03.10.09 19:30 Uhr
 3.578
 

Arcandor: 2.000 Angestellte mussten ihre Laptops der Staatsanwaltschaft übergeben

Bereits am vergangenen Donnerstag erschien die Bochumer Staatsanwaltschaft in der Hauptverwaltung von Arcandor in Essen.

2.000 Angestellte wurden dabei angewiesen, ihre Dienst-Laptops der Staatsanwaltschaft zu übergeben.

Am heutigen Samstag bestätigten die Bochumer Ermittlungsbehörden ihr Vorgehen. Diese Aktion steht sehr wahrscheinlich im Zusammenhang mit den Ermittlungen gegen Thomas Middelhoff, dem früheren Arcandor-Vorstand.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ermittlung, Staatsanwaltschaft, Angestellte, Laptop, Arcandor
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2009 19:39 Uhr von Deniz1008
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
vorsorglich oder bahnt sich da was großes an? ?
Kommentar ansehen
03.10.2009 21:18 Uhr von La_Voce
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: wie plakativ für die dummen zuschauer ein par laptops von angestellten konfiszieren ....augenwischerei da passiert sowieso nix ...


Middelhof in U-Haft das wär mal ne Meldung..
Kommentar ansehen
03.10.2009 21:42 Uhr von kingoftf
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nett, dass die das vorher ankündigen.
Da haben die dann noch dicke Zeit, wichtige Daten zu löschen....
Kommentar ansehen
03.10.2009 22:10 Uhr von Asasel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man sind doof die sollen sich die Daten auch zusätzlich von den Admins alle Daten der Standorte zusätzlich geben lassen.
Kommentar ansehen
03.10.2009 23:18 Uhr von Mario1985
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
naja bei: den großkonzernen fehlt noch ein Musterprozess, bei dem Der schuldhaft handelnde Manager in Regress gezogen werden kann, vlt nicht komplett aber mit meinetwegen 50-70% seines Lohnes der letzten zwei jahre.
Kommentar ansehen
04.10.2009 15:21 Uhr von MinimalMyAss
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
wie kommt ihr sozialneider eignetlich darauf: dass die manager am niedergang von arcandor schuld sind, und nicht der zusammenspiel aller faktoren (wirtschaftssituation / marktumfeld / konkurrenz / mitarbeiter / führungskräfte / sonstige umstände)?

schön, dass die sog. "Manager" (die meisten wissen nicht mal, was das ist, können Funktionäre und Eigentümer nicht unterschieden usw) als Sündenbock mit Pfändung ausreichen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?