06.10.09 14:50 Uhr
 1.081
 

Eigenes Gesicht in "FIFA 10": Versprochenes Game-Face-Feature weiterhin fehlerhaft

Electronic Arts gibt "FIFA 10"-Spielern die Möglichkeit, Fotos des eigenen Gesichtes in "FIFA 10" einzubinden. Leider funktioniert dieses sogenannte Game-Face-Feature noch nicht problemlos.

EA hat nach eigenen Aussagen am gestrigen Montag aufgrund von zu hohem Andrang die "FIFA 10"-Game-Face-Server abgeschaltet.

In den kommenden 48 Stunden soll dann aber das versprochene Feature für "FIFA 10" wieder ordnungsgemäß funktionieren.


WebReporter: FernandoTorlos
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Gesicht, Server, EA, Electronic Arts, FIFA 10
Quelle: www.videogameszone.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Battlefield 1": Offene Beta-Phase und Early-Access-Zugänge bestätigt
Electronic Arts: Millarden-Umsätze mit digitalen Inhalten
Electronic Arts will bei PC-Spielern beliebter werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2009 14:47 Uhr von FernandoTorlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle http://www.videogameszone.de erläutert in einer Anleitung, wie man sein Gesicht in FIFA 10 hochladen kann, sobald das Feature funktioniert.
Kommentar ansehen
06.10.2009 16:25 Uhr von Pitbullowner545
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wieviele: Namen will sich Computec eigentlich noch erstellen um zu verschleiern das die News alle von dem Verlag kommen?

wir sind nicht blöd liebe Computeceinheitsredaktion

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Battlefield 1": Offene Beta-Phase und Early-Access-Zugänge bestätigt
Electronic Arts: Millarden-Umsätze mit digitalen Inhalten
Electronic Arts will bei PC-Spielern beliebter werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?