29.09.09 11:02 Uhr
 15.335
 

Düsseldorf: Vater schnappt Sexgangster, der seine Tochter (14) begrapschte

Ein etwa 45-jähriger Unbekannter verwickelte die 14-jährige Claudia W. in ein Gespräch und drängte auf ein Treffen mit ihr. Das Mädchen ging zum Schein darauf ein und ermöglichte ihrem Vater, den mutmaßlichen Sexgangster zu schnappen.

Denn als Claudia W. zu dem Treffen mit dem Unbekannten ging, wurde sie von ihrem Vater und einem Bekannten, denen sie sich vorher anvertraut hatte, beobachtet.

Als der unbekannte Mann Claudia bei dem Treffen in ein Gebüsch ziehen wollte, erfolgte der Zugriff: Die beiden Männer hielten den mutmaßlichen Gauner fest, bis die Polizei kam. Der Täter ist bislang nicht polizeibekannt.


WebReporter: Mister_M
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vater, Tochter, Düsseldorf, 14
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2009 11:10 Uhr von EvilMinded
 
+99 | -6
 
ANZEIGEN
Hut ab geile aktion. Die Sichheitsfanatiker werden jetzt sagen: "Sie hätten auch gleich zur Polizei gehen können!"

Ist dann nur die Frage ob der Typ gefasst worden wäre oder nicht... und ob er überhaupt angeklagt worden wäre, weil es liegt ja in dem Moment keine Straftat vor (erstmal)...

ich finde, dass die richtig gehandelt haben....
Kommentar ansehen
29.09.2009 11:18 Uhr von Philippba
 
+104 | -12
 
ANZEIGEN
Ich hoffe die haben: den Täter vorher noch ein wenig vermöbelt, denn verdient hätte er es sich ja ;)
Kommentar ansehen
29.09.2009 11:18 Uhr von Barni_Gambel
 
+80 | -11
 
ANZEIGEN
Ja gute Sache! Aber ich als Vater: hätte dem Sexgangster noch ein paar ordentliche Schläge verpasst...
Kommentar ansehen
29.09.2009 11:24 Uhr von nonotz
 
+40 | -12
 
ANZEIGEN
Bestimmt kommt der Vater wegen Freiheitsberaubung in den Knast...
Kommentar ansehen
29.09.2009 11:25 Uhr von La_Voce
 
+37 | -8
 
ANZEIGEN
glaubt: mir die polizei hätte ich erst nach ner stunde oder so gerufen vorher hätte ich dem noch seine flausen aus dem leib geprügelt..
Kommentar ansehen
29.09.2009 11:32 Uhr von tejoe
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
in Endeffekt wenig effektiv: am Ende kriegt der Bewährung wegen versuchter Nötigung
Mehr kann man ihm da ohne weiteres nicht nachweisen.
versuchter Missbrauch oder Vergewaltigung ist verdammt schwer zu beweisen und der Typ redet sich noch raus, dass die kleine sich mit ihm Treffen wollte. Prügel wären sicherlich keine schlechte alternative. Aber da geht eher der Vater für vorsätzliche Körperverletzung ins Gefängnis und der Täter bleibt komplett straffrei.

<ironie>Ein hoch auf unser Rechtssystem</ironie>


Verdammt traurig sowas. Naja wenigstens war sie so couragiert es dem Vater zu sagen und es ist nicht schlimmeres passiert.
Kommentar ansehen
29.09.2009 11:37 Uhr von smutjie
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
Klasse Aktion: Ich gratuliere dem Vater und dem Bekannten zu der Aktion.

Das Mädchen verdient bei der Aktion aber die meisten Lobeeren, den:
1. hat sie sich ihrem Vater/ Eltern anvertraut!
2. hat sie den Mut auf gebracht das ganze mitzuspielen!

Ich wünsche ihr das sie das alles gut verdaut!

Ich als Vater hätte sicherlich auch erstmal duch Benutzung meiner Faust den Typen an der Flucht gehindert, gerne auch mehrfach...
Kommentar ansehen
29.09.2009 11:42 Uhr von Niels Bohr
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
Also wenn ich der Vater gewesen wäre, wäre wohl der Notarzt vor der Polizei angekommen...
Sorry, aber solchen Typen muß man gnadenlos zeigen, wo der Weg langgeht.
Ich finde es klasse, das die Tochter sich ihren Eltern anvertraut hat. Der Polizei vorher Bescheid geben, daß da was passieren wird, hätte eh nix gebracht, also ist die Aktion voll gerechtfertigt.
Kommentar ansehen
29.09.2009 12:12 Uhr von Andreyxz
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Klasse Aktion: Hätte sich der Vater aber auch strafbar gemacht und wäre drangekommen.
Denke aber das sie den Typ bei überwältigen ausversehen eine geballert haben, kann schnell passieren :o)

Aber echt Klasse
Kommentar ansehen
29.09.2009 12:18 Uhr von PeterLustig2009
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Klasse ja, bringen tuts nichts: denn da nichts passiert ist, und es auch nciht zu eindeutigen handlungen gekommen ist, wird er wohl wieder freikommen.

Und da er sie nicht wie in der News angegeben in ein Gebüsch ziehen wollte, sondern (wie in der Quelle zu lesen) in Richtung einer Straße wird er wohl straffrei ausgehen. Aber wer weiß ob er sowas nochmal macht.

Aber wie ich den boulevardjournalismus liebe :) Er begrabschte das Mädchen, weil er sie am Arm zog. ;)
Kommentar ansehen
29.09.2009 12:20 Uhr von Draco112
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ich hätte meine Tochter nie und nimmer solch einer Gefahr ausgesetzt. Klar ist es richtig, solche Schweine zu fassen, dennoch hätte weitaus schlimmeres geschehen können.
Und zu guter Letzt kommt der Typ straffrei davon, weil ja "nix" passiert ist.
Der Versuch ist nämlich in unserem Land nicht immer strafbar!
Kommentar ansehen
29.09.2009 12:22 Uhr von aby
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
also grundsätzlich finde ich es ja erbärmlich wenn mehrere auf einen drauf gehn. aber in dem fall hätte ich noch einladungen verteilt um dem perversen aufzulauern und dann schön geschmeidig die perversionen ausm leib zu kloppen, immer schön druff da! ekelhaft sowas!
Kommentar ansehen
29.09.2009 12:43 Uhr von JesusSchmidt
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
bitte quelle anschauen das mädel sieht wesentlich älter aus als 14.
wenn sich erwachsene menschen zum bumsen verabreden, finde ich das völlig ok.

diese ganze "sexgangster! kinderficker!"-hysterie geht mir auf den keks - war jemand von euch dabei? nein? so so...

claudia w. hätte auch einfach gleich "nein" sagen können, aber vermutlich wissen kinder heutzutage nicht, dass man nicht mit fremden redet...
Kommentar ansehen
29.09.2009 12:56 Uhr von provocateur
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Geile Aktion ich glaub ich sprech das mal mit meiner Freundin ab und mache einen auf Headhunter. Meine Jungs (Boxverein) hätten nichts gegen ein paar praktische Stunden..
Kommentar ansehen
29.09.2009 12:56 Uhr von Jerryberlin
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es stimmt: Respekt! - Artikel und Foto im "Express" kommen mir aber irgendwie gestellt vor. Pressegeilheit?
Kommentar ansehen
29.09.2009 12:58 Uhr von JustRegistered
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
schmidt hat recht oder wenigstens nach der -verabredung- die polizei informieren. abgesehen davon könnte ich mir schon vorstellen, dass sie den typ vorher nochmal richtig "heiß" gemacht hat, damit er auch drauf anspringt. alles in allem war man aber nicht dabei. hoffe trotzdem, dass das verantwortungslose verhalten des vaters und seiner tochter wenigstens gerügt wird (selbstjustiz etc...)
Kommentar ansehen
29.09.2009 13:57 Uhr von Plata
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
bei mir wäre: der Typ bei der Flucht auf die Nase gefallen ;0)
Kommentar ansehen
29.09.2009 14:02 Uhr von sonikku
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Einen Stern für "Sexgangster".
Kommentar ansehen
29.09.2009 14:08 Uhr von nrtm
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mal Ehrlich So lange es kein Video oder Audio Mitschnitt von der ganzen Aktion gibt. Können der Lockvogel und die Ergreifer. Viel Erzählen. Für mich Schaut die Junge Dame älter aus wie 14 Jahre.
Geht aus dem Artikel auch nicht hervor.
Gut der "Täter" mag sie tage vohrer ausgefragt haben.. aber ob Sie das richtige alter genannt hatt......
Kommentar ansehen
29.09.2009 14:33 Uhr von Cam0
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
sauber!! Woah! Hammer Aktion! aber wär halt net so gut ausgegangen, wenn derjenige bewaffnet wäre...
aber trotzdem, klasse arbeit! hut ab
Kommentar ansehen
29.09.2009 14:44 Uhr von NordPoeler
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Also: ich hätte ihn wahrscheinlich so derbe daran gehindert, nochmals auch nur daran zu denken, sowas zu starten, dass sich der Ruf nach der Polizei erübrigt hätte.

Anonym dann den Notarzt rufen und gut ist.

Nach ein paar Monaten wäre er wieder soweit gewesen, dass er aus der Reha draussen sein könnte...

Würde mir wünschen, dass mehr Väter die Chance bekommen, kurz und intensiv mit Tätern zu ... *kommunizieren*.

Und - ganz ehrlich - wenn jemand einen Typen überrascht, wie er deiner Tochter gegen ihren Willen zu nahe rückt, dann geht das ganz klar in Richtung Notwehr. Kein Problem soweit....
Kommentar ansehen
29.09.2009 14:51 Uhr von Wullewuh
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Astrein! Allerdings weiss ich nicht, ob ich den Typ nicht vorher ordentlich vermöbelt hätte.
Kommentar ansehen
29.09.2009 16:19 Uhr von Keltruzad1956
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bravo, ich hätte es nicht anders gemacht: Wobei ich Ihm, genauso wie der Vater der jungen Dame hier, eben keine verpasst hätte. Ich würds gern tun und könnte es auch, aber nachher lacht der sich ins Fäustchen, weil du ihm dann seinen nächsten Urlaub oder die komplettsanierung seines Gebisses bezahlen darfst. Alles schon erlebt Leute, also tönt nicht immer durch die Gegend: "Dem hau ich auffe Fresse...und dem, und dem auch noch..." Irgendwann kommt mal einer und denkt genau das gleich bei euch und dann geratet ihr an den falschen und dann ist das Geschrei und Gezerter wieder groß...

Anständig bleiben, Polizei holen, einknasten lassen, fertig. 0 Probleme
Kommentar ansehen
29.09.2009 17:58 Uhr von GaiusBaltar
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Achso: jetzt ist man also schon ein sexueller Straftäter wenn man eine Minderjährige anspricht. Konnte der ganzen News (auch in der Quelle) nicht entnehmen, dass der Mann sie bedroht belästigt oder sonst was hätte. Im Gegenteil das Mädchen konnte ohne Probleme nach Hause gehen.
@jesus schmidt
"Außerdem bezweifel ich, das ein 45jähriger Mann zu einer für ihn 20jährige aussehende Frau geht und um ein Treffen bittet."
Wie lernst du denn jemanden kennen? Vielleicht durch Gedankenübertragung oder Zeichensprache?
Kommentar ansehen
29.09.2009 18:04 Uhr von GaiusBaltar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry Jesus Schmidt! Letzer Abschnitt galt Nep.

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?