zwei Wochen
GTX260 - November/Dezember

Das kommt, wenn die Prüfer die News nicht richtig lesen...
Kommentar ansehen
07.10.2009 13:30 Uhr von el_che
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
naja: irgendwie schade drum, ich hab die GTX 280 in meinem rechner hängen und kann echt nicht klagen, gut teuer sind se wirklich, hat mich auch eine gute zeit vor der anschaffung abgeschreckt, aber wenn Intel seine geplante grafikkartentechnologie umsetzt und auf den markt bringt können Nvidia UND ati einpacken.
Kommentar ansehen
07.10.2009 13:38 Uhr von Cam0
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
hm schade ich war und bin nen nvidia fan...und will eig net so auf andere hersteller umsteigen :/
naja, is wohl nich mehr zu vermeiden
Kommentar ansehen
07.10.2009 13:39 Uhr von Gades87
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
was wollen die auch anderes machen. so können sie die karten wenigstens noch als profikarten für teures geld verkaufen.

@el_che
bis jetzt ist der larrabee von intel eher ein flop als das er ati oder nvidia gefährlich werden könnte
Kommentar ansehen
07.10.2009 13:48 Uhr von jurtyonline
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja, dann hab ich wohl mitte des jahres meine letzte grafikkarte mit nvidia chip gekauft :-(

da muss die evga gtx 260 ssc wohl noch ein bisschen aushalten
Kommentar ansehen
07.10.2009 13:51 Uhr von derSchmu2.0
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
echt? ATI paroli bieten? komisch..bin ATI Nutzer momentan, wollte aber danach evtl umsteigen auf NVIDIA....als Ottonormalnutzer war ATI ganz nett, was sehr Bedienungsfreundlich...aber wenn ich dann und wann ma n Game zocken wollte (Shooter z. Bsp.) hatte ich nur Probleme...temp. Freezes oder komplette Abstuerze...die auch nich durch Updates behoben wurden sondern lediglich durch das Herabsetzen diverser Details..die Temperatur der Karte war jedenfalls nicht ausschlaggebend fuer die Instabilitaet...

Ich dachte jetz, das NVIDIA daher im Gamerbereich wesentlich besser ist und daher eine absolute Konkurrenz zu ATI darstellt...
Kommentar ansehen
07.10.2009 13:58 Uhr von tutnix
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
abwarten und tee trinken: dass eine neue generation vor der tür steht, sollte eigentlich jeder interessierte mitgekriegt haben. dazu kommt, dass winfuture auch nur von "charlie" abschreibt und der steht bekanntlich auf der lohnliste von amd, ein schelm wer böses denkt ;).
Kommentar ansehen
07.10.2009 14:05 Uhr von NukularFiasko
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das muss ja nicht zwangsläufig heissen das es keine Nvidia Grafik mehr gibt.

Die News besagt ja, dass es nur keine Grafikkarten mehr geben wird, aber es könnte ja dennoch sein, dass es weiterhin Grafikchips von Nvidia geben wird und dementsprechend Grafikkarten mit Nvidia-Chips von anderen Grafikkartenherstellern.

Oder hab ich die News falsch überflogen?
Kommentar ansehen
07.10.2009 14:10 Uhr von NukularFiasko
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich les das in dieser News aber anders: http://www.hartware.net/...

Da steht das Nvidia keinen neuen Mainboard-Chipsatz für Intels Sockel 1156 bringen wird.

Von Grafikkarten steht da nichts...
Kommentar ansehen
07.10.2009 14:14 Uhr von JesusSchmidt
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Quelle: "... will angeblich in Kürze ...": Alles reine Spekulation. Peinlich...
Kommentar ansehen
07.10.2009 14:18 Uhr von TheEagle92
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso: NVidia ist doch so ein großer Hersteller und vorallem ein sehr guter Hersteller von GRafikkarten
Kommentar ansehen
07.10.2009 14:55 Uhr von Poliander
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Vorsicht es ist noch zu früh, um Schlüsse zu ziehen. Aber NVIDIA hat tatsächlich enorme Probleme, natürlich geben sie das selbst nicht zu.

Nichtsdestotrotz läuft die Lifetime der aktuellen Produkte in den nächsten Wochen aus, die Fertigungsstrassen sind von TSMC bereits für andere Chiphersteller reserviert worden und NVIDIA schafft es nicht mehr rechtzeitig, das Nachfolgeprodukt auf den Markt zu bringen. Das bedeutet einen beträchtlichen finanziellen Schaden für NVIDIA - denn die Zwischenzeit kostet schließlich Geld (Entwicklung), der kein rentables Produkt im Verkauf gegenübersteht.

Die Entscheidung liegt auf der Hand: Sich aus dem Mid-Range- und High-End-Segment zurückziehen, damit bringt man die Firma wieder in deutlich in die Gewinnzone, und das ist den Aktieninhabern wichtiger als das "Wir haben den längsten"-Prestige (das jetzt ohnehin AMD für sich beanspruchen darf).
Kommentar ansehen
07.10.2009 15:27 Uhr von Poliander
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...Charlie hat auch schon vor ziemlich genau einem Jahr das Ende von NVIDIA vorausgesagt :) (das ist der Typ, der auch dieses Mal die Suppe in der Gerüchteküche gekocht hat)

vgl. http://www.theinquirer.net/...
Kommentar ansehen
07.10.2009 15:42 Uhr von lopad
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das wäre Mist denn dann ist nur noch ATI da und kann feucht fröhlich Grafikkarten für überhöhte Preise anbieten, denn es gäbe ja keine Konkurrenz mehr
Kommentar ansehen
07.10.2009 15:53 Uhr von Techmaus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Headline irreführend: Sorry, aber die Headline des Artikels und auch der von Winfuture ist einfach irreführend. Nur weil Nvidia Lieferprobleme bzw. sich bei der Planung verkalkuliert hat, heißt das noch lange nicht, dass sie sich aus dem Geschäft zurückziehen. Die Aussage ist schon fast geschäftsschädigend. Und bei Charlie abzuschreiben, ist auch gefährlich. Er ist ein anerkannter Feind von Nvidia und hat auch nicht immer Recht.
Kommentar ansehen
07.10.2009 15:57 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
der titel is mal total falsch^^: da steht nur dass sie ihre momentanen produkte teilweise vom markt nehmen, daraus kann man abe rnicht shcleissen, dass sich die ganze firma aus diesem geschäftsbereich zurückziehen wird^^
Kommentar ansehen
07.10.2009 16:06 Uhr von Cheshire
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
zusammenfassung: also fassen wir zusammen...
der shortnews-autor bezieht sich auf winfuture,
diese beziehen sich wiederum auf eine webseite die sich "semiAccurate" (zu deutsch: teilweise richtig) nennt...
SemiAccurate bezieht sich auf eine nicht näher benannte quelle die bei nVidia sein soll...
kommt nur mir diese bezugs-kette mehr wie eine verschwörungs-theorie als wie eine wirkliche news vor?
Kommentar ansehen
07.10.2009 16:13 Uhr von Poliander
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Verschwörungstheorie? Nein, sicher keine Verschwörungstheorie - aber Charlie Demerjian (das ist der Typ von SemiAccurate) lag mit seinen bisherigen Theorien FAST IMMER richtig. Er ist ein Branchenkenner, kennt sich sehr gut mit den Entwicklungs- und Herstellungszyklen aus, hat offenbar recht brauchbare Quellen und recherchiert um einiges sorgfältiger als alle Newsauthoren auf shortnews.de zusammen.

Trotzdem: Er berichtet nicht über FAKTEN, sondern stellt BEGRÜNDETE VERMUTUNGEN an - das muss man einfach im Hinterkopf behalten. Und er selbst macht daraus kein Geheimnis!
Kommentar ansehen
07.10.2009 16:18 Uhr von omar
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Irreführende News: Wenn ich Minuspunkte für die News geben könnte, dann wäre das hier der Fall. Schade daß es nicht mal einen Null-Stern Button gibt...

Wenn ein Hersteller eine Produktlinie einstellt, bedeutet das noch lange keinen Rückzug aus dem Segment (der High-End und Mid-Range Grafikkarten), und schon gar nicht ein "teilweiser" Rückzug, was auch immer das heißen mag.

Ich dachte zuerst "Haben wir schon wieder 1. April?"...

Da aktuell schon erste Infos zu den Nachfolgergrafikkarten durchsickern ist von einem Rückzug keine Rede...

Tatsächlich ist von Lieferschwierigkeiten die Rede (http://www.pcgameshardware.de/...)
"Über die Gründe der Knappheit von 55nm-GPUs bei Nvidia herrscht Meinungsvielfalt. Einige Webseiten tönen, dass Nvidia den High-End-Grafikkartenmarkt aufgeben will. Nvidia selbst verweigerte auf Nachfrage von PC Games Hardware jegliche Aussage. Es steht zu vermuten, dass Nvidia - wie im Übrigen auch andere Komponenten- und PC-Hersteller - die Nachfrage angesichts der Wirtschaftskrise zu gering eingeschätzt haben. Entsprechende Planungen finden wesentlich früher statt als die eigentliche Auslieferung. Vermutlich haben sich im Frühjahr und Sommer eher die Pessimisten bei Nvidia durchgesetzt, die eine konservative Planung befürworteten. Dafür spricht die anläßlich der Quartalszahlenbekanntgabe angekündigte Verringerung des Inventarbestands von rund 90 auf 30 Tage Vorratshaltung.

Außerdem will Nvidia bekanntlich die 40nm-Produktion ankurbeln, entsprechende Grafikkarten sind auch ab kommender Woche zu erwarten. Allerdings spielen Geforce G210 (zum Test) und GT 220 eher im Einsteigerbereich eine Rolle. Und Fermi-basierte Grafikkarten (ebenfalls mit 40nm-Prozess) sind frühestens Ende des Jahres ein Thema. Bis dahin ergibt sich eine unschöne Lücke in Nvidias Grafikkarten-Portfolio, denn nur die GTX 260 scheint keine Lieferschwierigkeiten zu haben. Bis zum Launch der Fermi-Karten hat Nvidia also vermutlich ein Angebotsproblem für Grafikkarten ab 200 Euro. "
Kommentar ansehen
07.10.2009 16:21 Uhr von omar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es interessiert hier Infos zur Nachfolgergeneration bei NVidia (G300 FERMI):
http://www.pcgameshardware.de/...
Kommentar ansehen
07.10.2009 16:45 Uhr von RinTinTigger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Absolute BURNER-news. Ich kann mir nicht vorstellen, dass NVIDIA nicht in der Lage ist mit Fähigen Köpfen Kosten zu senken und Fehler auszumerzen.....

Hammer!
Kommentar ansehen
07.10.2009 17:57 Uhr von mustermann07
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die spinnen wohl: :(
Kommentar ansehen
07.10.2009 20:08 Uhr von WTMReaper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
AMD hatte ATI aus der not aufgekauft und nun ist ATI marktführer... wer hätte das gedacht
nun dann sollte man sich auf höhere preise bei den high end karten bereit machen...
Kommentar ansehen
07.10.2009 20:11 Uhr von ylarie
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde es immer wieder schlimm wie viele Leute einfach nicht in der Lage sind einen Text sinngemäß zusammenzufassen.

In der Quelle steht nicht dass sich Nvidia dauerhaft vom Markt zurück zieht.
Sie nehmen nur nach und nach die aktuelle Reihe vom Markt.

Für mich ist allerdings erstaunlich dass die neuen Karten so schlecht sein sollen.
Gut, die Strategie mit diesen unnatürlichen Werten bei Bits und Bytes scheint vollkommen nach hinten losgegangen zu sein. Aber sowas sollte man eigentlich als Entwickler wissen.

Auf jeden Fall ist es dann nicht das erste Mal dass Nvidia eine Serie völlig verbockt.
Schon die Geforce 2 konnte den Erwartungen nicht standhalten. Die 5er-Reihe hätte man besser erst gar nicht bringen sollen. Und von der 8er habe ich ehrlich gesagt auch nicht viel gutes gehört.

Ich persönlich hab mich damals nach der Geforce 1 von Nvidia ausgeklinkt. Die Karte war in meinen Augen die einzig wahre.
Kommentar ansehen
07.10.2009 21:11 Uhr von ThehakkeMadman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade: Hatte mal vor einigen Jahren ne ATI. Schlecht war die nicht, trotzdem wollte ich nVidia. Tja, jetzt werd ich wohl gezwungen sein auf ATI umzusteigen :(

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?