05.10.09 13:24 Uhr
 238
 

Wunsiedel: Im Internet gab es Gewaltandrohungen gegen zwei Schulen

Im oberfränkischen Wunsiedel alarmierten am Abend des gestrigen Sonntag Eltern die Polizeibehörde. Den Grund dafür boten Gewalttat-Androhungen im Internet. Betroffen von der anonymen Androhung waren zwei wunsiedler Schulen gewesen.

Eine genaue Orts- bzw. Zeitangabe war auf der Internetseite allerdings nicht genannt worden. Aufgrund umgehender Fahndungsarbeiten gelang es Ermittlern der Kripo Hof noch nachts ein 15 Jahre altes Schulkind dingfest zu machen und zu verhören. Der Verdächtige ist Schüler einer Schule in Wunsiedel.

Obwohl keine genaueren Angaben zur Gewalttat vorlagen, führte die Polizeibehörde am heutigen Montag an zwei Schulen in Wunsiedel Überprüfungen durch. Allerdings wurde während der Kontrollmaßnahmen nichts Auffälliges festgestellt.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Internet, Schule, Gewalt, Drohung, Wunsiedel
Quelle: www.polizei.bayern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2009 14:48 Uhr von Babykeks
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da sollte man in alle Richtungen nachforschen Wird denn da auch mal in die Richtung geforscht, WARUM gegen die beiden Schulen Drohungen ausgesprochen wurden?!

* Wars einfach nur aus "Spass"?

* Gibt es ernstzunehmende Zustände an den Schulen, denen man nachgehn müsste?

* Will vielleicht jemand einem Mitschüler große Schwierigkeiten machen? (Denn das war noch nie so einfach wie heute. Viele gehen unbedarft mit ihren Zugangsdaten um - einfach in ein Internetcafe, im SocialNetwork des Mitschülers ne Drohung rauslassen - fertig. Der wird nie mehr glücklich.)


...aber natürlich wird sicher wieder nur nach Killerspielen und Metal-MP3s gesucht... ^^

Wenn ihr alle Counterstrikes verboten habt, alle Mixtapes verbrannt und alle Metalhörer eingesperrt sind - dann werdet ihr sehen, dass ihr eure Kinder DOCH erziehen müsst, mit Lügen und Parolen nicht ewig durchkommt und nicht alle Probleme durch noch mehr Kameras gelöst werden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?