30.09.09 08:35 Uhr
 2.000
 

Schmierfink verzierte Stuttgarter Innenstadt

In Stuttgart (Baden-Württemberg) hat ein Unbekannter die Innenstadt, besonders die Königstraße, mit weißen Blumengraffitis verziert.

Seinen Blumenmotiven fügte er hinzu: "Ich bin abwaschbar". Graffiti, das keinen bleibenden Schaden anrichtet.

Jedes Jahr werden in Stuttgart Schäden in Millionenhöhe durch Graffitisprayer verursacht.


WebReporter: benira
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Stuttgart, Schaden, Innenstadt, Graffiti, Sprayer, Schmierfink
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2009 08:31 Uhr von benira
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der nächste Regen wird die Sprayerblumen wohl wegwaschen. Fast ein bisschen schade.

In der Quelle gibt es weitere Fotos.
Kommentar ansehen
30.09.2009 08:39 Uhr von TheDeadPan
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Woher weiß man, dass es nur einer war?

Btw: Ich finde Graffiti - wenn das Motiv schön ist - an manchen stellen gar nicht mal so unschön...ist aber leider trotzdem verboten.
Kommentar ansehen
30.09.2009 09:00 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Deadpan: Stimmt es gibt echt schöne! Und wenn sie dann, wie dieses hier nicht einmal Schaden anrichten ist´s doch wunderbar.

BTW: Im Grunde machen die ganzen Straßenmaler auf der Domplatte doch auch nichts anderes... Oder?
Kommentar ansehen
30.09.2009 09:03 Uhr von TheDeadPan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@meisterchen: Die machen praktisch das selbe, aber mit Erlaubnis von oben ;)
Kommentar ansehen
30.09.2009 10:16 Uhr von spl4t
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaub solang es abwaschbar bleibt hat auch niemand von oben was dagegen
Kommentar ansehen
30.09.2009 10:16 Uhr von Hodenbeutel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Schmierfink": Ich fände Künstler hier (wie in vielen anderen fällen) sehr viel angebrachter, denn auch wenn es eigentlich meist sachbeschädigung ist (hier nicht), ein schönes, buntes motiv ist wesentlich schöner als graue mauern und von einer schönen, bunten stadt haben doch alle was, oder ?
Kommentar ansehen
30.09.2009 10:59 Uhr von machete23
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Gar nicht so schlimm? Diese Form der Kunst (mit abwaschbarer Kreide etc.) die Innenstadt zu "verschönern", ist auf jeden sinnvoller als mit Spraydosen "F.. Y.." an Wände zu sprühen, über die sich dann die Hauseigentümer freuen.
So schlimm ist es eigentlich gar nicht, aber wenn das Jeder machen würde ....
Kommentar ansehen
30.09.2009 11:06 Uhr von Sonic-1903
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Abwaschbar: Naja abwaschbar ist nunmal auch eine Straftat...ein Freund hatte mit Kreide (die ja bei Regen verschwindet) eine Parole gegen Nazis an eine Wand geschrieben. Polizei fand dies als Straftat und verurteilt wurde er im Nachhinein auf Geldbuße und 1 Jahr Demoverbot (rechtlich gar nicht möglich, doch dieser Richter setzt sich gerne über so etwas hinweg).

Zum Glück wurde auf nächster Instanz dann ein Freispruch herausgeholt wobei doch leider einiges an Geld dafür draufgegangen ist. Umsonst wie ich meine...
Kommentar ansehen
30.09.2009 11:08 Uhr von So_Icey_Boy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
da sieht man mal wieder welch riesiges geäst den Schließmuskelbereich der stuttgarter schmückt... dieser mensch hat in der innenstadt mit kreidefarbe wunderschöne bildmotive von blumen auf den grauen tristen betonboden gemalt und extra noch platz für den hinweis "abwaschbar" auf seiner schablone gelassen um möglichst wenig ärger und besorgnis bei den gesetzteshütern und vertretern zu erregen. und in zeiten von bombenterror, arbeitslosigkeit, steuergelderverschwendung (siehe den neuen schlossplatz oder stuttgart 21) hat es dieses "Kapitalverbrechen" tatsächlich auf eine nationale nachrichtenseite geschafft... ich bin beeindruckt! Fame für den writer und rote Köpfe für euch ihr zitronen muhahaha....
Kommentar ansehen
30.09.2009 11:44 Uhr von La_Voce
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mich störts auch nicht ABER: man kann nicht einfach so "schön" definieren ..gerade die ältere generation hat da klare vorstellungen ;)


ich find die sollten weitermachen ...die leute haben was heute sehr selten ist noch kreativität das sollte nicht bestraft werden und HALLO da machen die das schon ABWASCHBAR und trotzdem wird gemault....


MEHR KAMERAS FÜR DIE INNENDTÄDTE ...ach und überhaupt an jede Ecke nen Polizisten mit so nem neuen Maschinengewehr wie die alle haben

DANN IST WIEDER FRIEDEN

-i/off-
Kommentar ansehen
30.09.2009 13:01 Uhr von Mondelfe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja.. als Schmierfink würde ich ihn nicht unbedingt beschreiben... aber das hat die Quelle (Bild.de) auch so geschrieben und dem Verfasser ist wohl kein besserer Name eingefallen....

Als Schmierfink würde ich eher einen bezeichnen, der drei Striche macht und dann abhaut... aber so... finde ich schön und auch erträglich, aber das ist ja auch Ansichtssache...
Kommentar ansehen
30.09.2009 13:38 Uhr von Schreiraupe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Überschrift ist ein Oximoron :)

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?