06.10.09 22:29 Uhr
 2.839
 

Nach Betrugsvorwürfen: Jürgen Kellermeier beging Selbstmord

Am Morgen des 3. Oktober fand die Ehefrau des ehemaligen NDR-Programmdirektors ihren Mann tot im Lichtschacht des Hauses, in dem sie gemeinsam wohnten.

Laut Polizeiangaben wird ein Unfall ausgeschlossen. Ein Abschiedsbrief wurde allerdings auch nicht gefunden.

Kellermeier war bis 2004 Chef von Doris J. Heinze, die beim NDR als Spielfilmchefin tätig war. Sie wurde vor Kurzem entlassen, weil sie Drehbücher unter falschem Namen verkaufte, um ein doppeltes Gehalt zu bekommen.


WebReporter: brimberry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Selbstmord, Betrug, Vorwurf, NDR, Jürgen Kellermeier, Jürgen Kellermann
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN


Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2009 22:25 Uhr von brimberry
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn der Mann nur bis 2004 Chef von Frau Heinze war, hat er doch nichts mehr mit diesem Fall zu tun und ist auch nicht dafür verantwortlich.
Kommentar ansehen
06.10.2009 23:48 Uhr von willi_wurst
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
vielleicht nicht ganz so unwichtig der gute mann litt an angeblich unter depressionen...
Kommentar ansehen
07.10.2009 07:56 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
den mann kennt doch eh niemand finde die nachricht ziemlich irrelevant.
Kommentar ansehen
07.10.2009 08:11 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm Selbstmord ohne Abschiedsbrief? Naja für die Bild ist es immer ein Selbstmord, weil es dann eine menschliche Tragödie ist. Wobei die Indzien, wie man fairerweise sagen muss, einen Selbstmord als wahrscheinlich annehmen lassen.
Kommentar ansehen
07.10.2009 08:27 Uhr von eagle_eye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der wurde umgebracht: der NDR ist einer der wenigen Sender die noch kritische Sachen besonders Regierungskritische Sachen ausgestrahlt haben ..genau wie mit dem typ von fox news in usa der angeblich auch selbstmord begangen hat bevor er seine haltung zu 9/11 etc preisgeben konnte..
Kommentar ansehen
07.10.2009 08:48 Uhr von U.R.Wankers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er soll vom Betrug nichts gewusst haben: "In seiner Amtszeit baute Kellermeier das Dritte Programm des NDR-Fernsehens um. Er gilt als Erfinder des Vorabendmagazins "DAS!". Auch als Hörfunkdirektor des Senders, ein Amt, das er von 1988 bis 1990 bekleidete, tat er sich durch Reformeifer hervor: Er schuf das Nachrichtenprogramm NDR 4, das heutige NDR Info.

Der promovierte Historiker begann seine Karriere als Journalist. Nach einem Volontariat und ersten Erfahrungen als Redakteur bei der Bielefelder "Freien Presse" ging er 1966 für den NDR als Hörfunkkorrespondent nach Bonn. 1974 gelang ihm dort sein größter Scoop: Er meldete als Erster den Rücktritt des damaligen Bundeskanzlers Willy Brandt. 1976 wurde Kellermeier stellvertretender Chefredakteur und 1980 Chefredakteur des NDR-Hörfunks.


Die ehemalige NDR-Fernsehspielchefin, gegen die die Staatsanwaltschaft wegen Betrugs ermittelt, begann in seiner Amtszeit damit, dem Sender Drehbücher zu verkaufen, die sie und ihr Mann unter Pseudonym geschrieben hatten.

Kellermeier galt als Förderer Heinzes. Dem Abendblatt sagte er erst vor wenigen Wochen, er sei von ihr "getäuscht und enttäuscht" worden. Nach Angaben des NDR, der die Affäre durch seine Innenrevision aufarbeiten lässt, liegt gegen ihn nichts vor. (khr/kaf/sba/hjf)"

http://tinyurl.com/...
Kommentar ansehen
07.10.2009 22:27 Uhr von Generalissimus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wieder typisch, erst unehrliche und krumme Dinge machen und sich dann aus der Verantwortung stehlen wollen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN



...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?