02.10.09 13:21 Uhr
 298
 

Ver.di-Chef vermutet sozialen Kahlschlag durch Schwarz-Gelb

"Wir müssen damit rechnen, dass soziale Auseinandersetzungen sich zuspitzen", erklärte Ver.di-Chef Frank Bsirske der "taz".

Er geht vor allem auf die FDP los, deren Wahlprogramm, so meint er, durch höhere Laufzeiten von Kernkraftwerken den Umweltschutz vernachlässigen und durch Industrieförderung die Arbeitnehmerrechte schwächt. Vor allem sieht er keine Lösung für Lohndumping.

Nach einer Umfrage erwarten lediglich 34 Prozent der 1.326 Befragten, dass die neue Bundesregierung die Probleme in Zukunft besser lösen wird, als die alte.


WebReporter: the.Gamer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Chef, Schwarz-Gelb, ver.di, Kahlschlag
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2009 13:38 Uhr von hnxonline
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Foto? Auf dem Foto ist der Herr Frank-Jürgen Weise und nicht der Frank Bsirske zu sehen.

Zur News: Beleidigte Leberwurst ;D
Kommentar ansehen
02.10.2009 14:08 Uhr von maki
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@"Fleddert Das Präkariat" (FDP): Irgendwann reicht es selbst dem verblödetsten Volk, ich wäre an Eurer Stelle vorsichtiger...
Kommentar ansehen
02.10.2009 14:22 Uhr von Noseman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@maki: "Eine Mehrheit der Bundesbürger (53 Prozent) ist laut ZDF-„Politbarometer“ mit dem Ausgang der Bundestagswahl zufrieden" steht in der Quelle.

Wenn mehr als die Hälfte der Bundesbürger derart bescheuert ist, dann ist ein Aufbegehren weit entfernt.
Kommentar ansehen
02.10.2009 14:25 Uhr von xj12
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mir: geht das schon die ganze Woche auf den Sack - die Regierung ist noch nicht mal gebildet aber ueberall melden sich Leute zu Wort die etwas glauben, oder danken dass, oder vermuten dass, .... Mein Gott die Wahl is rum - kann man mit dem Heulen net warten bis wenigstens mal irgendwas entschieden wurde? Diese Panikmache nuetzt niemandem. Und aendern kann man es nun nicht mehr - vielleicht haetten diese Leute sich vor der Wahl einfach mal mehr anstrengen sollen.
Kommentar ansehen
02.10.2009 14:28 Uhr von xj12
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na was fuer ein Wunder! 53% der Bundesbuerger sind mit dem Ausgang der Wahl zufrieden - hm ja klar die ham ja so gewaehlt - was fuer eine sinnbefreite Aussage des "Politikbarometers"
Kommentar ansehen
02.10.2009 14:33 Uhr von Noseman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@xj12: Ich finde 53% durchaus überraschend, denn dieser Wert ist ja sogar noch höher als die regierungs Wahlstimmanteile hat.


Und dann muss man noch berücksichtigen, das wohl die Meisten der knapp 30% Nichtwähler nicht zur Wahl gegangen sind, weil sie vermutlich mit gar keiner realistischen Koalition zufrieden gewesen wären.
Kommentar ansehen
02.10.2009 14:37 Uhr von xj12
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Noseman: ehrlich gesagt glaube ich dass die Meisten der 30% die nicht zur Wahl gegangen sind entweder im Urlaub, Krank oder schlicht und ergreifend zu faul waren. Und ok es sind 2% mehr als das Wahlergebniss - aber so ein riesen Unterschied ist dass nun auch nicht.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?