03.10.09 11:13 Uhr
 9.661
 

Neuer Trojaner überweist selbstständig Geld per e-Banking

URL-Zone nennt sich der Trojaner, der nach Berichten der österreichischen Zeitung "Die Presse" bereits über 300.000 Euro Schaden verursacht hat.

Schon ca. 7.000 Rechner sollen infiziert sein, von mehreren hundert Bankkonten soll auf diese Weise bereits Geld entwendet worden sein. Der Trojaner nistet sich durch E-Mail-Anhänge und manipulierte Websites auf dem PC ein und wird erst aktiv, wenn eine Bankseite aufgerufen wird.

Der Trojaner überweist dann selbstständig Geld und zeigt sogar einen falschen Kontostand an, damit der betroffene nichts ahnt. Besonders Kunden, die überwiegend Online-Banking nutzten und nur selten am Automat in einer Filiale Geld abheben, bemerkten den Betrug erst spät.


WebReporter: s8R
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geld, Virus, Trojaner, Onlinebanking, Überweisung
Quelle: netzticker.net.tc

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2009 11:43 Uhr von fridaynight
 
+44 | -4
 
ANZEIGEN
wie soll denn das funktionieren??? Liest der Trojaner auch die Zufalls-TANs auf meinem Zettel aus ;) bei der falschen Bank vielleicht möglich, aber die richtige Zahl raten kann er nicht.
Kommentar ansehen
03.10.2009 11:45 Uhr von n25
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
bei mir können sie nichts abbuchen.

nee mal im ernst. bei email-anhängen klickt der ahnungslose einfach drauf und zieht sie sich auf den pc.
Kommentar ansehen
03.10.2009 11:48 Uhr von FirstBorg
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
@fridaynight und metallpresse: Theoretisch könnte der Trojaner ne phishing funktion haben die vom user eingegebene TANs abfängt und damit dann selber überweisst.
Kommentar ansehen
03.10.2009 11:52 Uhr von Praggy
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
naja, wenn der nen falschen kontostand anzeigen kann,(dir also praktisch deine umsatzanzeige vorgaukelt) kann der sicher auch vorspiegeln du überweisst grad geld und dann wenn du deine tan eingibst ist das geld futsch....
Kommentar ansehen
03.10.2009 11:56 Uhr von DJRootz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: Der Trojaner URL-Zone ist doch schon seit einem Jahr bekannt. Das ist doch nicht wirklich eine neue Nachticht? Nur ne Warnung kann nie schaden.
Kommentar ansehen
03.10.2009 12:04 Uhr von haunta
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin jetzt einfach mal momentan zu faul in der quelle nachzulesen ob das eventuell einfach falsch wiedergegeben ist.. normalerweise finden solche angriffe etwas anders statt... sobald das opfer eine überweisung zu starten, wird im hintergrund das konto geändert, auf dem bildschirm werden die ausgaben dann so manipuliert, dass das opfer davon garnichts mitbekommt. dementsprechend denkt das opfer dann, es hätte eine bestimmte summe an konto x geschickt, in wirklichkeit hat er aber durch den trojaner eine ganz andere summe an ein anderes konto geschickt...
wobei die sache mit dem eingegebenen TANs abfangen natürlich auch rein theoretisch funktionieren würde, wäre aber weitaus ineffizienter...
von daher kann ich mir nicht so recht vorstellen warum man diese methode der von mir beschriebenen vorziehen sollte :-P
Kommentar ansehen
03.10.2009 12:12 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.10.2009 12:33 Uhr von cyrus2k1
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Klassenfeind: Ich kann auch vom Blitz erschlagen werden, ist genauso wahrscheinlich. Die Welt ist halt gefährlich, da muss man mit Leben...
Kommentar ansehen
03.10.2009 12:44 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@cyrusk2: Stimmt! Ich kann die Gefahr aber minimieren,indem ich mich bei Gewitter eben nicht unter einen Baum stelle oder indem ich eben nicht meine gesamten Bankdaten in´s Netz stelle!!!! Überall dort,wo ich sensieble Daten digitalisiere und verschlüssele,gibt es aber auch alsbald Kriminelle mit unglaublichem Etquitment,welche diese Daten entschlüsseln und mißbrauchen!!!
Kommentar ansehen
03.10.2009 13:22 Uhr von Sensus1990
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ FirstBorg: Die Tan ändert sich jedesmal beim überweisen,es ist niemals die selbe,zudem sind die Tans´s auf einem Zettel und nicht aufm dem pc,also kann der Trojaner gar nciht darauf zugreifen....
Kommentar ansehen
03.10.2009 15:23 Uhr von wilbur245
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei meiner Bank sind tan´s an die Überweisung mit den Daten gebunden....selbst bei umleiten der tan geht es nur für diese spezielle Überweisung....... wir machen den weg frei ;)
Kommentar ansehen
03.10.2009 15:37 Uhr von kidneybohne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haha: paypal!
Kommentar ansehen
03.10.2009 15:50 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei: der ING, bei der ich mein Konto habe, geht es seit ein paar Tagen nur noch mit TAN und danach noch mit einem Bestätigungscode via SMS, nur so kann man überhaupt eine Überweisung durchführen.
Meiner Meinung nach sehr sicher....
Kommentar ansehen
03.10.2009 16:07 Uhr von sajebeatz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
halte es für eine falschmeldung.
Kommentar ansehen
03.10.2009 17:07 Uhr von -canibal-
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
wie: soll das den funktionieren?

Bei einer Bank, deren E-Banking System auf dem neuesten technischen Stand ist..??....keine Chance...!! lach....

aber vielleicht gibts ja noch irgendwo im tiefsten bayerischen Wald oder in der Uckermark private Geldhäuser, deren System noch per Telefonanruf und "Geheimwort" funktioniert...

seltsame News....
Kommentar ansehen
03.10.2009 18:50 Uhr von xenonatal
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@metallpresse: "ich hoffe nicht, dass es noch Banken gibt, die mit TAN-Zetteln arbeiten"

mmmh Sparkasse !
Kommentar ansehen
03.10.2009 19:25 Uhr von tobe2006
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
tja: wie gut das ich nie meine kontodaten am pc eintippe :)

online banking ist eh schrott :)
Kommentar ansehen
03.10.2009 19:33 Uhr von Bierinfanterist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoax: ich halte das ganze für einen billigen hoax.. selbst google liefert nur unglaubwürdige forenbeiträge und eine zu vernachlässigende menge "topseriöser" schlagzeilen von irgendwelchen selbsternannten webreportern zu diesem "URL-Zone"-trojaner.. so lang die großen sicherheitsfirmen nicht aufschreien; den ball flach halten, da der trojaner technisch ansich unmöglich ist..
Kommentar ansehen
03.10.2009 23:01 Uhr von wyatt.cx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
technisch unmöglich ? Wieso sollte der Trojaner technisch unmöglich sein, ich selbst habe schon einen Trojaner in Aktion gesehn, der Webseiten einer Bank in Realtime so verändert das der Benutzer aufgefordert wird seine Tans einzugeben ...
Wenn jetzt jmd den Trojaner so verändert das dieser sobald ihr eine Überweisung macht, Euch eine eigene Seite dafür zeigt aber im Hintergund eine andere Überweisung tätigt sind selbst eTan und SMS nutzlos, denn ihr denkt ihr gebt eine Tan für eure überweisung ein, während der Trojaner diese Tan für seine eigene Überweisung nutzt, und auch den Code der SMS könnte er so nutzen ohne das ihr was merkt
Kommentar ansehen
04.10.2009 01:23 Uhr von hofn4rr
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
natürlich absoluter quatsch: zumindest kann das keinem passieren, der nicht geistig behindert ist.

dem einzigen dem das passieren könnte sind große geschäfts- und landesbanken, die allerdings mit voller absicht dass geld der bürger verbraten/verzocken.

solche meldungen dienen höchstens den schäublefanatikern, die es nicht erwarten können die achso vermeintlich sichere rfid-technik einzuführen, in allen lebensbereichen.
Kommentar ansehen
04.10.2009 07:49 Uhr von hunigen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das soll eine Partei machen, Kreuzchen per Automat: weit is her, doch die holen Köpfe müsen noch lernen von den neuen mit 2% ein beachtlicher Erfolg aus dem Stand
Kommentar ansehen
04.10.2009 12:01 Uhr von it-technik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neue Lösung: bei den Banken gibt es auch eine Neue möglichkeit!
Mobile Tan oder noch besser Mit Kartenleser
Kommentar ansehen
05.10.2009 21:32 Uhr von asteria
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die gute alte Bank: Deshalb meine lieben Leute da draussen.
Finger weg vom Onlinebanking.
Hab ich nboch nie gemacht und werde das auch nicht tun.
Die Banken sind so herrlich leer seit dem jeder meint ich muss online banken.
Ich kommuniziere gern mit meinen Bankern und zwar persönlich.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?