30.09.09 12:26 Uhr
 8.508
 

England: Größte Zeitung "Sun" wechselt die politischen Seiten

Die auflagenstärkste englische Tageszeitung "The Sun" hat nach der Grundsatzrede des britischen Premierministers Gordon Brown auf der Titelseite einen Richtungswechsel verkündet.

Die Zeitung kündigte an, bei den nächsten Wahlen den konservativen Kandidaten David Cameron unterstützen zu wollen.

Nach außen ließ sich Gordon Brown davon allerdings nicht beeindrucken.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: England, Wechsel, Zeitung, Seite, Rede, Auflage, The Sun, Gordon Brown
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Everton verwehrt "The Sun" Zutritt nach Gorilla-Vergleich an Spieler
Fußball: FC Liverpool verbannt "The Sun"-Journalisten aus Stadion
Miss Piggy rächt sich für Trennung von Kermit mit Nacktbild in "The Sun"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2009 12:30 Uhr von Dennis112
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Naja: Klatschzeitung eben. Heute so, morgen so.
Kommentar ansehen
30.09.2009 12:31 Uhr von TheDeadPan
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
Sun = englische Bild die haben politische Richtungen? Dachte, die wären nur nach Schlagzeilen aus...oder ist die Mehrheit der Engländer konservativ geworden? Wundern täts mich nicht.
Kommentar ansehen
30.09.2009 12:56 Uhr von Skepsis
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denk, wie bei der BLUT Zeitung: klar haben die politische Tendenzen.
Und ich halte das innenpolitisch nicht für ungefährlich. Bei Wählern die zu faul/dumm/blöd/ignorant/pesimistisch sind um sich selbst eine Meinung zu bluten hat es mit dem "in die richtige Richtung schubsen" schon immer ganz gut funktioniert.
Kommentar ansehen
30.09.2009 13:43 Uhr von kingoftf
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Die: Bild war doch schon immer CDU-freundlich und bei der SUN ist es auch nicht anders, dass die Redaktion eine bestimmte Richtung vorgibt.
Kommentar ansehen
30.09.2009 14:14 Uhr von La_Voce
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ja schön: nur ändern wird sich nichts.....
Kommentar ansehen
30.09.2009 14:18 Uhr von Draw
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@TheDeadPan: Im Vergleich zur Sun ist Bild fast schon seriöser Journalismus, ein Schundblatt der übelsten Sorte. Dass die sich immer auf die Seite des (monentan) Stärkeren schlagen ist typisc für so ein Blatt.
Kommentar ansehen
30.09.2009 14:23 Uhr von La_Voce
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@Draw: NEIN NEIN und nochmals NEIN

in keinem mir bekannten sonnensystem geht die BILD als seriöse zeitung durch...
Kommentar ansehen
30.09.2009 14:29 Uhr von Rechthaberei
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Lest ihr keine Coupê: Dann habt ihr ein Bild
Kommentar ansehen
30.09.2009 14:31 Uhr von La_Voce
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@Draw: NEIN NEIN und nochmals NEIN

in keinem mir bekannten sonnensystem geht die BILD als seriöse zeitung durch...
Kommentar ansehen
30.09.2009 14:44 Uhr von hugrate
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ TheDeadPan: so einfach kann man das nicht ausdrücken, die bild hat sehr wohl eine politische richtung... 100% cdu-konform. und erst danach kommt die typische schlagzeilen-geilheit... mittlerweile hat dies zwar auch etwas abgenommen, dennoch ist es deutlich spürbar.
Kommentar ansehen
30.09.2009 15:06 Uhr von DrOtt
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wurde bestimmt beim letzten Bilderbergtreffen beschlossen! ;)
Kommentar ansehen
30.09.2009 16:25 Uhr von lugfaron
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die Bild ist: keine Zeitung sondern eine Boulevardzeitung. Fuer den Status "Zeitung" muessen in Deutschland mindestens 75% Wahrheitsgehalt vorhanden sein und das hat die Bild zu oft nicht geschaft, deswegen ist sie offiziell keine "Zeitung"!
Kommentar ansehen
30.09.2009 16:51 Uhr von flokiel1991
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zeitungen dürfen offiziell eine Seite unterstützen?
Na gut es gibt natürlich die Rechts und Links angehauchten Zeitungen aber dürfte z.B. die Frankfurter Allgemeine im Wahlkampf einseitig über eine Partei berichten und z.B. nur die guten Eigenschaften aufzählen?
Kommentar ansehen
30.09.2009 18:37 Uhr von j0nny
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wenn die sun über ähnlich politische macht verfügt wie hier die bild sollte man sich sorgen machen.
Es ist nunmal so das zich leute dieses blatt lesen und verdammt auch glauben was drin steht... (bild und sun)
Kommentar ansehen
30.09.2009 21:42 Uhr von Wutanfall
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Rupert Murdoch sagt wo es bei der Sun langgeht: Dieses hetzerische Boulevardblatt(100mal schlimmer als Bild) hört auf das Kommando von Medienmogul Murdoch. Und da Murdoch die Stimmung in GB kennt und weiß das Brown schon lange am Ende ist, unterstützt er halt die Torries.

Kennt ihr den Oberbösewicht von "Tomorrow never dies"? So ein Typ ist Murdoch...
Kommentar ansehen
01.10.2009 14:14 Uhr von susimayer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seitenwechsel??? es gibt nur eine seite und das ist die der elite..
wir werden alle von der selben partei regiert...
wann hört diese hin und her den auf?
werden wir nicht alle von der bilderberg group regiert...und das seit über 60 jahren?

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Everton verwehrt "The Sun" Zutritt nach Gorilla-Vergleich an Spieler
Fußball: FC Liverpool verbannt "The Sun"-Journalisten aus Stadion
Miss Piggy rächt sich für Trennung von Kermit mit Nacktbild in "The Sun"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?