05.10.09 18:11 Uhr
 1.203
 

Kann sich Westerwelle bei der Homosexuellen-Ehe gegen CDU/CSU durchsetzen?

Im Wahlkampf hatte Guido Westerwelle (FDP) mehrfach die Gleichstellung der Homosexuellen-Ehe mit der Ehe gefordert, wie es das Wahlprogramm der FDP auch vorsieht. Nun wurde Westerwelle von homosexuellen Oppositionspolitikern aufgefordert, seinen Worten auch Taten folgen zu lassen.

Bislang sträubt sich die CDU/CSU bei der Gleichstellung und in den Ländern mit FDP-Regierungsbeteiligung konnte sich die Partei bei diesem Thema nie durchsetzen.

Während der SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Kahrs dem FDP-Politiker seine Unterstützung und die der SPD anbietet, glaubt der Berliner Linken-Vorsitzende Klaus Lederer nicht daran, dass Westerwelle wegen dieses Punktes die Koalition riskieren würde.


WebReporter: W.Marvel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Politiker, FDP, CSU, Ehe, Homosexualität, Guido Westerwelle, Homosexuellen-Ehe
Quelle: www.fr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leben von Guido Westerwelle wird verfilmt
Guido Westerwelle wurde beigesetzt: Angela Merkel wird ihn vermissen
Köln: Guido Westerwelle wird beigesetzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2009 18:16 Uhr von Rick-Dangerous
 
+27 | -8
 
ANZEIGEN
Zum Glück: hat Deutschland derzeit keine anderen Probleme
Kommentar ansehen
05.10.2009 19:41 Uhr von Ned_Flanders
 
+13 | -13
 
ANZEIGEN
War doch klar, dass der Guido seine Interessen an erster Stelle setzt.
Herr Eitelkeit in Person muss noch schnell seine Nase pudern lassen, ehe er sich um die Probleme der Bürger kümmert.

Mensch Leute, warum habt ihr den gewählt?
War es sein Grinsen?
Habt Ihr am Vorabend etwas schlechtes gegessen oder getrunken?
Wurdet Ihr bestochen oder gar bedroht?

Der kann doch nichts, außer grinsen.
Das Einzige was ich dem zutraue, ist eine Steuersenkung in minimaler Form. Aber Merkel ist clever genug, um sich das an anderer Stelle zurückzuholen.

...und schon wieder ein graues Haar mehr, Dank Euch Klotzköpfe von Schwarzgelb-Wählern und Wählerinnen !!!
Kommentar ansehen
05.10.2009 19:58 Uhr von Intolerant
 
+7 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.10.2009 20:22 Uhr von mainville
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
kein problem: sollen die machen aber vorher sollen die mal deutschland wieder vernünftig regieren
Kommentar ansehen
05.10.2009 21:20 Uhr von kommentator3
 
+9 | -15
 
ANZEIGEN
wozu soll: die subvention des zusammenlebens zweier männer mit öffentlichen mitteln bitte gut sein?
Kommentar ansehen
05.10.2009 21:44 Uhr von Bender-1729
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Theoretisch dafür, ABER Also prinzipiell ist es mir wirklich total egal, was die Leute privat in ihren Schlafzimmern machen, aber ich für meinen Teil denke mir, dass die Wenigsten (inkl. mir) die FDP gewählt haben, damit Westerwelle sich für die Interessen der Schwulen einsetzt, sondern um die Interessen der FDP als Partei zu vertreten und das sollte gefälligst Vorrang haben, bevor er seine Energie in "Nebensächlichkeiten" wie Ehegesetze steckt. Dieses Land hat schlimmere Probleme!

Wie bereits gesagt: Wirklich nichts gegen Homosexuelle, aber ich habe die FDP gewählt und nicht die Schwulen und Lesben Partei! Also möchte ich persönlich auch, dass die Interessen der Partei an erster Stelle kommen.
Kommentar ansehen
05.10.2009 22:03 Uhr von masche1976
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@Kommentator3: Gegenfrage: Warum soll das kinderlose Zusammenleben eines Hetero-Paares steuerlich günstiger gestellt werden (Stichwort Ehegatten-Splitting)? Sobald Kinder da sind, ok. - Aber ohne Nachwuchs? Warum?
Kommentar ansehen
05.10.2009 23:20 Uhr von kommentator3
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@masche1976: genau dagegen habe ich mich bereits mehrfach ausgesprochen.

Bin da voll deiner Meinung.
Kommentar ansehen
05.10.2009 23:26 Uhr von masche1976
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Kommentator3: Na wunderbar! ;-)

Also: Finanzielle Besserstellung von Familien, gerne!

ABER: Gleiche Rechte (also keine finanziellen Vorteile) für Paare ohne Kinder! - Egal in welcher Geschlechter-Konstellation.
Kommentar ansehen
05.10.2009 23:35 Uhr von kommentator3
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ein solches Vorgehen ist nicht nur gerecht: sondern bringt zusätzlich einen Milliarden-Geldsegen für Sozialversicherungen und Bundeshaushalt.
Kommentar ansehen
06.10.2009 00:24 Uhr von Achtungsgebietender
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Ned_Flanders - goil, was für ein selzen: dämlicher und substanzloser Scheißkommentar. Kein Wunder, kommt ja auch von einem, der diese lächerliche Kinderserie mit den pissgelben Menschen zum Kult hochstilisiert, wie seine ganzen mitlaufenden Kollegen. "Ist ja so supi-dupi hochintellektuell, diese Serie und ja auch ach so hintergründig, das finden irgendwie auch alle in meinem Freundeskreis - ich auch" - Schwachsinn. Und dann kommt auch noch so eine inkompetente, beleidigende Meinung heraus.
Und nenn´ uns noch einmal "Klotzköpfe" , Du kleiner Simpsons-Gucker!
Kommentar ansehen
06.10.2009 04:01 Uhr von Gnupo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Rick-Dangerous: Was soll denn das bitte für eine Meinung sein? ;-)
glaubst du ernsthaft, dass die Homo-Ehe die Thematisierung anderer Probleme verhindern würde? Ich halte es für eine Schande, dass es im Jahre 2009 immernoch genug Ewig-gestrige gibt, die an anachronistischer Ungleichbehandlung festhält und jeder Versuch, Ungerechtigkeit abzubauen ist ersteinmal begrüßenswert, ganz egal aus welcher Richtung, dies _wäre_ bernünftiges regieren und wäre btw. einer der wenigen positiven Beiträge, den eine zu grunde gerichtete Liberale noch leisten könnte... so far
Kommentar ansehen
06.10.2009 08:45 Uhr von Hrvat1977
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
War ja klar: dass der sich jetzt um so einen Scheiss kümmert.Ich hoffe er denkt an die vielversprochenen Steuersenkungen.Die FDP steht aber unter Druck.Wenn sie die Versprechungen nicht halten können die sie vor der Wahl so prophezeit haben,dann wurden sie die nächsten 50 Jahre das letzte mal gewählt.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leben von Guido Westerwelle wird verfilmt
Guido Westerwelle wurde beigesetzt: Angela Merkel wird ihn vermissen
Köln: Guido Westerwelle wird beigesetzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?