05.10.09 08:07 Uhr
 12.926
 

Drei Tote: Das Oktoberfest und seine Schattenseite

Erschreckende Bilanz nach dem Oktoberfest in München. Drei Besucher starben, deren Tod im Zusammenhang mit der Wiesn stehen soll. Alle drei waren betrunken.

Ein Australier ging auf dem Gleis, als er auf dem Weg zu einem Campingplatz war. Er zog sich bei dem Zusammenprall mit einer S-Bahn tödliche Verletzungen zu. Ein 51-Jähriger starb - Todesursache war vermutlich sein Erbrochenes. Ein Engländer stürzte aus seinem Hotelzimmer. Auch für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Insgesamt schenkten die Wirte 6,5 Millionen Maß Bier aus - an rund 5,7 Millionen Besucher. 759 Gäste übernahmen sich mit dem Alkoholkonsum - die meisten von ihnen waren jünger als 30 Jahre alt.


WebReporter: shorty_deluxe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Alkohol, Oktoberfest, Schattenseite
Quelle: www.lieblingsbier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei
Todesraser tötet zwei Buben - nur 6 Monaten Bewährung!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2009 08:17 Uhr von sickboy_mhco
 
+54 | -0
 
ANZEIGEN
die zahl der: raubüberfälle, schlägerrein, vergewaltigungen werden mal wieder verschwiegen
Kommentar ansehen
05.10.2009 08:22 Uhr von Hirnfurz
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Geiler Satz: "Er zog sich bei dem Zusammenprall mit einer S-Bahn tödliche Verletzungen zu."

Also so schlimm das ganze auch ist - aber bei dem Satz musste ich doch schmunzeln...

Aber wer seine Grenzen nicht kennt, ist irgendwo auch selbst schuld. Sie alle waren erwachsen. Ein bisschen Vernunft kann man da doch erwarten, oder nicht?
Kommentar ansehen
05.10.2009 08:43 Uhr von sirKnatter
 
+40 | -2
 
ANZEIGEN
Die Wiesn tötet Menschen. Wo bleiben die Politiker, die das Oktoberfest jetzt verbieten wollen?
Kommentar ansehen
05.10.2009 08:47 Uhr von Skepsis
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ist das der Engländer der beim Pullern aus dem Fenster fiel?
Kommentar ansehen
05.10.2009 09:03 Uhr von Madchaser
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ Hirnfurz: Geb ich dir vollkommen Recht, jedoch muss man auch bedenken, dass es nicht selten vorkommt, das jemand in sein Bier auch mal ne Pille reingeschmissen bekommt... wider Willen natürlich.

Und das kann niemand beeinflussen.

MfG
Kommentar ansehen
05.10.2009 09:07 Uhr von La_Voce
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
MEHR ÜBERWACHUNG: für die wiesn !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! *ironie off
Kommentar ansehen
05.10.2009 09:12 Uhr von Quasar-x
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hehe: also logische schlußfolgerung der Politiker: Verbieten Verbieten Verbieten
Kommentar ansehen
05.10.2009 09:14 Uhr von br666
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
tatsache ist jedenfalls, das beim Oktoberfest mehr Menschen an Alkohol (und den Folgen) sterben, als durch Terroranschläge (auf der Wiesn).
Kommentar ansehen
05.10.2009 09:22 Uhr von Blitzeis
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Das Oktoberfest"...

...klingt fast schon wie ein "Killerspiel"!!!!!!!!

*gg*
Kommentar ansehen
05.10.2009 09:22 Uhr von Gezeichneter
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
So ist das leider. Wo Alkohol ausgeschenkt wird, besteht eben immer das Risiko das soetwas passiert.
Bei 5,7 Millionen Gästen mit 6,5 Millionen Maß Bier intus und 759 "Schnapsleichen" sind drei Tote (Trotzdem mein Beileid an die Angehörigen) relativ wenig. Ist ja immerhin eines der größten Volksfeste der Welt..
Kommentar ansehen
05.10.2009 09:33 Uhr von BalloS
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ hostmaster: Bei den Amökläufen sind auch nicht die "Killer"Spiele Schuld. Und diese sollen trotzdem verboten werden.

Also ist hier das Oktoberfest schuld und muss verboten werden.
Kommentar ansehen
05.10.2009 09:48 Uhr von wordbux
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Oktoberfest: Bin auch für ein Verbot des Oktoberfest, und Autofahren auch und Alkohol sowieso und Kinderspielplätze usw. usf.
Letzthin ist jemand im Altersheim gestorben, auch verbieten ?
Kommentar ansehen
05.10.2009 09:48 Uhr von wordbux
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Vergessen: (Blödsinn aus)
Kommentar ansehen
05.10.2009 09:54 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
SOFORT: verbieten, das oktoberfest bringt menschen dazu sich umzubringen und in deutschland muss das sofort verboten werden

oder war das nur bei amoklauf?? na das kommt bestimmt auch noch...
Kommentar ansehen
05.10.2009 10:08 Uhr von Gezeichneter
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@wordbux: Nein. Die Menschen sind im Altersheim geboren und wenn sie auch im Altersheim sterben wollen, bitte.
Kommentar ansehen
05.10.2009 10:08 Uhr von mariemarie
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Alkohokonsum: ohne Grenzen ist jedermanns Privatsache, es sterben jährlich auch jede Menge andere Menschen daran oder landen mit Korsakowsyndrom in Pflegeinrichtungen. Das Verbot eines Festes wird daran nichts ändern. Es ist ja offensichtlich schick, sich beim Kampfsaufen den Verstand oder das Leben zu nehmen. Ich frage mich, wie jemand drauf sein muss um soviel zu trinken, das er keine Kontrolle mehr über sich hat.
Kommentar ansehen
05.10.2009 10:35 Uhr von derSchmu2.0
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Alkohol und Oktoberfest beides Dinge die Geld in die Kassen spuelen...warum sollte man das verbieten...dann doch lieber bei den kleinen Gruppen in der Bevoelkerung anfangen...

btw: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
05.10.2009 11:21 Uhr von sternsauer2009
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
genau deswegen: und genau deswegen kiffe ich lieber und trinke seit sehr langer zeit keinen schluck alkohol!
Kommentar ansehen
05.10.2009 11:33 Uhr von Evermore
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Des: könnte man eigentlich umbenennen... Beim alljährlichen Volksbesäufnis in München kamen drei Personen ums Leben. Schuld war der Alkohol bzw mangelnde Intelligenz über die Auswirkung...

Genau los ihr armseligen Politiker, da verreckten 3 Personen, wo bleiben eure Verbote??! Ach ja geht nicht, Sesselfurzen ist ja ein schwerer Beruf ;-)
Kommentar ansehen
05.10.2009 12:08 Uhr von U.R.Wankers
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Alkohol verbieten! Alkohol tötet mehr Menschen als Talibane!
Kommentar ansehen
05.10.2009 14:20 Uhr von Jaecko
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Genau liebe Politiker! Arsch hoch und Oktoberfest verbieten.

Bei den Killerspielen wird doch auch immer gleich die Klappe aufgerissen...
Kommentar ansehen
05.10.2009 15:03 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
5,7 Millionen Besucher und nur 3 Tote? Das ist ein absolut normaler Schnitt und völlig o.k. .

Wären diese 5,7 Millionen Leute woanders hin gegangen (Segeln, wandern, Klettern, Shoppen, Fernreise), dann wären auch 3 Tote dabei gewesen. Das nennt man Statistik.


S-Bahnen zu unterschätzen kann einem auch sonst passieren, unabhängig vom Oktoberfest.
Und saufen tun die Leute sonst auch. Sie suchen sich halt den Anlass. Und wenn man exzessiv säuft, dann ist eben auch der Tod ein Begleiter. Das weiss man und lebt damit..... wie´s aussieht.
Kommentar ansehen
05.10.2009 16:29 Uhr von claeuschen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer: hat gestern die Spiegel TV-Reportage bei RTL gesehen?
Von den Toten kein Wort, aber von den vielen Honks, die leider mal wieder unter Alkoholeinfluss die Grenzen des guten Benehmens überschritten haben.

Sehr gute News, weil neu und steht nicht überall.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern
Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?