07.10.09 11:20 Uhr
 286
 

Das LG Watchphone GD910 kommt im Oktober und versagt als Handy

Mit dem GD910 hat LG als einer der ersten Anbieter eine Uhr als Handy im Angebot.

Für 999 Euro bekommt man allerdings nur ein mittelmäßiges Handy ohne Videofunktion und beschränkter Format-Unterstützung. Auch der Speicher von rund 82 MByte trübt nicht nur den Musikgenuss.

Auch die Akkulaufzeit ist mit zwei Stunden zu kurz. Für den Anschaffungspreis kann man mehr Technik erwarten.


WebReporter: LordImportant
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Preis, Handy, Oktober, LG, Format, Akkulaufzeit, Watchphone
Quelle: www.os-informer.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2009 11:05 Uhr von LordImportant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nette Idee, aber der Zeit voraus. Die aktuelle Technik gibt bei so einem Formfaktor einfach noch nicht genug her.
Kommentar ansehen
07.10.2009 11:59 Uhr von the-doc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Akkulaufzeit: Das mit der Akkulaufzeit hast du aber wohl ein wenig falsch verstanden. Die Gesprächsdauer beträgt 2 Stunden. Die Akkulaufzeit im Standby Modus waren ich glaube 162 Stunden so wies im Datenblatt in der Quelle steht.
Kommentar ansehen
07.10.2009 12:13 Uhr von LordImportant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fehler: Da hast Du absolut Recht - danke für die Info. Die GESPRÄCHSDAUER beträgt rund 2 Stunden. Sorry dafür!
Kommentar ansehen
07.10.2009 13:17 Uhr von Johnny_Chimpo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Preis ist Voucher !
Absolut überzogen für solch eine Handy Uhr.
Auf Dealextreme.com findet ihr die schon viel viel günstiger.
Nur ggf. den Zoll mit einbeziehen.
Aber bis ihr bei 999 € sied könnt ihr dort schon einiges bestellen ;-)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?