06.10.09 11:58 Uhr
 9.525
 

Öl-Exporteure wollen keine Dollars mehr annehmen

Nach dem Bericht einer britischen Tageszeitung planen arabische Golfstaaten gemeinsam mit Russland, China, Japan und Frankreich die Abkehr vom US-Dollar als Ölwährung.

Hierzu habe es geheime Gespräche gegeben.

Das Ziel der beteiligten Staaten: Der Greenback soll zur Zahlung von Öl durch einen Währungskorb ersetzt werden, der auch Gold beinhalten soll.


WebReporter: Closeau
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar, Gold, Öl, Währung, Export
Quelle: www.goldreporter.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Einigung im Tarifstreit bei VW

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2009 11:56 Uhr von Closeau
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wann das tatsächlich ein eintreten sollte, dann gute Nacht Dollar und auch die USA dürfte damit endgültig abgewirtschaftet haben.
Kommentar ansehen
06.10.2009 12:01 Uhr von Marky
 
+34 | -1
 
ANZEIGEN
So weit: sind wir also schon.

Ich geh dann schonmal in den keller ^^
Kommentar ansehen
06.10.2009 12:18 Uhr von Salvatore3
 
+37 | -2
 
ANZEIGEN
Das wäre für die USA der Genickschlag: Ich kann mir kaum vorstellen, dass die USA das "zulassen" werden. Das Abrücken vom Dollar ist doch auch dem Irak Und Saddam) schon zum Verhängnis geworden.
Kommentar ansehen
06.10.2009 12:20 Uhr von Klassenfeind
 
+15 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.10.2009 12:22 Uhr von Gorli
 
+33 | -2
 
ANZEIGEN
Ich schätz mal, die werden dann in absehbarer Zeit den Euro verwenden. China deckt sich ja schon fleissig mit Euros ein.
Kommentar ansehen
06.10.2009 12:29 Uhr von crybabynol
 
+9 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.10.2009 12:31 Uhr von Slaydom
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
@cry: also mom steigt der Euro ziemlcih stark^^
Kommentar ansehen
06.10.2009 12:34 Uhr von BQL4ever
 
+20 | -22
 
ANZEIGEN
@Gorli: Euros ???

Einzahl = Euro
Mehrzahl = Euro

die Strecke von x nach y sind ja auch nicht 100 Kilometers, sonder Kilometer !!!

Man man, was ein Deutsch, aber sich darüber uffrege :-D
Kommentar ansehen
06.10.2009 12:36 Uhr von crybabynol
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@ saydom: ja das ist richtig und gewollt. Denn die Amerikaner steuern den Kurs des Euros (beeinflussen diesen). Und das schon seit der D-Mark. Denn momentan sind sie bestrebt ihren Export anzukurbeln und das schon seit geraumer Zeit.
Kommentar ansehen
06.10.2009 12:47 Uhr von Salvatore3
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@Crybabynol: Welchen Export? Was produzieren die USA den noch??
Kommentar ansehen
06.10.2009 12:50 Uhr von Tzvi_Nussbaum
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Wißt ihr eigentlich: das das was schlechtes ist?

Ein Währungskorb ist nichts anderes, als das was die ganze Krise ausgelöst hat!

Dann wird Öl in Euro, Dollar, Yen usw bezahlt. Hinzu kommen z.B. Kredite von Eigenheimbesitzer die auf Pump gekauft haben und diese Kredite werden nun in Öl umgetauscht und das ganze Spiel geht von vorne los!
Kommentar ansehen
06.10.2009 12:57 Uhr von Perisecor
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die Goldverkaufsquelle spricht von Öl durch Gold!! Sehr seriös.

Das ist, wie wenn bmw.de erklärt, dass Öl in Zukunft mit BMW gehandelt werden soll - und nicht mehr mit Dollar.

Aber manche lassen sich halt gerne beeinflussen. :)
Kommentar ansehen
06.10.2009 13:03 Uhr von chris168
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
ich kenn mich damit: nicht aus

kann mir jemand erklären warum das gut bzw. schlecht ist
Kommentar ansehen
06.10.2009 13:16 Uhr von surfingman
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Weg mit dem Dollar: Ob es gut oder schlecht ist wird sich erst in Zukunft zeigen, wenn feststeht was da wirklich in den Korb einfließt.

Ein Gutes hats auf jeden Fall: Die Ölkonzerne können sich nicht mehr auf den schwankenden Dollarkurs berufen um die Benzinpreise künstlich hochzutreiben.
Und je nach Zusammenstellung des Korbs wird der Ölpreis unabhängiger von Währungsschwankungen und somit EVENTUELL stabiler.
Kommentar ansehen
06.10.2009 13:19 Uhr von Tzvi_Nussbaum
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@chris168: Es ist schlecht, weil in dem Währungskorb alles mögliche drin sein kann.
Das ganze kann soweit getrieben werden, was genau in dem Währungskorb drin ist, wie zuletzt bei der aktuellen Krise. Am Ende blickt keiner mehr durch. Das können Kredite von Privatleuten sein, die Altersvorsorge der Leute, Hypotheken und sonstiges Zeugs.
Selbstverständlich auch Gold und andere Hartware. Aber das ganze wird wie zuletzt auf eine Krise und eine Verteilung von unten nach oben hinauslaufen!
Kommentar ansehen
06.10.2009 13:23 Uhr von Tzvi_Nussbaum
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@surfingman: Nicht unbedingt!
Wenn auf einmal jemand in seinem Korb schaut und merkt das da lauter faule Sachen drin sind, wird er sich das Geld über kurz oder lang vom Kunden holen.
Entweder über Preiserhöhungen oder im schlimmsten Fall vom Steuerzahler indirekt über den Staat, weil der wieder dafür gerade stehen muss, weil zu "Systemrelevant".

Egal wie es kommt, wir werden auf jeden Fall die Verlierer sein :)
Kommentar ansehen
06.10.2009 13:35 Uhr von Realwirtschaft
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Dementi: Der Zeitungsbericht wurde allerdings bereits dementiert:

http://www.ibtimes.de/...

Die derzeit wieder kursierenden Gerüchte über eine Ablösung des Dollars im Ölhandel sind ein sehr heißes Eisen - zu heiß um es undementiert zu lassen.
Wer weiß schon was wirklich passieren wird? Eine gewisse Ohnmacht stellt sich da schon ein, Scheichs und chinesische Kommunisten haben es in der Hand, wie es weitergeht.
Kommentar ansehen
06.10.2009 13:37 Uhr von Salvatore3
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten! n/t
Kommentar ansehen
06.10.2009 13:49 Uhr von Perisecor
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Die Goldverkaufsquelle spricht von Öl durch Gold!! Sehr seriös.

Das ist, wie wenn bmw.de erklärt, dass Öl in Zukunft mit BMW gehandelt werden soll - und nicht mehr mit Dollar.

Aber manche lassen sich halt gerne beeinflussen. :)
Kommentar ansehen
06.10.2009 14:32 Uhr von kirgie
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Tzvi_Nussbaum: Ein Währungskorb ist eine gewichtete Zusammenfassung verschiedener Währungen zu einer Einheit.

Die Währungskomponenten werden grundsätzlich so gewählt, dass die Gewichte in etwa die wirtschaftliche Bedeutung der beteiligten Länder widerspiegeln.

Wo genau sind da faule Sachen drin? Wenn die Verkäufer an dem Währungskorb mitarbeiten, dan werden sie garantiert verhindern, das sie demnächst wertloses Zeug für ihr Öl kriegen!

Das ganze ist einfach nur ein versuch das Öl von einer einzigen Währung zu entkoppeln. Die Verkäufer hätten den vorteil das ihr Einkommen nicht mehr vom Kurs einer einzigen Währung abhämgig ist und die Käufer hätten den Vorteil, das sie nicht mehr von einem einzigen Staat abhängig sind - das Gold soll wohl die stabilität zusätzlich erhöhen (in der wirtschaftskrise sinken die Währungen aber das Gold steigt zum ausgleich)
Und es ist klar das es sofort dementiert wird, die USA bomben jeden weg der offen versucht das Öl vom Dollar zu trennen.
Kommentar ansehen
06.10.2009 16:23 Uhr von wordbux
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Abkehr vom US-Dollar als Ölwährung: Dann muss ja Nord Korea langsam anfangen Euro zu drucken.
Kommentar ansehen
06.10.2009 17:08 Uhr von readerlol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Euro: ist mit 70% vom Dollar gedeckt... also machen die den Arschhoch gehen wir gleich mit... die 30% die wir vielleicht mit Gold decken können werden niemals reichen....
Kommentar ansehen
06.10.2009 18:10 Uhr von linuxu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist schon lange im: Gespräch das der Dollar als Weltwirtschaftswährung abgeschafft werden soll.Das ist nichts neues.Es wird auch davon ausgegangen das der IRAK Krieg nur dadurch ausgelöst wurde.Saddam Hussein trieb das voran.
Das mag der eine oder andere als Verschwörungstheorie halten
aber das ist durch seriöse Politikwissenschafter und Politjournalisten bewiesen worden.

Sollte das mal kommen wäre das der Ruin und der Zusammenbruch der USA

.
Kommentar ansehen
06.10.2009 18:59 Uhr von rolf.w
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aus der Quelle: "Die Golfstaaten Saudi-Arabien, Abu Dhabi, Kuwait und Katar gehören angeblich zu den Initiatoren."

Kuwait soll dabei sein?! Wer soll das denn bitte glauben?
Kommentar ansehen
06.10.2009 20:10 Uhr von Eculeus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Saudi Arabien hat zuviel US-Kapital: Das könnte ich mir nicht vorstellen das es dazu kommt. Vor allem aus der Sicht von Saudi Arabien nicht. So viel ich weiß besitzen die Öl Scheichs 12 % des gesamten US- Immobilien Marktes. Da dies ein Erdrutsch für den Dollarkurs bedeutet hat Saudi-Arabien kein Interesse daran.

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?