06.10.09 12:25 Uhr
 1.996
 

Bonner Straßenstrich: Wohin sollen die Freiluft-Huren?

Die Stadt Bonn plagt sich seit Wochen und Monaten mit dem Standort des städtischen Straßenstrichs. Nun könnte es sein, dass für die Freiluft-Huren alles beim Alten bleibt.

Anwohner hatten sich mehrfach über öffentlichen Sex und benutzte Kondome beschwert, die Stadt suchte Ausweichlösungen. Doch nun macht es den Anschein, dass es keine geben wird.

Zumindest bis Ende des Jahres wird gelten, dass sich die Liebesdamen nur zwischen 20 und sechs Uhr anbieten dürfen und die Innenstadt Sperrzone bleibt.


WebReporter: Mister_M
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Straße, Prostituierte, Hure, Strich, Nutte, Freiluft
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Streit in Mönchengladbach: Mann bei Angriff mit Glasflasche schwer verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2009 12:36 Uhr von Dennis112
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Skandal.....
Kommentar ansehen
06.10.2009 13:28 Uhr von zuo
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch ganz einfach: Mülleimer aufstellen
Kommentar ansehen
06.10.2009 13:31 Uhr von xilim
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
im Sperrbezirk!
Kommentar ansehen
06.10.2009 13:56 Uhr von maki
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
"Wohin sollen die Freiluft-Huren?": Na in die Callcenter der Hotlines diverser Unternehmen wie Siemens und HP, wo schon paar ihrer Ex-Kollegen die Anrufer stressen...
Kommentar ansehen
06.10.2009 23:56 Uhr von Lacentia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was verändert? Fahr dort ab und zu vorbei und es ist heute genauso, wie es noch vor 3 Jahren war. Ein Strich wie jeder andere nehm ich an.
Kommentar ansehen
01.12.2010 10:08 Uhr von Seravan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
skandal um rosi

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?