06.10.09 09:45 Uhr
 720
 

Frankreich: Belohnung für Nicht-Schulschwänzer

Um das immer größer werdende Problem von Schulschwänzern in Frankreich in den Griff zu bekommen, haben einige Lehranstalten einen völlig neuen Lösungsansatz bedacht.

Wer zur Schule kommt, wird mit einer Reihe Vergünstigungen belohnt. So winken jenen, die nicht zu faul zum Aufstehen sind unter anderem Bargeld und Zuschüsse für die Führerscheinprüfung.

In Marseille wird selbst das Kollektiv wird am Ende eines Schuljahres mit einer großen Summe Bargeld belohnt, wenn die Klasse die wenigsten Versäumnisse hatte.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frankreich, Schule, Führerschein, Lösung, Belohnung, Schulschwänzer, Lehranstalt
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Es gibt nun eine Insel nur für Frauen
"Dämonisches Kind" schreit acht Stunden lang während Lufthansa-Flug
USA: Vierzehn Würmer aus dem Auge einer Frau entfernt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2009 09:49 Uhr von el_che
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
sehr geile: idee, jetz bleibt nur noch zu hoffen das se auch klappt und kein zu großes loch in die kassen reisst ;)
Kommentar ansehen
06.10.2009 09:56 Uhr von Mendix
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
tut mir leid aber wer nicht von alleine klug genug ist in die schule zu gehen ist selber schuld! finde das mit dem geld keine gute idee, verfälscht den schulsinn! "lern was, dann bekommst du später viel geld" nicht " du bekommst geld damit du was lernst "
Kommentar ansehen
06.10.2009 10:14 Uhr von el_che
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@mendix: man muss es aber realistisch betrachten, wenn es zuviel schulschwänzer gibt schadest du damit auf kurz oder lang der ganzen wirtschaft im land, denn irgendwann sollen die ja alle mal gute arbeit leisten, aber wer soll noch gute arbeit leisten wenn du auf gut deutsch gesagt nur noch idioten im land hast weil die meisten kein abschluss mehr ham, einfach weil so viele schule schwänzen, dann hast in 10 jahren lauter arbeitslose die iwie durchkriegen musst und ein riesenloch reinreisen, es ist zwar traurig auf solche methoden zugreifen zu müssen, aber drastische situationen erfordern nunmal drastische maßnahmen
Kommentar ansehen
06.10.2009 10:21 Uhr von eagle_eye
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das: Schulsystem in Frankreich sowie auch hier ist einfach nur kaputt. Dazu kommen riesige soziale Ungleichheiten innerhalb der Familien und ein Fernsehprogramm das dies noch unterstützt. Und vor allem hier sollte man mal Lehrkräfte einstellen die ihrem Amt auch gewachsen sind und ....

zum Thema Lehrer hier ein lustiges Video:

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
06.10.2009 10:23 Uhr von Mendix
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@el_che: das ist mir klar, wenn man im inneren kein gewisses bildungslevel mehr hat dann steigt die arbeitslosenquote, die kaufkraft sinkt und wir sind in nem wunderbaren teufelskreis der irgendwann zum ende des landes führt! aber ich finde nicht das bezahlen um was zu lernen der richtige weg dagegen ist! wenn die eh schon keinen bock auf schule haben, sitzen die da rum.. stören die anderen die was lernen wollen, und kassieren ab! lernen tun sie dabei nichts!
und was ist mit denen die durchfallen würden weil sie keinen bock auf lernen haben? bekommen die dann auch weiter geld... schmeißt man sie raus?
Kommentar ansehen
06.10.2009 10:36 Uhr von Mendix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mooomentamal es gibt schon geld vom staat fürs nichtstun... oder täusche ich mich da?;)
Kommentar ansehen
06.10.2009 10:38 Uhr von el_che
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tjaha: hauptsache mal geschimpft, aber schaltet ma euer köpchen ein und überldegt ma ob euch was besseres einfällt die leute in die schule zu bekommen, das mit dem unterrichtsstören ist schnell erledigt, wer nicht lern wird ausgeschlossen, wer ausgeschlossen wird bekommt kein geld, zuviel ausschluss bedeuted das die klassenpremie am jahresende flachfällt und dann möchte ich nicht der sein wegen dem der rest kein geld bekommt und hey, ganz ehrlich, ich hätt mich wie ein schnitzel gefreut wenn ich auch noch geld dafür bekommen hätte was aus mir zu machen, damals als ich noch inner schule war ;)
Kommentar ansehen
06.10.2009 12:43 Uhr von BadBorgBarclay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich: keine schlechte Idee. Wer stört fliegt ist ja so schon der Fall. Und wenn die Schule das mit den Fehlstunden der Schüler genau aufzeichnet und ausrechnet (Viele Lehrer melden Schüler als "Nicht Anwehsend" wenn sie sie aus dem Unterricht werfen) ist das mit der Prämie für das lernen Realisierbar.

Und die Klassenprämie animiert Schüler ja dazu ihre Klassenkameraden davon abzuhalten Mist zu bauen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?