29.09.09 15:32 Uhr
 1.868
 

Weitere ehemals geheime UFO-Akten von der brasilianischen Regierung freigegeben

In Brasilien wurden bereits die UFO-Akten aus den Jahren von 1950 bis 1970 der Öffentlichkeit freigegeben.

Jetzt wurden auch die UFO-Akten aus den 80er Jahren veröffentlicht. Dies berichtete A. J. Gevaerd, ein brasilianischer Ufologe. Außerdem teilte er mit, dass die UFO-Dokumente über 4.000 Seiten lang seien.

Unter den UFO-Dokumenten befinden sich auch die Aussagen über "Brasiliens UFO-Nacht". Diese war am 19. 05. 1986, "als 21 kugelförmige Objekte" auf allen Radaren auf allen größeren Flughäfen in Brasilien gesichtet wurden. Selbst die Luftwaffe jagte damals erfolglos die UFOs.


WebReporter: H311dr1v0r
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Regierung, Regie, UFO, Weite, geheim, Akte
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt
Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2009 15:55 Uhr von jodta
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Das Problem dabei ist, nicht das es eventuell welche gibt. Problematisch ist die Tatsache das dieses Thema so in die Lächerlichkeit und Absurdität gezerrt wurde dass jeder der sich nur annähernd damit beschäftigt als Spinner hingestellt wird und sich über dieses Thema alle sau lustig machen. Ich warte auf den Tag an dem die Jungs wirklich auftauchen. Die könnten einfach landen. Das würde sowieso keinem auffallen. Nur der Schock, der dann ausbricht ist nicht von schlechten Eltern.
Auf der anderen Seite kann das auch gewünscht sein. Denn so einen Schockzustand kann man auch bei Bedarf gebrauchen und künstlich herstellen. Siehe Terrorangst.
Ich lass mich dabei überraschen und würde mich freuen bei einem eventuellem Kontakt noch dabei zu sein und es zu erleben.
Kommentar ansehen
29.09.2009 16:19 Uhr von miramanee
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Hmm Die essentielle Frage dabei ist doch, was an den Informationen eigentlich so schlimm war, dass man sie als geheim einstufte. Überragende Technologie anderer Länder musste man kaum befürchten.

Die einzig logische Antwort darauf ist, dass man sich einfach nur schämte, weil man schier zu blöd war und ist zu begreifen was da vor sich ging. Und das, wo man doch von sich glaubt(e) die Weisheit mit dem Löffel gefressen zu haben.
Kommentar ansehen
29.09.2009 16:20 Uhr von Deniz1008
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
"auf allen Radaren auf allen größeren Flughäfen" ? was ist das für ein deutsches schreib-still?
Kommentar ansehen
29.09.2009 16:47 Uhr von smutjie
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
so hinsetz: und schnell mal ein UFO Bild mal und sofort behaupt das wurde so in Hintertimbuktu von einem Blinden Exilcubaner als Spiegelung in einer Wasserpfütze gesehen..

*seuftz* Quelle: Grenzdebilewissenschaftenaktuell....
Kommentar ansehen
29.09.2009 16:48 Uhr von Ormnito
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Allerhand 1: Das es UFOs, also unidentifizierte fliegende Objekte gibt ist sicher nicht von der Hand zu weisen allerdings muss man vorsichtig damit sein ob diese nun von Ausserirdischen, von Menschen oder gar ferngesteuert geflogen werden. Das es massig unglaubliche Technologien gibt von denen die Weltbevölkerung nichts weis sollte jedem klar sein und dass unglaublich viele davon in der Vergangenheit, der Gegenwart und auch in Zunkunft unbemerkt eingesetzt werden ist mitlerweile auch nicht von der Hand zu weisen möchte ich behaupten. Natürlich werden zahlreiche Technologien auch bewusst und gewollt zurückgehalten und die meisten genutzen haben sicherlich was mit Bevölkerungskonrolle zu tun (chemtrails,harp,fluor um nur wenige zu nennen die absolut bestätigt und nachprüfbar sind falls es einen doch mal interessieren sollte).
Mit echten, von weit her kommenden, intelligenten Ausserirdischen Leben ist es soeine Sache. Dass es das geben MUSS sollte hier auch jedem klar sein. Allein die Grösse nur unserer Galaxie plus den unendlich vielen anderen Galaxien... es wäre eine absolute Unmöglichkeit das wir hier die einzigen intelligenten (darüber lässt sch streiten) Lebensformen in diesem unendlichen Universum sein sollen. Man muss sich schon vor Augen halten das wir in einer vergleichsweise recht jungen Galaxie leben und innerhalb dieser in einem sehr jungen System auf einen sehr jungen Planeten. Es mag ein ungewöhnlicher Zufall sein dass diese Welt so günstig im Raum liegt dass sich Leben entwickeln konnte aber eine unerfassbare Menge an Möglichkeiten weiterer lebensbegünstigten Welten bringt natürlich auch eine wahnsinnige Menge an Leben mit sich. Schätzen macht da wenig Sinn und trotzdem kann die Anzahl ausserirdischen intelligenten Lebens in diesem Universum ebenso nahezu unendlich sein. Über irgendeinen wundersamen Willen eines wundersamen Gotteswesens möchte ich hier mal garnicht reden, das ist absoluter und hochgradiger Mist. Eine unfassbare und unglaubliche Menschenverarschung. Nur mal ein Gedankenexperiment: Wenn es einen Gott gibt (personifiziert) dann ist dieser religiöser Weise bestätigt, kein Leben irdischen Ursprungs und somit "ausserirdisch". Wer nun einen personifizierten Gott glaubt muss unweigelich auch an ausserirdisches Leben glauben. Das unsere hochreligiösen Mitmenschen dies nicht tun ist auch hinreichend bekannt, ein Widerspruch in sich. Wenn der Glaube nun nicht personifiziert sondern Gott, das Göttliche z.B. als Umstand der Liebe dargestellt wird...eine lange Geschichte.Wenn man nun annehmen möchte dass Ausserirdische (angeblich bisher 23 gezählte intelligente Arten) diese Welt besuchen dann sollte man sich vor Augen halten was diese dann leisten mussten. Große Entfernungen innerhalb überschaubarer Zeiten im Raum zurückzulegen ist theoretisch schon möglich allerdings gelten die praktischen Bedingungen hierzu bisher als unmöglich. Da wir aber ein sehr junges Leben darstellen wird in paar tausend Jahren sicher alles anders aussehen, immer vorausgesetzt wir als Menschheit bestehen überhaupt so lange um irgendwann wahrhaftig den uns umgebenen Raum bereisen zu können. Jetzt kommt es aber ganz hart wenn man sich Gedanken über irdische Ufos macht. Es gibt Menschen die behaupten es gäbe Leben tief im Meer oder dass wir uns auf einer Hohlwelt befinden die im inneren eine zusätzliche Welt trägt oder dass sich Teile des damaligen deutschen Naziregimes mit ihres geleichen und massig unglaublichen Technologien irgendwo in der Arktis autark wechgebunkert haben. Für all diese Behauptungen gibt es sogar recht ungewöhnliche Beweise die nur schwer einschätzbar sind.... -->2
Kommentar ansehen
29.09.2009 16:49 Uhr von Ormnito
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Allerhand 2 --> So ist es leider mit der Wahrheit, man erfährt sie nie und muss mit dem Leben was einem angeboten wird. Wie verlogen unsere Führungsmarionetten sind muss hier auch nicht beschrieben werden. Marionetten deswegen weil all unsere weltlichen, angeblichen Füher auch nur geführt werden. Die Beweise dazu sind nicht widerlegbar. Selbst wenn man hier nur die harmlose Seite betrachtet -> Welcher Politiker sitzt denn bitte nicht in irgendeinem Gremium oder ist in Vostands. -bzw. Beratungsposition eines wirtschaftlichen Unternehmens? Diese Menschen sollen frei ihrer Etscheidungen sein? Unabhängig? Es macht mich sprachlos zu wissen dass die meisten Menschen wirklich das glauben was sie täglich vorgelegt bekommen ohne zu hinterfragen. Also kommt hier der nächte Punkt: Viele wollen garnicht hinterfragen und strafen sich und ihre Mitmenschen mit einer verachtungswürdigen unbegreiflichen Desintresse. Das ist aber nicht der Punkt. Der Glaube an Auserirdische die unsere Welt besuchen unterscheidet sich in zwei daraus resultierende Wahrnehmungen. Erstens die Hoffung auf eine bessere Welt mit Hilfe der Ausserirdischen und zweites die Angst vor absoluter Kontrolle durch die Ausserirdischen. Beide unterscheiden sich stark haben allerdings eines gemeinsam. In unser aller Lebensspanne werden wir wahrscheinlich nie die Wahrheit hierrüber erfahren. denn: Wenn es die Hoffnung auf eine bessere Welt und somit auch das Erhalten von Technologie beinhaltet um die Sterne zu bereisen dann ist die Voraussetzung dazu eine geeinigte Welt. Diese unendlichen und teilweise total bescheuerten, absolut unbegreiflichen Auseinandersetzungen müssen hierzu eingestellt werden. Das wird meiner festen Überzeugung nach sicherlich nicht die nächsten paar hundert Jahre passieren. Wenn es die Angst um Kontrolle ist dann ist die Befreiung hieraus als technologisch weit zurückliegende Rasse schier unmöglich, denn wenn es Kontrolle gibt dann nicht erst seit gestern. Tja, wir sehen das jeder "Gläubige" so oder so leider darauf verzichten muss seinen Glauben zu Lebzeiten unwiderlegbar bestätigt zu bekommen, es sei denn...
Eine oder mehr der Interpretationen des bald auslaufenden Maya-Kalenders treffen ein. Hierzu könnte ich Stunden weiter rumphilosophieren aber es macht wohl wenig Sinn ;)
Jedoch kann sich jeder gerne hierzu bei mir melden...
have fun
Kommentar ansehen
29.09.2009 16:49 Uhr von Dusta
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Naja Sichtungen von UFO´s gibts wohl häufig, aber ich denke kaum das diese von außerirdischen Lebensformen gesteuert werden.
Kommentar ansehen
29.09.2009 16:58 Uhr von Ormnito
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ miramane: Deine logische Antwort halte ich ganz und gar nicht für logisch. Hlte dir vor Augen dass nahezu alle Formen der Herrschaft bzw. Regierungsgewallt auf eine Religion fußen. Auch unsere hier erdultbare Politik und Staatsform begründet sich in der Religion. Ganz klar sind Relligionen Kontrollmedien mit nur sehr sehr wenig Ausnahmen wenn man es genau, geschichtlich betrachtet. Offiziell die Existens uns besuchendes intelligentes ausserirdisches Lebens zu bestätigen würde die Hauptreligionen und deren Splittergruppen endlich als unwahr darstellen. Natürlich gäbe es wie schon oft Wege einfach umzuinterpretieren. Sowas wie wir stehen doch nicht im Mittelpunkt des Universums oder die Erde ist wahrscheinlch doch keine Scheibe..was auch immer. Vom religiösen Aspekt abgesehen würde es jegliche andere herrschende Form auch nichtig erscheinen lassen und somit den gierigen Menschen dieser Welt die Machtgrundlage entziehen.
Ich hab auch noch en netten Spruch: "Jeder König der aufgrund einer Lüge den Thron bestieg wird niemals die Wahrheit sagen"
Kommentar ansehen
29.09.2009 17:43 Uhr von ingo1610
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
handelt sich in 100% der Fälle um irdische Dinge, die man da gesehen hat. Weil es einfach nicht möglich ist das es von woanders herkommen kann. Und das sage nicht ich, sondern das haben Wissenschaftler schon lange bewiesen.
Kommentar ansehen
29.09.2009 18:02 Uhr von Ormnito
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ ingo1610: Soeine Behauptung ist nicht tragbar. Ich verweise hierzu darauf das Ärzte ja auch Wissenschaftler sind und in den 60iger Jahren Werbung für Zigaretten gemacht haben wie gesund diese doch für Lungen und Atemwege sind und wohltuend für den Körper. Nur um dies als ein Beispiel unterschiedlicher belegten Wissenschaften zu nennen. Man muss sich immer die Frage stellen wer denn Wissenschaft macht. Davon aber ab haben Wissenschaftler garnichts bewiesen. Das Einzige was absolut bewiesen ist ist das es möglich ist dass sich Leben im Weltraum entwickeln kann und sogar als intelligent beschrieben werden könnte. Wir stellen den Beweis dafür dar. Jetzt möchte ich behaupten das paar Tierarten auch Intelligenz vorzuweisen haben und wenn wir nun sehen das es mehrere Millionen unterschiedlichster Lebensformen auf allein nur auf diesen Planeten gibt ist es ein völliger Irrglaube dieser Planet birgt das einzige Leben im weiten "Welten"-All. Um deinen angeblichen Beweis zu untermauern müsste jeder einzelne Planet auf Leben kontrolliert werden und zugleich müsste festgestellt werden ob dieses Leben nun den Raum bereisen kann oder nicht. Nun möchte ich bitte erfahen wer bewiesen hat dass kein einziger Planet ein Raumreisendes Leben hervorbrachte? Wenn wir nur einfach mal unsere Technologie betrachten wäre es mit Aufwand natürlich möglich Generationenschiffe zu bauen. Theoretisch könnten sich also auch irgendwo am Rande unseres System riesige Generationenschiffe befinden die seit tausenden Jahren durchs All dümpeln und sich nun ein paar hundert Jahre hier aufhalten. Es ist nichtmal widerlegt das Reisen schneller als das Licht möglich sind, sie scheinern für us bisher halt nur an der umsetzbaren Praxis.Fortbewegung durch Raumkrümmung ist mathematisch ebenso nachweisbar sofern es uns möglich wäre die Voraussetzungen dafür zu schaffen und niemand könnte behaupten das es möglichem anderem Leben nicht evtl. in paar millionen Jahren längeren bestehens nicht irgendwie gelungen wäre sowas zu gewährleisten...
mfg
Kommentar ansehen
29.09.2009 18:15 Uhr von ingo1610
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Ormnito: Alles sehr interessant was du da sagst.

Und es ist zwar möglich das sich jeder Körper mit Lichtgeschwindikeit bewegen kann, was Einstein ja bewiesen hat, aber es gibt keinen Körper der dabei nicht nach ein paar Sekunden verglühen würde.
Kommentar ansehen
29.09.2009 18:30 Uhr von Ramsi_Binalshid
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@jodta: guter kommentar, sehe ich genauso
bei jeder news die zum thema ufo eingeliefert wird, kann man sofort kommentare lesen die die news ins lächerliche ziehen, ein klassiker ist z.b. "die aliens in dem ufo feiern mit hitler und elvis im neuschwabenland" den man bei fast jeder news lesen kann.

@smjuta oder so
die quelle ändert nichts daran dass die akten zweifelsfrei freigegeben wurde

auch dass ist ein punkt der mich ärgert, dass viele inzwischen die news schon nach der quelle beurteilen.
Kommentar ansehen
29.09.2009 18:36 Uhr von Ormnito
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ingo1610: Da hast du nach heutiger Sicht und Wissen natürlich Recht und nun überlegen wir warum es schwarze Löcher gibt obwohl sie physikalisch und wissenschaftlich unmöglich sind^^ Naja, ferner kommt hinzu das es massig Theorien gibt die belegen wie ein Reisen schneller als das Licht (was die Reisegeschwindigkeit ja sein muss wenn man nicht tausende Jahre im leeren Raum treiben möchte um von einem zum anderen System zu gelangen) unter bestimmten Bedingunge doch möglich wäre. Im Einzelnen möchte ich darauf hier nicht eingehen, das sprengt den Rahmen bei weiten wenn man es nur teilweise verständlich darstellen möchte. Jeder Interessierte find dazu genug Infos im Netz. So nun, woher kommt das Resultat des Verglühens? Ist eine Sache der Reisegeschwindigkeit. Ein bestimmt großer sich bewegender Körper steigt anhand Geschwindigkeit in seiner bewegten Masse somit auch der nötige Energieaufwand und, da kommen wir zum Verglühen die daraus entstehende Reibung. Das alles trägt Ursprung in der Gravitation. Hier auf der Erde bemerkt niemand das wir uns mit paar tausend Kmh/Std. um die Sonne bewegen. Das schützende Gravitationsfedler erstellt werden können beweist wohl die Existenz jedes sich bewegenden Planeten. Mathematisch gibt es sicherlich auch hunderte Möglichkeiten den Bedarf dafür Thoretisch zu errechnen und wieder landen wir bei der Möglichkeit der Umsetzbarkeit. Doch oft hat sich gezeigt das erst Unmögliches dann doch noch möglich werden kann und niemand setzt voraus das eine Fortbewegung unserer Vorstellung nach eine Möglichkeit darstellen muss, also nach der Art einfach loszufliegen ud eine bestimmte Bewegungsgeschwindigkeit zu erreichen. Hier verweise ich auf die Theorie der Raumkrümmung die das kleine Problem des Verglühens garnicht beinhaltet und mathematisch, thoretisch auch schon dargestellt, evtl. sogar bewiesen wurde. etc. blablabla^^
Kommentar ansehen
29.09.2009 19:08 Uhr von Reunion
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor: Einen Kontakt zwischen der Menschheit und den Ausserirdischen kann man wohl knicken.

Sollten sie halbwegs über Intelligenz verfügen, würden sie die primitive Menschheit, die nichtmal die Proleme auf Ihrem kleinen Planeten in den Griff bekommt, hilfeschreiend hinter sich lassen.

Verfügen sie über nicht ausreichend Intelligenz, dann sollten wir uns Sorgen machen, den dann, wenn es eine Spezies ala Mensch ist, der zuert schiesst und dann fragt, seh ich für die Erde schwarz ....

Wer hier ein Körnchen Wahrheit findet, findet auch Spuren von ironie ...
Kommentar ansehen
29.09.2009 20:00 Uhr von jclf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Möglich ist im Grunde alles. Nur weil der Mensch es bisher noch nicht verstanden oder entdeckt hat, heißt es ja noch lange nicht das es nicht möglich ist. Wenn man sich die technische Entwicklung der letzten 100 Jahre anschaut, gibt es sicherlich viele Dinge von denen man sich um 19hundert keine Vorstellung machen konnte und die man als Hirngespinste abgetan hätte. Wie auch immer, finds schade das in der Quelle auch nicht viel auswertbares steht und die Ursprungsquelle wohl spanisch zu sein scheint, dessen ich nicht wirklich mächtig bin. Also schön das hier was veröffentlicht wurde was der Großteil hier eh nicht lesen kann^^.
Kommentar ansehen
30.09.2009 08:27 Uhr von smutjie
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schlimm: finde ich das es Menschen gibt die sich permanent von solchen "glaubwürdigen" Quellen verschaukeln lassen, oder gar an eine Hohlwelt oder ähnliches glauben!
Hohl ist hier nur eines...

Das es Extraterristisches Leben im Universum gibt habe ich nie bezweifelt, aber bitte nicht mit solchen News/ Quellen.
Behauptungen kann jeder aufstellen aber ob diese wahr sind oder nicht das sei dahin gestellt.
Die Kirche hat auch lange Zeit den Glauben befohlen die Erde sei eine Scheibe und der Mittelpunkt des Universums..

Zur Quelle diese tuagt nix und nachdem ich mir auch das Impressum angeschaut habe wird mir einiges klar..

So und jetzt wieder fleißig Minus verteilen...
Kommentar ansehen
30.09.2009 16:40 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ H311dr1v0r was mit der guten erden-technologie: schon vor über 80 jahren alles machbar war und ist, dann zieh dir mal die folgenden videos rein:

http://www.youtube.com/...

http://www.youtube.com/...

http://www.youtube.com/...

http://www.youtube.com/...

http://www.youtube.com/...

http://www.youtube.com/...

usw.
Kommentar ansehen
01.10.2009 10:56 Uhr von Draw
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: Allein bei dieser Quelle könnte ich schon kotzen. Es gibt kaum unsinnigres als ein irgendwelche Aliens, bigfoots etc. zu glauben....

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?