02.10.09 10:02 Uhr
 1.605
 

Autopsie ergab: Michael Jackson war vor seinem Tod bei guter Gesundheit

Die Hauptschlussfolgerung des Autopsieberichtes von Michael Jackson war, dass der Popstar zum Zeitpunkt seines Todes gesund war.

Abgesehen von kleineren Beschwerden, wie arthritischen Fingern, war Jacksons Gesundheitszustand normal für sein Alter.

Außerdem ergab der Bericht, dass Jacksons Augenbrauen und Mund tätowiert waren.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Tod, Gesundheit, Michael Jackson, Obduktion, King of Pop, Autopsie
Quelle: www.dnews.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2009 10:10 Uhr von Freezenjung
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Warum wird er eigentlich nicht endlich in Ruhe gelassen?
Kommentar ansehen
02.10.2009 10:11 Uhr von EvilMoe523
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Flicken die immer noch an ihm rum? Oder warum kommen Woche für Woche neue Infos über die Autopsie zum Vorschein?

Langsam wirds nächerlich, was kommt denn noch Alles?
Kommentar ansehen
02.10.2009 10:43 Uhr von La_Voce
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
ich sage: es nochmal ER WURDE UMGEBRACHT und das hat nichts mir verschwörung oder irgendeinem shice zu tun


Der Mann wollte auf seiner Tourneé die Menschen wachrütteln und über den angeblichen "Klimawandel" den ungerechtfertigten Krieg und die Kontrolle der Pharma und Lebensmittelindustrie aufmerksam machen und deshalb musste er sterben. Glaubt was ihr wollt jemand mit so einem Arzt und soviel Geld stirbt nicht an einem Herzinfarkt weil dem ganz andere Mittel zu Verfügung stehen als normal sterblichen ...egal tot ist tot und die wahrheit kommt IRGENDWANN raus
Kommentar ansehen
02.10.2009 11:07 Uhr von kingoftf
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
@La_Voce: und über die Alien und den Bilderberg und die Tempelritter und die Verschwörung zu 9/11 wollte er bestimmt auch noch aufklären. (Hab ich noch was vergessen?)

Der Typ war hochgradig tablettensüchtig und hat halt eine Dosis zuviel erwischt.

Der hätte seine Tournee physisch doch gar nicht mehr gepackt, ein paar Monate vorher sass der im Rollstuhl....
Kommentar ansehen
02.10.2009 11:14 Uhr von rolf.w
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@La_Voce: "... jemand mit so einem Arzt und soviel Geld stirbt nicht an einem Herzinfarkt..."

Und woran sterben Reiche dann sonst so? Vielleicht solltest Du eine wissenschaftliche Abhandlung veröffentlichen zu dem Thema, denn dass Reichtum vor Krankheiten schützt weiß außer Dir noch niemand.
:-)
Kommentar ansehen
02.10.2009 13:46 Uhr von flokiel1991
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Leuten wie Michael Jackson: standen ganz andere Medikamente zur Verfügung als normal sterbliche. Das stimmt schonmal. Aber man muss dazu sagen, dass diese anderen Medikamente viel bringen aber auch enorme Nebenwirkungen besitzen. Irgendwann stirbt ein Mensch nunmal und ohne seine ganzen Schädlichen Medikamente hätte er sich schon vorher umgebracht, wegen dem ganzen Stress. Michael war kerngesund ausser....
Kommentar ansehen
02.10.2009 13:53 Uhr von maretz
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
LOL: Und wieder die Verschwörungstheoretiker hier... Ich hol gleich mal Chips und ne Cola - you´ll make my day!

Ich mag euch - ehrlich! Denn: Bei jeder ernsthaften Sache muss man seinen Standpunkt irgendwie untermauern - bei einem Verschwörungstheoretiker reicht es wenn man irgendeinen Müll aus dem Gesicht fallen lässt. Hauptsache die Regierung o.ä. ist daran beteiligt - schon ist es automatisch wahr...

Klar - die bringen Jackson um weil der auf seiner Tournee die Leute "Wachrütteln" wollte... Ähm - sorry, aber hatte der vor sich vorm Konzert ne Stunde hinzustellen und den Leuten ne Rede vorzulesen? Ganz davon abgesehen: Nehmen wir an das Weltweit 5 Mio. Leute seine Konzerte gesehen hätten -> das ist zimlich wenig (wenn man bedenkt das alleine Deutschland schon > 80 Mio. Einwohner hat). Aber natürlich hat die Regierung immer Angst wenn ein Mensch da was erzählt...

Und reiche Menschen sterben nicht am Herzinfakt? Schonmal überlegt das Jackson die letzten 10 Jahre nicht mehr viel gemacht hat - und jetzt plötzlich den Stress einer Tour vor sich hatte? (Inkl. Fitness-Training, Proben usw.). Aber naja - er hatte Geld, das stopft den Stress ...
Kommentar ansehen
02.10.2009 14:13 Uhr von La_Voce
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@kingoftw: die " VERSCHWÖRUNG" zu 9/11 ..solchen wie dir ist nicht mehr zu helfen -.---der begriff verschwörungsTHEORIE erklärt sich selbst ...ist eine THEORIE eine annahme eine vermutung oder ähnliches


Millionen menschen weltweit sowie zahlreiche fachliche stimmen sowie etliche beweise sowie das abweisen aller regierungen das sind FAKTEN und so heinis wie du können noch 10 x verschwörungstheorie sagen das ändert nix ...eines tages kommt alles ans licht und DU wirst mir offenem Kiefer dastehen .

@Rolf ...ja du opfer .ich meinte nich generell nicht sondern das die eine WEITAUS bessere versorgung haben als wir

und wenn beim KING OF POP, der davor ist nochmals mehrere hundert millionen umzusetzen, .....IN IRGENDEINER FORM eine unregelmäßigkeit am herz auftritt kannst du davon ausgehen das die notwendigen maßnahmen getroffen werden ...


aber du gehörst auch zu denen die glauben das der Unterschied zwischen Privat und Kassenpatient in der Wartezeit im Wartezimmer liegt ...mit dir red ich nicht
Kommentar ansehen
02.10.2009 14:31 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@La_Voce: "...das die eine WEITAUS bessere versorgung haben ..."

Dann schreib das auch so und behaupte nicht, nur weil man reich ist, kann man daran nicht sterben. Und denk auch daran, dass die bessere Versorgung erst einsetzt, wenn eine Krankheit vorliegt.

Und was Du sonst noch so alles über mich weißt. Ich bin ein Opfer und kenne nicht den Unterschied zwischen Privat und GKV, jaja, Du bist der Checker schlechthin.
Aber: "..mit dir red ich nicht...", zeigt, welch Geistes Kind Du bist.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?