01.10.09 19:36 Uhr
 1.026
 

"Das Wunder von Schweden": Ironisches IKEA-Stück im Schauspielhaus Hamburg

Im Hamburger Schauspielhaus sorgt derzeit ein parodistisches Stück für Furore. Erik Gedeon und Klas Abrahamsson inszenieren mit ihrem "Wunder von Schweden" den Erfolgs- und Leidensweg des "Möbel-Messias" Ingvar Kamprad, der mit der Gründung des IKEA-Möbelhauses das Geschäft seines Lebens machte.

In parodistischer Weise erzählt das Stück von den einzelnen Stationen im Leben Kamprads, ohne dabei auf den spöttischen Lobgesang auf Zins und Gewinn zu verzichten. Der "Schweden-Jesus", der schon mit 17 Jahren seine erste Firma gründete, besitzt nun einige Luxusvillen im Ausland.

Verpackt in ein Bach-Oratorium sorgt das Stück allerdings nicht nur für Begeisterung. So wollen sich einige Liebhaber des Komponisten nicht mit der ironischen Verwendung ihrer Lieblingsstücke anfreunden.


WebReporter: maude
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Hamburg, Wunder, Stück, IKEA, Schauspielhaus
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?