04.10.09 09:05 Uhr
 2.519
 

Fulda: 16-Jährige beim Kraftradfahren schwer verletzt

Am gestrigen Samstagnachmittag gegen 15.33 Uhr wurde bei einem Verkehrsunfall in der Gemeinde Eiterfeld eine 16-jährige Kraftradfahrerin schwer verletzt.

Zu dem schweren Unfall kam es, als die junge Kradfahrerin einem 46-jährigen Mercedes-Fahrer die Vorfahrt nahm und mit ihm zusammenstieß.

Die 16-jährige Unfallfahrerin wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass sie mit einem Rettungshubschrauber in das Klinikum Fulda gebracht werden musste. Bei dem Unfall soll an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro entstanden sein.


WebReporter: brimberry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Verletzung, Verkehr, Klinik, 16-Jährige, Fulda, Kraftrad
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2009 20:00 Uhr von brimberry
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wirklich schlimm was da wieder passiert ist. Es ist denke ich sinnvoll, wenn man mehr praktische Fahrstunden für Kradfahrer machen würde.
Kommentar ansehen
04.10.2009 09:39 Uhr von nonotz
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
Kraftrad? omg, schreib doch Motorrad, Mofa oder sonst was. Aber nicht "Kraftrad"...
Kommentar ansehen
04.10.2009 09:59 Uhr von Manic09
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wundert mich, dass es die news sogar bis zu den shortnews geschafft hat. Der Unfall ist bei mir i Ort passiert und ich kenne die Verletzte auch persönlich, glücklicherweise ist sie nichtmehr in Lebensgefahr...

Sah wirklich schlimm aus der Unfall
Kommentar ansehen
04.10.2009 10:01 Uhr von Cartman82
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
mal ehrlich das passiert jeden Tag, ist das wirklich eine News wert? Jeden Tag sterben Menschen, sollte da nicht für jeden eine News verfasst werden?
Kommentar ansehen
04.10.2009 11:22 Uhr von schnittgemuese
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
16Jahre Dann war das Ding mit Sicherheit kein Roller der nur 25 km/h fahren darf/könnte.
Mit 25km/h wäre das Verletzungrisiko wesentlich geringer.
Ich seh soviele Jugendliche ihre Roller die eigentlich 25 oder 50 fahren dürften und die auf 70-90km/h hoch züchten.
Und die wenigsten achten dann drauf das die Bremsen für die erhöhte Kraft ebenfalls überarbeitet werden müssen.
Zumal dann auch der Versicherungsschutz verfällt..und dann sind 15.000 ne Menge.
Kommentar ansehen
04.10.2009 12:07 Uhr von Hopey1809
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin mir ziemlich sicher: dass es sich hier nicht um ein mofa oder moped gehandelt hat, sondern um eine 125er...

auch bekannt als kleinkraftrad

damit darf man schon als 16 jähriger 80km/h fahren.

so kann ich mir jedenfalls den ausdruck kraftrad in der news erklären.
Kommentar ansehen
04.10.2009 12:22 Uhr von brimberry
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Kraftrad? Danke für den Tipp. Für mich selbst war es auch unangenehm Kraftrad zu schreiben. Leider konnte ich aus der Quelle nicht herauslesen ob es sich um ein Motorrad, Mofa oder ähnlichem gehandelt hat. Ich denke es war in diesem Fall sinnvoll es bei Kraftrad zu belassen. Sonst wären die Fakten verdreht worden. Ich hätte auch gern mal ein anderes Wort genutzt als Krad oder Kraftrad.

Danke :-)
Kommentar ansehen
04.10.2009 14:11 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich hat sie draus gelernt. Im Auto habe ich eine Knautschzone auf einem "Kraftrad" nicht. Deswegen würde ich hier doppelt aufpassen und eventuell auch drauf verzichten auf meine Vorfahrt zu bestehen, oder sie anderen zu nehmen.
Kommentar ansehen
04.10.2009 14:57 Uhr von kidneybohne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist ein Krad
Kommentar ansehen
04.10.2009 16:09 Uhr von HansGünter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ autor: warum konntest du aus der quellenicht herauslesen um was es sich handelt? da steht doch eindeutig leichtkraftrad und das sind nunmal 125er
Kommentar ansehen
04.10.2009 16:36 Uhr von Manic09
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da die ausfahrt im industriegebiet liegt und man dort eh kaum schnell fahren kann spielt es absolut keine rolle was für ein 2rad es war. Der beschleunigungsweg beträgt an der ecke wo der Unfall passiert ist maximal 0-30 Meter. das Problem ist, dass au der Richtung wo der Autofahrer her kam noch 100 erlaubt ist, da es noch vor der Ortschaft ist, somit hatte sie keine Chance.

Doch glücklicherweise, hat sie sich nur den Daumen gebrochen, da hat jemand sehr viele Schutzengel gehabt an diesem Tag.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?