04.10.09 09:33 Uhr
 679
 

Zehntausende demonstrieren gegen Berlusconis Einfluss auf die Medien

Nachdem die linken Zeitungen "La Repubblica" und "L´Unita" Details über Berlusconis brisantes Privatleben aufgedeckt haben, hatte Italiens Premier geklagt und fordert nun Schadensersatz in Millionenhöhe.

Der Medienmogul besitzt drei der sieben terrestrischen Sender in Italien, sowie weitere Medienanstalten. Ihm wird vorgeworfen, die Pressefreiheit einzuschränken. Der Journalistenverband sprach von einem Versuch, die Medien zum Schweigen über Berlusconis Privatleben zu bringen.

Am Samstag versammelten sich deshalb nach Angaben des Journalistenverbandes über 100.000 Menschen in Rom, um gegen den Einfluss des Premiers zu protestieren. Berlusconi entgegnete dem nur, dass Italien die größte Pressefreiheit überhaupt biete.


WebReporter: s8R
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Demonstration, Medium, Silvio Berlusconi, Einfluss
Quelle: netzticker.net.tc

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Silvio Berlusconi: Migranten sind eine "Bombe, die bereit ist zu explodieren!"
Silvio Berlusconi muss wegen Bestechung im Rahmen seiner Sexpartys vor Gericht
Silvio Berlusconi muss Ex-Frau rückwirkend zwei Millionen Euro pro Monat zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2009 00:36 Uhr von s8R
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Journalistenverband droht ihn zu einem "Feind[e] der Pressefreiheit"" zu erklären. Na mal sehen ob ihn das beeindruckt..
Kommentar ansehen
04.10.2009 09:46 Uhr von cyx148
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
das: ist einfach ein vollidiot der sollte sein amt abgeben alter depp
Kommentar ansehen
04.10.2009 09:46 Uhr von fortimbras
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Pressefreiheit ist ein schönes Wort: aber fraglich ob es sie wirklich irgendwo gibt
in Italien offensichtlich nur teilweise
in deutschland sitzen auch viele politiker in verlagen oder haben sehr gute beziehungen dorthin
in amerika gibt es auch strenge vorlagen was alles so nicht geschrieben werden darf
dort hat man zum beispiel nicht viel von toten soldaten oder kriegsverbrechen im irakkrieg lesen können
Kommentar ansehen
04.10.2009 09:52 Uhr von datenfehler
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
maßlos übertrieben Auch wenn ihm ein paar Sender gehören, heißt das nicht, dass er wirklich ultimativen Einfluss auf die Pressefreiheit nehmen kann. Das ist mal wieder ein Hirngespinst von und für Paranoiker. Die Medienlandschaft in Italien ist groß. Und wenn die Leute hauptsächlich seine Sender gucken und sich nicht weiter informieren, dann ist das die SChuld der Leute, wenn sie ihm auf den Leim gehen.
Wer in den USA nur den "Republikaner-sind- toll-Demokraten-sind-das- Böse-Sender" sieht (wer weiß, wen ich meine?), braucht sich nicht wundern, wenn er die Demokraten veabscheut und nur noch Republikaner wählt; sogar wenn sie G.W.B. heißen. *g*
Volksverdummung ist in der heutigen Zeit nunmal freiwillig. Dahinter steckt kein Einzelner oder eine böse Organisation, die das in der Hand hat. Nein, es ist nur das Volk!
Kommentar ansehen
04.10.2009 10:04 Uhr von Lacentia
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
nur Zehntausende? Auf ARD war von Hundetausenden die Rede. 200.000 laut Polizei und 300.000 laut Veranstaltern. Aber wirklich nachgezählt hat wohl niemand.
Kommentar ansehen
04.10.2009 10:11 Uhr von Bernd_Berndsen
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
lol, Idiotengesellschaft: Jahrelang haben sie den geistigen Dünnschiss der Berlusconi-Medien geschluckt, aber plötzlich, wenn es um sein Privatleben geht gehen sie auf die Straßen. Als ob das dass größte Problem wäre das sie haben.
Kommentar ansehen
04.10.2009 13:11 Uhr von claeuschen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Im richtigen: Leben würde man Berlusconi als "Stelzbock" bezeichnen. Seine Macht ist tatsächlich (beinahe) schrankenlos. Aber die Italiener haben ihn und sein Bündnis nun mal gewählt.

Sie könnten ihn beim nächsten Mal abwählen, aber das haben sie schon mehrfach nicht getan und so wird er weiter an der Macht bleiben, auch wenn es dem demokratischen Empfinden widerspricht.
Kommentar ansehen
04.10.2009 13:34 Uhr von La_Voce
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hoffentlich: wachen die menschen in deutschland auch endlich mal auf..



http://www.infokrieg.tv
Kommentar ansehen
04.10.2009 14:33 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Web 2.0 bringt den Menschen die Medienfreiheit ein Stück weit zurück. Das Fernsehen und die klassischen Printmedien sind doch ohnehin in ihrem Einfluss gesunken, seitdem es Potcasts, Blogs, SocialNetworks und Foren wie dieses hier gibt. Wir alle haben die Möglichkeit, uns frei zu äußern - und zwar in den wirklich wichtigen Medien unserer Zeit. Durch das Internet ist es nicht nur einfacher, sich seinen individuellen Medienalltag zusammenzustellen, es ist sogar einfacher, mitzumischen, wenn man das Bedürfnis verspürrt.
Und das gilt selbst für Italien! Deshalb: Kämpft dafür, das dies auch so bleibt!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Silvio Berlusconi: Migranten sind eine "Bombe, die bereit ist zu explodieren!"
Silvio Berlusconi muss wegen Bestechung im Rahmen seiner Sexpartys vor Gericht
Silvio Berlusconi muss Ex-Frau rückwirkend zwei Millionen Euro pro Monat zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?