03.10.09 16:12 Uhr
 440
 

Tatverdächtiger im Fall Kassandra festgenommen

Im Fall des im September fast zu Tode geprügelten Mädchens, welches nach der Tat in einen Gully geworfen wurde (SN berichtete), kam es zu einer Festnahme eines Tatverdächtigen. Der Fall scheint damit aufgeklärt.

Noch im Laufe des heutigen Tages wird eine Pressekonferenz abgehalten, um weitere Details zum Fall bekannt zu geben.

Nachdem das Mädchen aus dem künstlichen Koma erwachte, hat sich ihr gesundheitlicher Zustand weiterhin verbessert. Ob sie bezüglich des Verbrechens befragt werden konnte bzw. einen Hinweis zur Aufklärung der Tat lieferte, ist bisher nicht geklärt.


WebReporter: lina-i
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Fall, Täter, Tatverdächtiger, Kassandra
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2009 15:08 Uhr von lina-i
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat sich die intensive Arbeit der Polizei wirklich gelohnt. Obwohl es vom Täter anfangs keine Spuren gab, hat man ihn nun hoffentlich gefasst und wird ihm seine gerechte Strafe zukommen lassen. Damit findet auch der Ort, in dem das widerliche Verbrechen geschah, endlich seine Ruhe und die Familien können sich wieder sicher fühlen.
Kommentar ansehen
03.10.2009 16:22 Uhr von brycer
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@autor: Mal langsam mit den jungen Pferden! Bis jetzt ist nur die Rede davon, dass es einen Tatverdächtigen (also einen bei dem der nähere Verdacht besteht die Tat begangen zu haben) gibt. Bewiesen ist noch lange nichts. Ich warte da lieber noch ab, bis man ihm die Tat beweisen kann. Nur so auf Verdacht wird es auch nie zu einer Verurteilung kommen. :-(
Kommentar ansehen
03.10.2009 16:26 Uhr von kommentator3
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@linai: das mit der gerechten strafe kannst du vergessen.

Der Tatverdächtige ist laut SPIEGEL erst 14 Jahre alt.
Wird wohl maximal zu ein paar kuschel-pädagogik-sozialstunden komme.
Kommentar ansehen
03.10.2009 16:34 Uhr von fannyyy
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
yo, 14 Jahre: Das bedeutet maximal 10 Jahre Knast. Weil sich der Täter allem Anschein nach nicht selbst gestellt hat, dürfte die Strafe trotz des jungen Alters sehr hoch ausfallen. Kassandra ist schwerstverletzt und wäre fast gestorben.
Kommentar ansehen
03.10.2009 16:42 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@brycer: Nein er ist schuldig, weil der SN Mob das so will.

Das muss dir doch klar sein. Unschuldsvermutung pah gilt doch nicht wenn alle hier den durchblick haben.
Kommentar ansehen
03.10.2009 16:43 Uhr von kommentator3
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@fannyyy: nenn doch mal einen 14 jährigen der auch nur 3 Jahre im Knast sitzen musste. Sowas gibt es hier nicht.

Die 10 jahre höchststrafe werden meist nichtmal bei "20 jährigen jugendlichen" für mord in besonders schweren fällen verhängt.
Kommentar ansehen
03.10.2009 17:14 Uhr von jdnttr
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Solang er nicht verurteilt ist gilt er noch als unschuldig.
Daran hat sich auch SN zu halten.
Kommentar ansehen
03.10.2009 17:17 Uhr von kommentator3
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wer: spricht hier von einem schuldigen?
Kommentar ansehen
03.10.2009 17:18 Uhr von OliDerGrosse
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
bitte helft mir mal Ein 14jähriger "Täter" soll den vollen umfang seines handelns begreifen und sich dafür verantworten.

Im gleichen atemzug müßen 14 Jährige mit allen möglichen gesetzen vor sich geschützt werden weil sie laut "experten" ihr Handeln noch nicht überblicken.

Das passt doch nicht ..... entweder so oder so.
Kommentar ansehen
03.10.2009 17:23 Uhr von kommentator3
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@oli: zunächst mal muss die gesellschaft vor solchen missratenen Früchtchen (durch wegsperren) geschützt werden. Da ist es vollkommen egal ob der bursche sein hndeln versteht.
Kommentar ansehen
03.10.2009 17:50 Uhr von katja22
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
14 jähriger? Nur mal so am Rande, nachdem das Mädchen in dem Gullyschacht gefunden wurde hat man auf RTL demonstriert das der betreffende Gullydeckel nicht von einem allein (erwachsener Reporter hat es selbst versucht) und ohne Spezialwerkzeug geöffnet werden kann, wie soll der 14 jährige das dann allein geschafft haben, oder war das mal wieder Mist was RTL da erzählt hat?
Kommentar ansehen
03.10.2009 18:41 Uhr von Deniz1008
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
nationalität des täters? ironie off*

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?