03.10.09 11:22 Uhr
 749
 

Richtige Benutzung von Spritzen wird in der Apotheke erklärt

Patienten, die von ihrem Arzt ein Medikament verschrieben bekommen, welches sie sich selbst in Form einer Spritze verabreichen müssen, sollen von Apothekern über die Handhabung aufgeklärt werden.

Der Apotheker ist dazu verpflichtet, sich zu erkundigen, ob der Patient mit dem Gebrauch der Spritze vertraut ist. Ist dies nicht der Fall, erklärt der Apotheker dem Patienten die Anwendung.

Dafür gibt es auch spezielle Attrappen in Apotheken, an denen dem Patienten gezeigt werden kann, wie er richtig mit der Spritze umgehen muss.


WebReporter: promises
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament, Apotheke, Spritze, Benutzung, Medikation
Quelle: www.an-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2009 11:31 Uhr von MeisterH
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
WER will das wissen??
Kommentar ansehen
03.10.2009 11:32 Uhr von COBHC888
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@Vorposter ohne Worte...
Kommentar ansehen
03.10.2009 12:55 Uhr von rolf.w
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Nun: Mir selbst fallen nur 2 Medikamente/Stoffe ein, die man sich(legal) selber spritzt. Das eine Ist Heparin, zB. gengen Thrombose nach ambulanten OPs und das andere ist Insulin gegen Diabetes. Beides spritzt man sich recht unspektakulär ins (Fett)-Gewebe.
Heparin bekam ich in der Apotheke auf Rezept. Rezept auf den Tresen, bezahlt, Karton genommen und fertig. Keiner Erklärungen oder Nachfragen. Wozu auch, bei diesen Sachen liegen Anleitungen bei.
Kommentar ansehen
03.10.2009 13:00 Uhr von orient_express
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Jaha Da freuen sich die Heroin-Junkies...
Kommentar ansehen
03.10.2009 13:18 Uhr von Sensus1990
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Eben,dass ist nur s.c. ,da ist eig. keine weitere erklärung nötig und i.v. ist sowieso nicht an sich selbst erlaubt,nur von ärzten ect. durchzuführen,sprich die junkies hätten da eh nichts von^^
Kommentar ansehen
03.10.2009 21:59 Uhr von Moppsi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Sensus1990: Abküfi?
Kommentar ansehen
04.10.2009 11:29 Uhr von Nicki197
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
könnte: das nicht würde eh jeden Tag zum Arzt rennen!
Kommentar ansehen
04.10.2009 21:45 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist in "meiner" Apotheke: Gang und Gäbe.

Die fragen immer, wenn man dort etwas abholt, ob man weiß, wie man es benutzt.

Aber es gibt halt solche und solche Apotheken...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?