29.09.09 17:07 Uhr
 444
 

Bayern: Chauffeurin für Kindergartenfahrt vergaß Vierjährige im Bus

Eine sich große Sorgen um ihre vierjährige Tochter machende Mutter hatte das Kind aus einem Kleinbus befreit. Die Kleine war eine halbe Stunde im Bus eingesperrt gewesen und heulte bittere Tränen.

Die Chauffeurin des Fahrdienstes zum Kindergarten und wieder nach Hause hatte eine Reihe von Kindern abgegeben. Doch die Vierjährige aus Obernburg (Landkreis Miltenberg) hatte sie am Ende völlig vergessen. Den Kleinbus sperrte sie ab und ging nach Hause.

Erst durch den späteren Anruf der Mutter, wo ihr Kind abgeblieben sei, ergab sich die Panne. Die Angerufene im Kindergarten verwies auf den Namen und Wohnort der Fahrerin. Dort schloss die Mutter ihre Tochter wieder glücklich in die Arme.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bayern, Bus, Fahrt, Kindergarten, Chauffeur
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab
Finnland: Es gibt nun eine Insel nur für Frauen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2009 20:05 Uhr von Ashert
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
So kompliziert: kann der Job einer Fahrerin doch garnicht sein, das man sein eigenen Beifahrer verpennt, die ist ja wohl definitiv nicht geeignet für den Job!

Wer nichtmal die Passagiere in seinem eigenen Bus sieht, der sieht wahrscheinlich auch keine Straßenschilder und überhaupt alles, das arme Kind, hoffentlich muss das niewieder in den Bus steigen, genau das sind doch dann die Phobien die man dann im Alter hat. Die Angst vor Menschenmassen oder leeren Räumen, die kein Mensch dann mehr heilen kann!
Kommentar ansehen
30.09.2009 13:24 Uhr von Evermore
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese: Fahrerin sollte sich gegen Demenz behandeln lassen....Armes Kind

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?