29.09.09 11:48 Uhr
 285
 

Das müssen Kunden von Barmer und GEK nach der Fusion wissen

Mit rund 8,6 Millionen Mitgliedern sind Barmer und GEK zu Deutschlands größter Krankenkasse verschmolzen.

Mitglieder einer der beiden Kassen müssen auch nach der Fusion nicht befürchten, dass die Beiträge erhöht, oder die Leistungen eingeschränkt werden, da diese vom Gesetzgeber vorgegeben sind.

Allerdings ist damit zu rechnen, dass es neue Karten für die Versicherten gibt.


WebReporter: Session9
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kunde, Fusion, Barmer, GEK
Quelle: www.gevestor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2009 11:46 Uhr von Session9
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach gibt es bei solchen Fusionen immer einen erhöhten Informationsbedarf, der von den betroffenen Unternehmen selten gestillt wird. Da könnte man aus Verbrauchersicht definitiv noch für mehr Klarheit sorgen.

Alle Fragen und die jeweiligen Antworten darauf gibt es in der Quelle.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt
Österreich: Mann tötet Bruder und Schwester mit Küchenbeil
Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?