06.10.09 19:53 Uhr
 374
 

Seligenstadt: Bio-Hysterie erreicht die Hundewelt

Vor etwa einem Jahr riet Freundin Sibylle G. (32) doch Bionahrung für Hunde herzustellen und zu verkaufen. Die damalige Informatikerin fand die Idee zunächst eher zum Lachen, jetzt backt und vertreibt sie mit Erfolg Bio-Hundekuchen.

Aus ihrer Küche, in der sie viele Stunden arbeitet, finden inzwischen verschiedene Hundekuchen mit Apfel-Cranberry- oder "Karotte-Mais-Geschmack den Weg in die Hunde-Boutiquen Deutschlands.

Die mutige Geschäftsfrau denkt derzeit über eine neue Sorte der Bio-Hundekuchen nach, die auch Fleisch enthalten soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Welt, Hund, Bio, Futter, Hysterie
Quelle: www.mainpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2009 23:29 Uhr von U.R.Wankers
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wohl eher Hunde-Hysterie: Hunde-Metzger, Hunde-Psychologen, Hunde-Hotel, Deckchen, Schühchen, Täschchen, und sogar Schmuck etc pp

Da wird jeder Aufwand für oft neurotische Kläffer betrieben,
die Fusswege, Parks und Grünflächen zuscheissen.

Bio hat primär etwas mit qualitativ hochwertigen und relativ unverseuchten Lebensmitteln zu tun.

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
07.10.2009 05:32 Uhr von Pitbullowner545
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ok, wie jeder meint

mein Hund bekommt weiterhin sein normales hundefutter, der kriegt von diesem Biozeugs nämlich durchfall
Kommentar ansehen
07.10.2009 10:41 Uhr von xj12
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also: die Frau finde ich spitze! Die macht mit der Dummheit anderer nen netten Haufen Geld - haette ich mal draufkommen sollen ;-)
Kommentar ansehen
07.10.2009 10:50 Uhr von Suppenhund
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Bio ist sich überhaupt keine fleischfressenden Haustiere zu halten.

Man könnte dadurch die Massentierhaltung reduzieren und natürliche Arten schützen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?