03.10.09 18:04 Uhr
 466
 

Erzbischof Tomasi: Kritik an anderen Kirchen und Religionen wegen Kindesmissbrauch

In Genf bei den UNO-Einrichtungen hat der Vatikan den Erzbischof Silvano Tomasi als Beobachter installiert. Dieser übte jetzt heftige Kritik an anderen Religionsgemeinschaften oder Kirchen, weil bei Kindesmissbrauch immer zuerst auf die katholische Kirche geschaut werde.

Angesprochen von einem laizistischen Verbandsvertreter auf die Missbrauchs-Skandale in seiner von ihm vertretenen Kirche, wies Tomasi darauf hin, dass in Amerika die meisten dieser Taten in den protestantischen Kirchen begangen werden.

Jüdische Gemeinden in den USA würden deutlich über den Missbrauchsfällen in der katholischen US-Kirche liegen. Tomasi sagte: "So wie die Kirche vor ihrer Tür gekehrt hat, sollten das jetzt auch mal andere Institutionen und Autoritäten tun, und zwar mit der gleichen Offenheit den Medien gegenüber!"


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kritik, Kirche, Religion, Kindesmissbrauch, Erzbischof, Silvano Tomasi
Quelle: www.oecumene.radiovaticana.org
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2009 17:55 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sind die Taten und Zahlen dieser Verbrechen schon mehr als schrecklich und traurig, er hat Recht mit seiner Behauptung, dass zuerst immer auf der katholischen Kirche herumgehackt wird. Mit Sicherheit kann er diese Zahlen auch beweisen. (Bild zeigt Erzbischof Tomasi)
Kommentar ansehen
03.10.2009 18:10 Uhr von BeaconHamster
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Dass es in anderen Kirchengemeinden öfter passiert macht es in seiner nicht ungeschehen.
Von daher find ich diese Schuldzurückweisungen eher unangebracht. Das wirkt verharmlosend, und das darf es nicht.
Kommentar ansehen
03.10.2009 18:15 Uhr von IfindU
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Haha: "So wie die Kirche vor ihrer Tür gekehrt hat, sollten das jetzt auch mal andere Institutionen und Autoritäten tun, und zwar mit der gleichen Offenheit den Medien gegenüber!"

Haha - wer benutzt denn Steuergelder um Leute zu bestechen?
Kommentar ansehen
03.10.2009 19:00 Uhr von Tinnu
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
religionen egal welche auch immer, sind schei....
kinderschänder gehören in meinen augen nicht in die gesellschaft.

also raus mit beiden aus unser aller leben, dann wirds friedlicher.
Kommentar ansehen
03.10.2009 19:28 Uhr von Montrey
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
tss Der berühmte Prophet einer diverser Religion ist in meinen Augen ein Kinderficker und gehört gerichtet !
Kommentar ansehen
03.10.2009 19:29 Uhr von Montrey
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
aso und: natürlich sind Christliche Pfarrer usw. kein ding besser.
Kommentar ansehen
03.10.2009 21:23 Uhr von La_Voce
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
haha: das zeigt doch nur wieder das die selber nicht an gott glauben ..

mit ihren gewändern und weihrauch wie ne sekte ...ist mir früher nur nie aufgefallen ;-)



shice kinderf* .....für sowas WÜNSCHE ICH MIR EINE HÖLLE wo die jeden verfluchten tag von nem elefanten anal entjungfert werden ...kranke schweine
Kommentar ansehen
03.10.2009 23:13 Uhr von Joeiiii
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Echt wahr? >>"So wie die Kirche vor ihrer Tür gekehrt hat, sollten das jetzt auch mal andere Institutionen und Autoritäten tun, und zwar mit der gleichen Offenheit den Medien gegenüber!"<<

Man hat vor der eigenen Tür gekehrt? Vor der Haustür vielleicht, aber wie sieht es innen aus?

Vielleicht so?

http://www.myvideo.at/...

Ab Minute 5:12 und 8:06
Kommentar ansehen
04.10.2009 04:16 Uhr von Zilly
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
versucht nur von den Verbrechen in der eigenen Kirche abzulenken, indem er auf andere verweist.

Guter Schachzug, aber durchschaubar, da er so alt ist wie die Kirche selber.

Die Frage ist, wie sich das wieder mal auf diejenigen auswirkt, die unter diesen Verbrechern mit Heiligenschein zu leiden hatten und immer noch zu leiden haben; deren Leben für immer beeinflusst wurde von Verbrechern. Denn gleichgültig, hinter welchen Institutionen sie sich verstecken mögen: Sie sind und bleiben Verbrecher und Abschaum.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?