07.10.09 08:56 Uhr
 168
 

Sozialverbände kündigen Protest gegen steigende Beiträge an

Wie ShortNews bereits berichtete, klafft in der gesetzlichen Krankenversicherung ein Loch in Milliardenhöhe. Inzwischen wurden von der ersten Krankenkasse Forderungen nach einer Erhöhung des allgemeinen Beitragssatzes laut. Dieser beträgt derzeit 14,9 Prozent.

Inzwischen regt sich dagegen Widerstand von Seiten der Sozialverbände. Diese kritisieren eine ungleiche Belastung zu Lasten der Arbeitnehmer. Eine weitere Erhöhung der Beiträge ohne eine gerechtere Verteilung könnten viele Menschen nicht schultern.

Auch der VdK äußerte die Befürchtung, eine schwarz-gelbe Koalition könnte den Weg für höhere Beiträge ebnen. Sollte dies eintreten, plant der Verband "alles zu mobilisieren, was mobilisiert werden kann", so Vdk-Präsidentin Mascher.


WebReporter: Tierpark_Toni
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Protest, Beitrag, Schwarz-Gelb, Krankenversicherung, Sozialverband, VdK
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2009 10:40 Uhr von mueppl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einfach überholte Verträge kündigen verringert auch die Kosten.
Kann ja nicht sein, dass wir benachteiligt werden und auch noch zahlen sollen.

z.B. dieses hier:

http://www.politik.de/...

http://www.deutsch-tuerkisches-recht.de/...
Kommentar ansehen
07.10.2009 12:10 Uhr von dr.b
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ehre dem Ansinnen aber wenn der vdk seine Mitglieder mobilisiert, dann sehe ich da weniger eine mobile Arbeitskampfgruppe, denn -mit Verlaub - eine Horde Rollatorbenutzer. Dieser Verband sollte sich eher mal mit dem Thema Kosten /Pharma und Lobbismus auseinandersetzen und dafür seine Mitglieder auf die Straße setzen.
Was bringt es wenn, wir keine höheren Beiträge haben, aber nachher über die Steuern die Lobby füttern.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet
Atomkonflikt: US-Präsident Trump droht Nordkorea mit Eskalation und Phase zwei
Dortmund: Tödlicher Streit - 16-Jährige attackiert Mädchen mit dem Messer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?