02.10.09 16:40 Uhr
 166
 

Israels Verteidigungsministerium zensiert Schauspiel "Alma in Jerusalem"

Paulus Mankers Schauspiel "Alma in Jerusalem", das am Samstag in Israel seine Premiere feiern soll, viel der Zensur des israelischen Verteidigungsministeriums zum Opfer. 25 Ausdrücke mussten "abgemildert" werden, da sie als "unsittlich" beanstandet wurden.

So wird nun zum Beispiel anstelle des englischen Wortes "titts" nun der Ausdruck "rosebud" verwendet. Auch Nacktszenen wurden zensiert. Mankers Partner Joshua Sobol meinte zu der Zensur: "Ich finde das idiotisch und absurd". Bereits im letzten Jahr musste das Stück wegen Attentatsdrohungen verschoben werden.

Zensuren im Theater sind in Israel zwar nicht üblich, da das Stück allerdings im britischen Zentralgefängnis in Jerusalem aufgeführt werden soll und es sich hierbei um eine vom Ministerium betriebene Einrichtung handelt, behielt sich der Betreiber eine "Entschärfung" vor.


WebReporter: maude
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Israel, nackt, Schauspieler, Verteidigungsministerium, Nacktszene
Quelle: diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2009 16:58 Uhr von Dr.G0nz0
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
hahaha oh wow: zensur und israel in einer news. ich geh mir kurz popcorn holen, fangt noch nicht an .. ;)
Kommentar ansehen
05.10.2009 10:44 Uhr von Dr.G0nz0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nep: ich persönlich denke ja es lag daran, dass die news freitag nachmittag gepostet wurde. da geht hier nix mehr.

aber immerhin ein trottel hat sich ja in die news verirrt ... :D

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Telefonat - Männer verurteilt
Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?