06.10.09 10:31 Uhr
 591
 

"Operation Flashpoint 2: Dragon Rising" enttäuscht im Test

Die Militär-Simulation "Operation Flashpoint: Dragon Rising" erhält im Test von "PC Games" nur 77 Prozent "Spielspaß".

Bemängelt werden vor allem Aussetzer bei der Künstlichen Intelligenz der virtuellen Kameraden.

Außerdem würde das Spiel im Multiplayer-Modus enttäuschen. Einzig der kooperative Modus sei gelungen, für den Rest gebe es zu wenige Punkte.


WebReporter: Nuketheduke
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Test, Computer, Player, Operation Flashpoint 2, Operation Flashpoint 2: Dragon Rising
Quelle: www.pcgames.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2009 10:34 Uhr von FernandoTorlos
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Warum: werden Fortsetzungen der guten ersten Teile meist verhunzt? Ich check das nich...
Kommentar ansehen
06.10.2009 11:56 Uhr von tdsyco
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jau! 77% is ja auch echt scheiße! Total miese Wertung. Unter 90% lohnt sich kein Spiel zu kaufen!
Blaaaaaah!
Die Bewertung vieler Spielemagazine ist absolut daneben, genau wie diese Spiele-News hier immer ...
Kommentar ansehen
06.10.2009 14:45 Uhr von XIIZQ
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@FernandoTorlos: das liegt daran weil ofp1 und ofp2 von 2 herstellern ist, hersteller 1 hat ja die 2 verklagt.. jetzt weisste auch warum

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?