03.10.09 12:42 Uhr
 654
 

Fußball: FIFA verpasst Schiedsrichtern Maulkorb

Die FIFA verbietet Schiedsrichtern, die als WM-Schiedsrichter in Frage kommen, künftig öffentlich Stellungnahmen beziehungsweise Auskünfte über Entscheidungen zu geben. So werden von nun an keine Erklärungen mehr über getroffene Entscheidungen gegeben.

Das Redeverbot der WM-Kandidaten bekamen Journalisten bereits am vergangenen Wochenende zu spüren. Schiedsrichter Wolfgang Stark konnte sich nach dem Spiel zwischen Dortmund und Schalke nicht zu strittigen Situationen äußern.

Der ehemalige WM-Schiedsrichter Markus Merk äußerte sich klar gegen die Regelung: "Das schadet dem Ansehen der Schiedsrichter und passt nicht ins 21. Jahrhundert."


WebReporter: bonnt
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Schiedsrichter, FIFA, Maulkorb, Markus Merk
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2009 13:12 Uhr von CrazyTitan
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
die sollten lieber: mal videoanalysen zulassen. warum gibt es bei einem sport wie eishockey seit jahren videoanalysen um strittige situationen zu beurteilen und im fußball nicht? ein schiedsrichter kann nicht immer und überall seine augen haben. und die linienrichter stehen ja auch oft genug zu weit weg. ich finde mit dieser entscheidung wird den schiedsrichtern nichts gutes getan.
Kommentar ansehen
03.10.2009 14:03 Uhr von Fowl
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Fifa =: konservativer undemokratischer drecksverein :>
Kommentar ansehen
03.10.2009 18:43 Uhr von DJRootz
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@CrazyTitan: Weil die FIFA dann keine Spiele mehr manipulieren lassen kann und das wollen die doch nicht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?