30.09.09 17:14 Uhr
 40
 

Wien: Schau "Tuchintarsien" ab Anfang Oktober im Museum für Volkskunde

Die künstlerische Technik, feine und kunstvolle Bilder auf Textil entsteht zu lassen, erfordert sehr viel Können und Geschick. Ein kleiner Teil dieser Ergebnisse ist jetzt ab 2. Oktober diesen Jahres bis 14. März 2010 im Wiener Museum für Volkskunde in der Ausstellung "Tuchintarsien" zu besichtigen.

Ob wilde Tiere oder zarte Blüten, es wird eine Vielfalt von Tüchern oder Wandbehängen aus der Zeitepoche um das Jahr 1500 bis in die Gegenwart gezeigt. Das Museum gab noch bekannt, dass die Ausstellungsstücke von Museen in Großbritannien bis Australien stammen.

Auf den Exponaten sind u. a. auch religiöse Motive und die damalige Weltansicht zu sehen oder berichten motivmäßig von der europäischen Geschichte. Auch Leihgaben aus Privatsammlungen werden ausgestellt. Die Schau wurde durch die Kooperation mit dem Berliner Museum für Europäische Kulturen ermöglicht.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Wien, Schau, Oktober, Anfang, Volkskunde, Tuchintarsien
Quelle: www.ln-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2009 17:08 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Normalerweise hört man von Intarsienarbeiten nur bei Holz. Das dies auch auf Textilien getan werden kann, war mir neu. Ich kenne solche Zierbehänge, aber die waren dann meistens bestickt. (Bild zeigt Tuchintarsie: Altarbehang aus Schlesien Mitte des 18. Jahrhunderts, 156 x 158 Zentimeter)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?