01.10.09 13:58 Uhr
 1.725
 

Ärzte von Pharmakonzernen für Experimente an Patienten bezahlt

Deutsche Ärzte nehmen immer häufiger an Studien der Pharmakonzerne teil. Um neue Medikamente zu testen, verschreiben die Ärzte sie ihren unwissenden Patienten.

Dafür werden sie entsprechend von den Pharmaunternehmen entlohnt.

2008 gab es laut der Kassenärztlichen Bundesvereinigung 329 Studien und 85.000 Fälle, in denen Ärzte daran teilnahmen. Mittlerweile sei die Anzahl der Fälle um fünf Prozent angestiegen.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Patient, Konzern, Experiment, Pharma, Pharmazie, Pharmazeutik
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 19-Jähriger stirbt zwei Monate nach Mordversuch selber
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2009 14:07 Uhr von golddagobert
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm mal ganz ehrlich gefragt..... ist davon irgendeiner wirklich überrascht ?
Kommentar ansehen
01.10.2009 14:14 Uhr von usambara
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
die schwören nicht mehr auf Hippokrates sondern auf Mammon
Kommentar ansehen
01.10.2009 14:15 Uhr von TFehse
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Da darf man sich ja auch nicht wundern, wenn man versucht, Tierversuche zu stoppen. Irgendwie müssen die Medikamente ja getestet werden bevor sie auch den deutschen Markt kommen. Und wer testet schon freiwillig Medikamente, bei denen die Nebenwirkungen überhaupt noch abzusehen sind...
Kommentar ansehen
01.10.2009 14:15 Uhr von Bokaj
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Hammerhart: "Um neue Medikamente zu testen, verschreiben die Ärzte sie ihren unwissenden Patienten. "



Eine Straftat, ich würde meinen Arzt verklagen.
Aber unwissende Patienten sind leider unwissend und so können sie niemanden verklagen.

Was bleibt übrig: Ärzte nicht einfach vertrauen, sondern sich über Medikamente informieren, bevor man sie schluckt.
Kommentar ansehen
01.10.2009 14:16 Uhr von Newsfun
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
geht doch immer nur um profit, aber solange keiner zu schaden kommt ist das eigentlich nicht schlimm, schlimm ist das das unter der hand gemacht wird, wenigstens den patienten fragen ob er ein neues medikament testen will was vl besser ist als das alte...
Kommentar ansehen
01.10.2009 14:19 Uhr von fortimbras
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
sind laborratten zu teuer? nun muss man schon seinen patienten ungetestete medikamente verschreiben?

schade dass solche meldungen keine ausnahme sind

mal hört man von ärzten die mit gefälschten studien für behandlungen und medikamente werben und dafür von den pharmas bezahlt werden

dann verkaufen sie wieder ihre patienten an die bestzahlenden kliniken

als nächstes testen sie neue medikamente an unwissenden patienten

und um das ganze abzurunden verlangen sie mehr geld...

so bringen ein paar verachtenswerte menschen einen ganzen berufszweig in verruf und zerstören das nötige vertrauen der patienten zum arzt
deshalb sollte sowas auch grundsätzlich mit gefängnissstrafen und berufsverbot belegt werden
Kommentar ansehen
01.10.2009 14:46 Uhr von Fischgesicht
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Krass: einfach nur krass... Sollen sie an Ratten testen aber nicht mit mir.
Kommentar ansehen
01.10.2009 15:21 Uhr von Sn1pes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
welch wunder: Geht doch heute nur noch um $s und €s, Moral gibt es heute nicht mehr. Der nächste große Massentest der Pharmaindustrie startet ja in zwei Wochen und hat den Projektnamen "Schweinegrippeimpfung" bekommen. Möchte mal wissen, welcher Hersteller die 30Mio Impfstoffdingers hergestellt hat und sich jetzt ins Fäustchen lacht für die ganze vom Steuerzahler finanzierte Kacke. Auch ein Grund, weshalb CannabisVERBOT besteht, da würde die Pharmas ja auch endlos Geld verlieren, wenn man sich das zu Hause züchten kann....
Kommentar ansehen
01.10.2009 15:22 Uhr von AdiSimpson
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und: wie läuft das ab, ich bekomme etwas verschrieben und hole es wo ab ? in der apotheke bestimmt nicht.
Kommentar ansehen
01.10.2009 15:59 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder kann auf den Zettel gucken was draufsteht und nachschlagen was es ist. Wenn jemand es nicht kann hat er eben pech. Lesen sollte man schön können.

Für Medikamente in Fedlstudien nimmt man auch nicht mal eben irgendwelche Patienten vom Landarzt sondern speziell ausgewählte. Die wollen die Studien nicht verfälscht sehen weil z.b. das neue Medikament ne Nebenwirkung aufgrund eines anderen Medikamentes entwickelt.

Entweder wird es so laufen das die Patienten wissen um was es geht, denn wie angesprochen kriegt man das mal eben nicht in der Apoheke. Oder es ist zugelassen weil es durch die Tests gekommen ist und der Arzt verschreibt es und guckt dann wie es ankommt und meldet es zurück.

Die Quelle gibt nichts her weil sie scheiße ist, ne andere Quelle: http://www.focus.de/...

Dort steht nämlich das es sich um das beobachten von zugelassenen Medikamenten handelt. Aber hauptsache sich erstmal empören.

EMPÖÖÖÖÖREND ist das, lol
Kommentar ansehen
01.10.2009 16:45 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@metallpresse: Tun sie eben nicht, zumindest nicht nach dieser News(ob es dunkel iwo was gibt kann ich nicht ausschließen). Das sind zugelassene Medis die nachbeobachtet werden.

Das heisst man verschreibt dir das super hyper tolle neue Kopfschmerzzeug und fragt dich dann wie es war und ob es hilft.Nicht mehr und nicht weniger.
Kommentar ansehen
01.10.2009 22:06 Uhr von booya
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
früher war ich wesentlich offener gegenüber Ärzten ... mittlerweile trau ich keinem mehr ... kein Medikament hilft ohne Nebenwirkung, find das eigentlich schon unschön aber dann solche Sachen zu lesen ... naja total überrascht bin ich nich, treib mich oft genug auf Verschwörungspages rum ... bin nur überrascht das es nun auf "andere" Medien publizieren.
Btw. heute erst gelesen ... Impfung gegen H1N1 Nebenwirkungen -> "Schmerzen an der Impfstelle, Ausschläge, Schwellungen, Schüttelfrost, Fieber, Müdigkeit, Asthenie, Gesichtsödeme, Störung des Immunsystem, Überempfindlichkeitsreaktionen die zu Schockzuständen und Tod führen können, Herz-Kreislaufstörungen, Vaskulitis, Ohnmachtsanfälle, Verdauungsstörungen, Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Blut- und Lymphstörungen bis hin zu Paralyse, Gehirnschäden und die Liste geht endlos weiter."
Man kann also sterben oder komplett den Verstand verlieren ^_^ ob das einem der Arzt vorher sagt, ich glaub eher nich ... ich glaub ich tendiere dann lieber dazu eine Woche rum zu kotzen und das Fieber zu ertragen ... klingt besser.
Kommentar ansehen
01.10.2009 22:14 Uhr von intelligen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich: habe von einen 1 Jahr auch ein ungetestetes Medikament bekommen (umsonst) von Arzt

habe mir die Nebenwirkungen durchgelesen und weg in den Mülleimer entsorgt, so eine Schweinerei
Kommentar ansehen
01.10.2009 23:12 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nebenwirkungen: Jedes Medikament das funktioniert kann Nebenwirkungen haben, dazu steht auch immer dabei in wievielen Fällen die auftreten. Schwere meist in einem von 100.000.

Wer ganz auf die Gefahr verzichten will muss eben homöopathische Mittel nehmen, wo keine Wirkung ist da ist eben auch keine Nebenwirkung.

Zu der Meldung kann ich nur sagen: Wenn es ohne Wissen der Patienten geschehen ist werden die Ärzte wohl ihre Strafe erhalten. Wenn nicht, dann nicht.
Früher oder später muss jedes Medikament an Patienten getestet werden.
Kommentar ansehen
02.10.2009 09:05 Uhr von La_Voce
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
DIE PHARMA: bringt uns alle systematisch um den Verstand und unser Leben soviele chronische Erkrankung wie in den letzten Jahren weltweit gab es noch nie .....Afrika "Das Labor" ....Pandemien ....etc etc ...


die pharma MACHT krank und wieder GESUND auf und ab...

Impfungen sind nur da um Folgeerkrankungen (nach 20 Jahren sogar) wie Laktoseintoleranz auszulösen etc etc....So dass jeder Mensch sein Leben lang ein wenig abdrückt


FLUOR im Trinkwasser das macht die Deutsch und Amis so lethargisch ....wurde im 2 WKrieg gegen Gefangene eingesetzt um Infos zu bekommen ....




ZWANGSIMPFUNG ....coming soon
Kommentar ansehen
02.10.2009 10:58 Uhr von maki
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Marktwirtschaft ist schon geil, wa?    
Kommentar ansehen
02.10.2009 12:17 Uhr von Nicki197
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar: Tiere werden immer mehr verbote (was auch gut so ist) dann nimmt man doch lieber uns Nichtwissenden.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?