04.10.09 12:12 Uhr
 240
 

Frankreich: Flüchtender rast mit Krankenwagen und Blaulicht 120 Kilometer weit

Zu einem Krankenhaus in Avignon brachten Sanitäter einen 23-Jährigen. Der Franzose hätte dort nach einer Prügelei verarztet werden sollen.

Doch bevor er auf die Station kam, nahm er vom Krankenwagen Besitz und fuhr 120 Kilometer mit Blaulicht und Sirene durch die Gegend.

Es dauerte einige Zeit, bevor die Polizei das Sanitätsauto verfolgen konnte. Einem Feuerwehrmann war die eigentümliche Fahrweise des Flüchtenden aufgefallen. Schließlich wurde der 23-Jährige von zwei motorisierten Polizeifahrzeugen gestoppt.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankreich, Flucht, Kilometer, Krankenwagen, Blaulicht, Flüchtender
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2009 12:57 Uhr von Extron
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Naja. *Schließlich wurde der 23-Jährige von zwei motorisierten Polizeifahrzeugen gestoppt.*

Mit dem Fahrrad wäre es auch schwer geworden oder ??

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?