04.10.09 15:37 Uhr
 490
 

Randalierer zerstörten 250 bis 300 Friedhofs-Grabstellen - Tausende Euro Schaden

In Castrop-Rauxel (Nordrhein-Westfalen) haben am heutigen Sonntagmorgen Friedhofsbesucher feststellen müssen, dass auf dem Friedhofsgelände zwischen 250 und 300 Grabstellen zum Teil enorm beschädigt wurden.

Die Friedhofsbesucher entdeckten dort am Boden liegende Grabsteine und ausgerissene Blumen sowie Kerzengefäße. Alles lag auf dem Friedhofsgelände verstreut herum. Zudem waren einige Fensterscheiben der Friedhofshalle zerstört worden.

Laut Polizeibericht haben dort unbekannte Täter einen Schaden von schätzungsweise einigen Zehntausend Euro angerichtet. Nun bittet die Polizei um sachdienliche Informationen eventueller Zeugen.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Schaden, 300, Grab, Friedhof, Randalierer
Quelle: www.polizei-nrw.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2009 15:39 Uhr von Antispasti
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Das hört sich: nach Autonomen Linken an.
Kommentar ansehen
04.10.2009 16:48 Uhr von napster1989
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Hört sich nach: halbstarken jugendlichen an, welche zu viel Freiizeit haben.
Kommentar ansehen
04.10.2009 17:47 Uhr von Hingucker77
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was wäre wenn bei Ihren Eltern oder Grosseltern jemand den Grabstein zerstört, wie würden diese Jungs oder Mädels reagieren. Wenn man dann mal die Täter schnappt, werden sie mit einer Geldstrafe wegkommen, (in Gedanken: eine Eisenkugel ans Bein und dann 1 Jahr Friedhofsgärtner spielen) aber am Ende haben wieder nur die Betroffenen das Leiden. Wünsch einen schönen Sonntag.
Kommentar ansehen
04.10.2009 18:52 Uhr von hardstyle_jupp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ein wort: SAUEREI!!!
Kommentar ansehen
04.10.2009 20:12 Uhr von Krebstante
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Entweder haben dort ganze Horden gewütet oder der Vorgang muss sich über einen längeren Zeitraum hingezogen haben. 200-300 Grabsteine wirft man ja nicht in 2 Minuten um oder beschädigt sie. Eine echte Sauerei und die Leidtragenden in Allem inklusive dem finanziellen Schaden sind wie immer die Hinterbliebenen.
Kommentar ansehen
04.10.2009 21:51 Uhr von Gezeichneter
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wer soetwas macht, sollte wirklich ein Jahr Friedhofsgärtner spielen. Wer keinen Respekt vor Toten hat, hat auch keinen Respekt vor den Lebenden und ist somit ein potentieller Gefängnisanwärter!
Kommentar ansehen
05.10.2009 09:03 Uhr von VatosLocos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch das Letzte.

Randale auf einem Friedhof.

Der einzige der von der Scheiß aktion was hat ist der lokale Blumenhändler.......

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?