04.10.09 10:14 Uhr
 1.536
 

Bayern: Erste lesbische Hochzeit

Seit dem 1. August dieses Jahres dürfen auch gleichgeschlechtliche Paare in Bayern heiraten. Vorher konnten sie sich nur von einem Notar "verpartnern" lassen.

Georg Schmeißer, der Leiter des Standesamtes Erlangen, hat eine 48-Jährige und eine 50-Jährige verpartnert und fand es gut, nach 3.000 Trauungen, die er durchgeführt hat, etwas Abwechslung zu bekommen.

Diese Hochzeit war ein historischer Moment für alle Beteiligten, da die beiden die ersten waren, die nach dem neuen Gesetz geheiratet haben.


WebReporter: promises
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bayern, Hochzeit, Homosexualität, Heirat, Lesbe
Quelle: www.nn-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2009 10:37 Uhr von Hady
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ Autor: "Georg Schmeißer, der Leiter des Standesamtes"

Dir ist aber hoffentlich schon klar, dass es in Bayern nicht nur ein Standesamt gibt. Irgend ne Ortsangabe täte der News wirklich gut.
Kommentar ansehen
04.10.2009 10:40 Uhr von mogwai76
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Und lesen können ist toll: Die beiden Damen wurden "verpartnert" wie bisher auch. Ehen und damit Hochzeiten zwischen gleichgeschlechtlichen Partnern sind immer noch nicht möglich, weil das in D generell leider noch nicht möglich ist.

Nur dass diese Verpartnerung nicht mehr wie bisher im Klärwerk, sondern neuerdings (wie in vielen anderen Bundesländern) im Standesamt durchgeführt wird. Das ist die Neuigkeit dieses Beitrages.
Kommentar ansehen
04.10.2009 11:13 Uhr von oosil3ntoo
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Falsch Hab ne lesbische Arbeitskollegin und die hat schon letztes Jahr geheiratet!!!! In Bayern!!!
Kommentar ansehen
04.10.2009 12:07 Uhr von Gorli
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
die News halte ich für ne glatte Fehlinformation. Homoehen sind in Bayern schon ewig erlaubt und werden auch praktiziert.
Kommentar ansehen
04.10.2009 13:25 Uhr von smutjie
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
China: Es ist so eben ein Sack Reis umgefallen...
Kommentar ansehen
04.10.2009 15:06 Uhr von fg91
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gorli: früher warn das aber offiziell "eingetragene Lebenspartnerschaften", Eheprivilegien wie Ehegattensplitting bei der Steuer blieben denen dann jedoch verwehrt
Kommentar ansehen
05.10.2009 00:02 Uhr von mogwai76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fg91: das ist noch heute so. Das Steuerrecht wurde nicht geändert und es wurde auch keine normale Ehe draus.

EIngetragene Lebenspartner haben im Notfall für den Partner aufzukommen, aber weiterhin mit Steuerklasse I.

Die News lautet lediglich, dass die Eintragung jetzt in diesem Standesamt stattfindet, sie fnad bisher irgendwo anders statt. Sonst hat sich nichts verändert.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?