02.10.09 13:33 Uhr
 367
 

Köln: Hausdurchsuchung bei rechtsextremen Politiker

Die Kölner Polizei hat die Wohnung des rechtsextremen Stadtrats Jörg Uckermann durchsucht. Ihm wird Untreue, Urkundenfälschung und Geldwäsche zur Last gelegt.

Zusammen mit seinem Bruder habe er ein Mietshaus auf Kredit gekauft und die fälligen Raten nicht bezahlt. Die eingenommenen Mietzahlungen sollen auf sein Privatkonto transferiert worden sein.

Uckermann ist erst vor kurzem von der CDU zur rechtsextremen Pro Köln übergetreten.


WebReporter: Nightfire79
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Politiker, Neonazi, Hausdurchsuchung, Rechtsextremist, Pro Köln
Quelle: www.ksta.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2009 13:37 Uhr von ColPain
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Und weil er eventuell verbrochen hat, als er in der CDU war, muss jetzt in jedem zweiten Satz betont werden, daß er jetzt ein achsoböser Rechtsradikaler ist? Sorry, aber für mich klingt das nach Stimmungsmache gegen die Rechten und nichts weiter.
Kommentar ansehen
02.10.2009 13:41 Uhr von Darrkinc
 
+11 | -10
 
ANZEIGEN
na und? simmungsmache gegen rechte find ich gut.
Kommentar ansehen
02.10.2009 13:41 Uhr von hnxonline
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Alle Nachrichten die vom Nightfire79 eingereicht werden sind Stimmungsmache gegen die Rechten...
Kommentar ansehen
02.10.2009 13:44 Uhr von Nightfire79
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
@hnxonline: Stimmt doch gar nicht. Gegen die CDU hab ich nichts...
Kommentar ansehen
02.10.2009 14:11 Uhr von BeaconHamster
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Stimmungsmache gegen die CDU: finde ich sogar noch besser als gegen die Rechten, das gibts doch schon häufig.
Kommentar ansehen
02.10.2009 14:17 Uhr von Joeiiii
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Was man wohl alles finden würde, wenn man generell ALLE Politiker in einer Großaktion unter die Lupe nehmen würde?

Einfach mal die Politiker zu dem machen zu was die Politiker die Bürger machen, nämlich zu gläsernen Menschen. Telefon und Internet überwachen kann man nämlich auch bei den Politikern.

Mir ist auch nicht ganz klar wozu ein Politiker Immunität braucht. Ein unbescholtener Mensch braucht sowas nicht. Außer man will ungestraft lügen und betrügen... dann braucht man natürlich Immunität.

>>Ihm wird Untreue, Urkundenfälschung und Geldwäsche zur Last gelegt.<<

Das ist natürlich ein guter Grund. Es gibt aber sicher schlimmeres, und das wird in guter alter Tradition fein säuberlich unter den Teppich gekehrt. Betrug am Volk und Schmiergeld würden wohl viele Politiker ins wacken bringen.
Kommentar ansehen
02.10.2009 14:33 Uhr von Nightfire79
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@Joeiiii: Die Immunität von Politikern ist eine Reaktion auf die Erfahrung aus der Weimarer Republik. Am Ende haben die Nazis nämlich mal mir nichts dir nichts sämtliche Oppositionspolitiker verhaften lassen und die so entstandene absolute Mehrheit im Parlament dazu genutzt um die Verfassung abzusetzen...
Kommentar ansehen
02.10.2009 16:36 Uhr von Loxy
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Dat muss Dativ... in der Headline! "rechtsextremem Politiker" ---> Alles Stümper hier die Checker... schrecklich!
Kommentar ansehen
02.10.2009 20:46 Uhr von claeuschen
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Schau mal an: Unsere selbsternannten Saubermänner haben Dreck am Stecken. Doch nicht so sauber, die Rechten......
Kommentar ansehen
03.10.2009 09:10 Uhr von BennOhnesorg
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
boah: wieder eine sinnlosaktion von nightfire.

juhu ich hab einen korrupten bei der npd gefunden.

muss ich der welt mitteilen, weil die 4% in deutschland ja soooooooooooooooooooooooooo gefährlich sind.

jeden tag finden sich solche vögel bei der spd cdu grünen und linken, da macht er aber kein fass auf.


lieber den oskar wählen gelle der ist ja so sozial, das er die SED als tollen partner betrachtet.

wie war das noch mit der grenze bis 89?
wieviele wurden an den grenzen erschossen und totgeschlagen weil sie da raus wollten?
wieviele menschen wurden drangsaliert und geknechtet von der stasi?

ach ja 11-18%...wie lange her? hmm 20 jahre wie lange die rechten..ach 64 jahre...hmm worauf sollte man wohl mal achten.

bah nightfires meldungen erinnern mich so eckelhaft an die stasi das ich nur noch speien könnte.

volksgenossen wir haben ein kriminelles subjekt ergriffen, das nicht mit den grundsätzen der deutschen demokratischen republik und deren politischer meinung konform geht dabei ertappt rock musik zu hören.
lasst uns seine existenz vernichten und einen maulkorb geben.
seine kinder zwangsadoptieren und ihn wegen meinungsdelikten ins gefängnis bringen.

nightfire der schwarze kanal der sn news.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?