29.09.09 11:04 Uhr
 433
 

Fußball/FC Bayern: Rummenigge rügt Gomez

Nachdem kürzlich bekannt wurde, dass Bayern-Neuzugang Gomez mit seiner momentanen Situation bei den Münchnern alles andere als zufrieden ist, schaltet sich nun Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge ein.

Dieser verriet in einem "Welt am Sonntag"-Interview, dass es erst kürzlich an Gomez' Agenten herantrat und dabei indirekt Gomez riet, er solle dringend aufhören, sich weiterhin zu beklagen und die momentanen Vorgänge sowie seine sportliche Situation bei den Bayern falsch zu bewerten.

Auch Netzer mahnte vor kurzem, er solle aufhören, öffentlich Kritik zu üben. Gomez hatt zuvor öffentlich seine Auswechslungen beklagt.


WebReporter: bonnt
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bayern, FC Bayern München, Bayer, Mario Gomez, Karl-Heinz Rummenigge
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt
Fußball: Thomas Müller schießt 100. Tor für FC Bayern München
Fußball: Leon Goretzka verlässt Schalke 04 und geht zu FC Bayern München

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2009 11:28 Uhr von charma
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wo er recht hat es ist einfach so, dass man bei den Bayern kämpfen muss. Und zusätzlich ist Gomez durch die Medien als besser dargestellt worden als er ist.

Bei Stuttgart hatte er einfach den Vorteil einer Mannschaft die praktisch um ihn herum aufgebaut war. Dort ist er vom Mittelfeld mit so vielen Bällen gefüttert worden, da zappelt der Ball eben auch öfter im Netz.
Bei den Bayern müsste er nur mal von seiner festgefahrenen Spielweise runter kommen und sich auch mal bequemen sich ins Mittelfeld zurückfallen zu lassen und sich die Bälle selbst zu erlaufen, wie es (auch wenn derzeit mit dem Verein weniger erfolgreich) ein Podolski macht. Der kommt dabei zwar selbst kaum zum Abschluss aber setzt die Mannschaft in Szene.

Gomez muss halt erkennen, dass er kein Strafraum-Panzer á la Carsten Jancker ist und sich entsprechend mehr bewegen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt
Fußball: Thomas Müller schießt 100. Tor für FC Bayern München
Fußball: Leon Goretzka verlässt Schalke 04 und geht zu FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?