30.09.09 11:01 Uhr
 926
 

Auch Tiere kommen durch Koalitionen zur Macht

Wahlkämpfe, und Bündnisse - dies sind menschliche "Erfindungen". Was sich allerdings wie ein Witz anhört, ist keiner: Auch im Reich der Tiere wird sich verbündet, um die Machtverhältnisse zu ändern oder um Schutz für alle Beteiligten zu gewährleisten.

Dabei sind Intrigen nicht unwahrscheinlich, wie Patricia Backwell und ihre Kollegen von der Australian National-Universität in Canberra wissen. Entdeckt wurde dieses Verhalten bei Affen, Pinguinen, Raben und Krabben. So sind es auch schon kleine Dinge, bei denen Bündnisse geschlossen werden.

Wenn beispielsweise der schwächere Nachbar gefährdet ist, riskiert der Helfer schon mal sein eigenes Zuhause um zu Hilfe zu eilen. Dabei will er vermeiden, dass ein eventuell unangenehmer Nachbar nebenan einziehen könnte. Ein solch strategisch komplexes Verhalten ist bei Krebsen besonders erstaunlich.


WebReporter: TheDeadPan
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tier, Schutz, Koalition, Macht, Beteiligt, Machtverhältnis
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2009 10:51 Uhr von TheDeadPan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tiere faszinieren mich immer wieder. An diesem Beispiel sieht man mal wieder, dass der Mensch nicht so klug und toll ist, wie er denkt zu sein.
Ist aber wie gesagt nur meine Meinung ;-)

Bilder und weitere Infos zur News in der Quelle.
Kommentar ansehen
30.09.2009 11:09 Uhr von Raptor667
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
tja der Feind meines Feindes ist mein Freund :-)
Kommentar ansehen
30.09.2009 11:40 Uhr von Johnny_Chimpo
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
jaja so ist das dachte zuerst an irgendwas politisches :-D

Tja der Mensch ist nunmal sein eigener und größter Feind...
Tiere begnügen sich mit dem was sie haben bzw. machen das was sie machen nur um zu überleben, doch der Mensch ist Gierig und will immer mehr ganz egal ob ers braucht oder nicht und interessiert sich leider viel zu selten für seine Mitmenschen....

Aber tauschen möchte ich trotzdem nicht ^^
Kommentar ansehen
30.09.2009 11:49 Uhr von La_Voce
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
und die wale haben kleine fische die denen den mund putzen .......GÄHN ich dachte irgendwas neues spektakuläres ...mit dem Wort Koalition klang das so spannend
Kommentar ansehen
30.09.2009 11:50 Uhr von Python44
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
All animals are equal: but some animals are more equal than others ^^

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?