29.09.09 18:25 Uhr
 16.684
 

Nachzählung erfolgreich - Grüne hatten die Piratenstimmen

Wie bereits berichtet verschwanden in Hamm Stimmen bei der Bundestagswahl, die an die Piraten gerichtet waren. Nun sind sie aufgetaucht. Es waren zwölf Stimmen, die versehentlich an die Grünen gegangen sind.

Nach Rundungen erhalten die Grünen im Stadtbezirk 0,1 Prozentpunkte weniger. Die Piraten im Gegenzug 0,1 Prozentpunkt mehr.

Dem Kreiswahlausschuss muss das Ergebnis noch vorgestellt werden. Dann entscheidet sich, wann das neue Ergebnis amtlich ist, oder ob nochmal gezählt wird.


WebReporter: Stefan1983
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wahl, Die Grünen, Bundestag, Stimme, Piratenpartei, Ausschuss, Nachzählung
Quelle: www.wa-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künast (Die Grünen) fordert spezielle Gerichte für Hasskommentare im Internet
Die Grünen fordern die Aufnahme von Rohingya-Flüchtlingen in Deutschland
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

60 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2009 18:29 Uhr von shotty
 
+87 | -14
 
ANZEIGEN
nochmal 12 stimmen näher am bundestag :D
Kommentar ansehen
29.09.2009 18:40 Uhr von nonotz
 
+82 | -11
 
ANZEIGEN
lol: Welche Deppen zählen die aus?

Wär mir nicht sicher ob das noch woanders passiert ist...
Kommentar ansehen
29.09.2009 18:44 Uhr von Jakko
 
+66 | -13
 
ANZEIGEN
Sollte: man überlegen alles neu auszuzählen. Wer weiß wie viele Stimmen den Piraten noch durch zu dämliche Wahlhelfer "gestohlen" wurden.
Kommentar ansehen
29.09.2009 18:53 Uhr von readerlol
 
+46 | -3
 
ANZEIGEN
nich nur: den piraten... wer weiss wo da noch alles gemauschet wurde...
Kommentar ansehen
29.09.2009 18:53 Uhr von charma
 
+58 | -7
 
ANZEIGEN
Deutschland, armes geliebtes Deutschland: Also ich hätte es verstehen können wenn man drei Zettel falsch ausgewertet hat, aber 9 weitere einer falschen Partei zuzuschreiben kann für mich schon fast kein Zufall mehr sein. Da saß wohl ein Piratenhasser á la Fredll hinterm Tisch und der zweite hat beim Kontrollieren gepennt (oder die halten sich schlicht nicht an das Vier-Augen-Prinzip)...

Aber wir werfen anderne Ländern Wahlbetrug vor... -.-
Kommentar ansehen
29.09.2009 19:00 Uhr von Joker01
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
lol anscheinend haben diese Wahlhelfer eine grüne Brille aufgehabt.
Kommentar ansehen
29.09.2009 19:02 Uhr von Joeiiii
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
Mich würde ja nun wirklich mal interessieren wie oft so ein "kleiner" Fehler passiert. Gut, 12 Stimmen sind natürlich nicht soooo viel, aber jede falsch ausgezählte Stimme ist eine falsch ausgezählte Stimme zu viel. Egal ob diese Stimme CDU/CSU, SPD, FDP, den Grünen, der NPD, der DVU, den Piraten oder der Wahlbetrugpartei gehört.

Wozu geht man denn wählen, wenn dann die Stimme sowieso nicht der Partei gehört die man gewählt hat? Da kann man genauso gut auch zuhause bleiben.

Geh wählen!!! Mit deiner Stimme kannst du was ändern..... ja genau. :-D

Wirklich schlimm wie das in Deutschland läuft. ScHURKENSTAAT!!!! Da werden nächstes Mal die Wahlbeobachter ins Land kommen. ;-)
Kommentar ansehen
29.09.2009 19:06 Uhr von Krebstante
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
12 Piraten-Stimmen und alle "zufälligerweise" nur an EINE andere Partei ist schon arg unglaubwürdig.
Wird denn die Auszählung nicht überprüft? Ich war noch nie Wahlhelfer, deshalb weiß ich das nicht.
Kommentar ansehen
29.09.2009 19:09 Uhr von PeterLustig2009
 
+12 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.09.2009 19:13 Uhr von Iceman2163
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
PeterLustig2009: du hast natürlich recht, aber es geht hier ja nicht darum das mal was verzählt wurde (wir sind alles nur menschen) aber das alle stimmen der piratenpartei dieses abschnitts zu den grünen gezählt wurde.....mal im ernst....das is bestimmt kein zufall
Kommentar ansehen
29.09.2009 19:15 Uhr von koelschgirl
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: Ich weiß, dass in anderen Wahlkreisen Wahlzettel/Stimmen nicht nur von einem allein gezählt werden, sondern, dass da noch jemand ist, der zur Kontrolle ebenfalls durchzählt. Da frage ich mich, wie das in Hamm gehandhabt wurde. Und, dass tatsächlich alle 12 Stimmen den Grünen statt den Piraten zugerechnet wurden, lässt mich schon kurz stutzen.
Kommentar ansehen
29.09.2009 19:20 Uhr von napster1989
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
macht 8,40€: mehr in der kasse! :D
Kommentar ansehen
29.09.2009 19:21 Uhr von rolf.w
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009: Es stimmt schon, dass Fehler passieren - aber es ist schon seltsam, dass ALLE Piratenstimmen hier einer anderen Partei zugeordnet wurden.
Am Gesamtergebnis hätte es vielleicht nicht viel geändert, aber es waren hier 12 Stimmen allein in einem Wahlbezirk. Wer mag jetzt die Garantie dafür übernehmen, dass es in anderen Wahlbezirken nicht auch so war?
Der Fehler(falls es denn wirklich einer war) ist hier nur aufgefallen, weil die Piraten mit Null abschnitten. Hätten sie 3 Stimmen gehabt, wäre es wohlmöglich nicht aufgefallen.
Und Du darfst nicht vergessen, es geht nicht nur um den Einzug in ein Parlament, sondern auch um die Partei-/Wahlkampffinanzierung und da zählt jede Stimme.
Kommentar ansehen
29.09.2009 19:22 Uhr von Dracultepes
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wundert mich das die nicht einfach alle Wahlzettel nochmal per Maschine lesen lassen und dann mit dem Handausgezählten vergleichen. So würde niemand meckern wegen der Manipulation durch Hardware, aber man kann den Fehler Mensch ausgleichen. Und Maschinenlesbar sind Wahlzettel nun wirklich.

Sowas kommt auch zustanden wenn z.b. Auszubildende zwangsverpflichtet werden. Der Wahlbezirk neben unserem bestand auch aus so ner Truppe. Keiner ne Ahnung, alle dazu gezwungen und gegen 18:30 fing der erste an mit rumquengeln:" ich hab kein bock mehr, ich will nach hause, ich geh jetzt rauchen, der rest ist mir doch egal."
Kommentar ansehen
29.09.2009 19:23 Uhr von Naduah
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
nun: Fehler können passieren...ich finde es aber auch etwas seltsam, daß alle falschen Stimmen der gleichen Partei zugerechnet wurden...
Kommentar ansehen
29.09.2009 19:40 Uhr von W.Marvel
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
immer ruhig bleiben die 12 Wahlzettel für die Piratenpartei, wiesen 12-Erststimmen für den Grünen-Kandidaten und 12-Zweitstimmen für die Piratenpartei auf. Leider hat man in diesem Wahllokal recht ungeschickt agiert und diese nicht gesondert sortiert. Sowas soll und darf auch nicht passieren. Aber es passiert, da Menschen Fehler machen können.

Wie ich in dem anderen Thread schon schrieb, es steht jedem frei sich als Wahlhelfer zu bewerben, oder bei der Auszählung der Stimmen im Wahllokal anwesend zu sein und die Wahlhelfer zu kontrollieren. Aber Verschwörungstheorien aufzustellen ist wohl viel einfacher, als selber aktiv zu werden und ggfs. über 12 Stunden am Sonntag für 20 Euro im Wahllokal zu verbringen.
Kommentar ansehen
29.09.2009 19:43 Uhr von TheRoadrunner
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@ alle: Wie viele von euch sind Wahlhelfer? Entweder, weil sie Beamte sind, oder am Ende sogar freiwillig? Ich ahne die Antwort: keiner. Ich auch nicht. Aber ich werde sicher nicht Leute an den Pranger stellen, die stundenlang Stimmen zählen oder Stimmzettel sortieren müssen.
Um Wahlergebnisse einer Bundestagswahl wirklich zu verfälschen, müssten sehr viele Wahlhelfer betrügen, und das konsequent in eine Richtung.
Und ich kann mich nicht an die Stimmzettel erinnern, aber es kann da durchaus eine logische Begründung geben, z.B. dass die Parteien übereinander standen oder ein Zahlendreher (12 statt 21). Oder die Stimmen für verschiedene Parteien wurden in verschiedenen Behältern gesammelt, und dann die Behälter vertauscht (das würde die Konsequenz erklären).
Wie auch immer: selbst wenn es eine bewusste Manipulation war, so ist sie hiermit aufgeflogen. Und flächendeckend wird es nicht passiert sein, da jetzt sicher jedes Piratenpartei-Mitglied bzw. jeder Wähler nachsieht, ob in seinem Bezirk auch mindestens so viele Stimmen wie definitive Wähler aufgenommen worden sind.
Kommentar ansehen
29.09.2009 19:43 Uhr von Nordi26
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Ich weis nicht: warum man wegen 12 Stimme so aufregt, Fehler passieren überall und es ist ja wieder richtig gestellt. Man sollte sich mal Wahlen in andere Länder anschauen, da geht noch viel mehr schief, wenn ich da an die US-Wahlen denke, da gehen ganze Stimmen sogar ganz flöten.
Kommentar ansehen
29.09.2009 19:46 Uhr von Kreuzzug2009
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
Wo haben wir denn eine Demokratie? So schaffen es die sogenannten Volkparteien immer wieder auf´s Neue an die Macht zu kommen.

Merkel und Co. sind nicht anders als Bush etc.

Über die ungültigen Stimmen kann man auch was machen... da kann man auch ruhig ein paar Stimmen für die Piraten vernichten und in der Summe hält man sich jemand aus dem Bundestag raus.

Übrigens war bei der Wahl das Prognose-Applet von ARD öfter mal mit der Uhrzeit durcheinander. Mal waren die niedrigen 1,9% für die Piraten von der aktuellen Zeit um 20:42 und mal wieder von der Prognose um 19:10... Ja ja...

Merkwürdig, dass die Prognose schon das Endergebnis voraus gesagt hatte, nachdem noch nicht mal 1/3 der Stimmen ausgezählt waren.
Auf der Seite vom Bundeswahlleiter waren es noch nicht mal 15% aller Wahlbezirke. Sehr merkwürdig.

Vielleicht sollte man die Wahlen beim nächsten mal nur noch in Schleswig-Holstein und Brandenburg durchführen und diese Auszählungen schon als endgültiges Wahlergebnis verkünden, da sich am Ausgang eh nichts mehr ändert.
Kommentar ansehen
29.09.2009 19:48 Uhr von anderschd
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Na sowas. Doch kein Betrug. Und wenn ja, dann von den Grünen initiert. Wer hätte das gedacht. Nach den Theorien hier.........
Kommentar ansehen
29.09.2009 19:55 Uhr von W.Marvel
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@Kreuzzug2009: lern erst einmal den Unterschied zwischen Prognosen und Hochrechnungen bevor Du hier von Wahlmanipulation redest. Es ist wirklich erschreckend, wie ungebildet viele hier sind, aber natürlich zu 100 Prozent wissen, wie und wo und von wem manipuliert wurde.
Kommentar ansehen
29.09.2009 20:14 Uhr von Marky
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich bin für neuwahlen ! :o)
Kommentar ansehen
29.09.2009 20:32 Uhr von wordbux
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Wahlbetrug: Als ich vor Monaten mal den Verdacht äußerte wurde ich in einem Forum fast gelyncht.
Man sieht aber es könnte funktionieren.
Kommentar ansehen
29.09.2009 21:05 Uhr von Hoschman
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
lol: mindestens die hälfte der user hier die schreiben: das kann kein zufall sein!

sind in anderen kommentaren strickt gegen verschwörungstheorien... aber hier ist das ja was anderes... ^^

keine beweise, also kommt runter und nehmts hin, denn wie sagt ihr noch:

verschwörungstheoretiker sind blind und wollen keine beweise sehen.


zum thema an sich:

es macht keinen unterschied ob die stimmen nun die grünen bekommen haben, denn wenn da jetzt cdu gestanden hätte, würde man die gleiche diskussion führen.

also nagelt das mal nicht auf die grünen fest.
da haben sich 12 stimmen nunmal woanders hin geschoben... na und?

eine fehlerqoute gibt es überall, auch bei wahlen.
Kommentar ansehen
29.09.2009 21:05 Uhr von frederichards
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nanana: nanana!

Refresh |<-- <-   1-25/60   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künast (Die Grünen) fordert spezielle Gerichte für Hasskommentare im Internet
Die Grünen fordern die Aufnahme von Rohingya-Flüchtlingen in Deutschland
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?