29.09.09 08:50 Uhr
 6.165
 

Schweiz: 17-Jähriger hat sich an Rindern und Kälbern vergangen - Jungtier verletzt

Seit Mai dieses Jahres verschaffte sich ein 17-jähriger Jugendlicher auf einem Bauernhof in Oberaargau (Kanton Bern) immer zur Nachtzeit Zutritt zum Stall. Dort verging er sich an Rindern und Kälbern.

Wie von der zuständigen Kantonspolizei und einem Jugendgericht am gestrigen Montag bekannt gegeben wurde, hat der Bauer vermutlich von den nächtlichen Besuchen des jungen Mannes etwas mitbekommen. In Kooperation mit der Berner Kantonspolizei und dem Landwirt wurde der Hof überwacht.

Am vergangen Samstag erwischte ihn der Bauer gegen 2 Uhr und übergab ihn der Polizei. Bei der Vernehmung gab der mutmaßliche jugendliche Täter zu, dass er die Tiere sexuell missbraucht habe. Nähere Einzelheiten nannte die Polizei nicht, aber ein Jugendgericht wird ihn zur Rechenschaft ziehen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Schweiz, Missbrauch, Rinde, Kalb, Jungtier
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2009 08:46 Uhr von jsbach
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich die abartigste Weise sich sexuell an Tieren zu vergehen, egal welche Gattung es auch immer ist. Dass dies in manchen Ländern straffrei bleibt, ist mir schleierhaft...
Kommentar ansehen
29.09.2009 08:57 Uhr von Suppenhund
 
+15 | -16
 
ANZEIGEN
Naja, immer noch besser, als geschlachtet zu werden.
Kommentar ansehen
29.09.2009 09:07 Uhr von Canay77
 
+6 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.09.2009 09:08 Uhr von fiver0904
 
+7 | -13
 
ANZEIGEN
@Suppenhund: So einen Kommentar bei deinem Nickname, bah!
Kommentar ansehen
29.09.2009 09:22 Uhr von Manic09
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
die einzig richtige strafe für so einen wäre, dass sich die Rinder mal an ihm vergehen.
Hat denn mittlerweile keiner mehr Respekt vor der Natur?
Kommentar ansehen
29.09.2009 09:22 Uhr von herr_lich
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
hmm: das ist dezent ekelhaft!!!
der bauer hätte auf die gute alte mistgabel setzen sollen!!!
Kommentar ansehen
29.09.2009 09:26 Uhr von killozap
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Welches Jungtier: wurde den verletzt? Im Text steht da gar nix mehr...

Nur so als Tipp: Viele Bauern gehen mit Ihren Tieren echt Scheisse um, das ist in nichts besser als das, was der Typ da gemacht hat. Nur halt in unserer Gesellschaft nicht so negativ besetzt...
Kommentar ansehen
29.09.2009 09:35 Uhr von madmoe
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@killozap: An sich haste ja recht, aber nachts um 2 Uhr!??
Die armen Viecher wollen doch auch mal pennen.

Ne, Spaß beiseite, das ist widerlich und (anscheinend) auch brutal...
Kommentar ansehen
29.09.2009 09:37 Uhr von bloxxberg
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
mal ehrlich jede woche sieht man in irgend einer doku wie veterinäre ganze arme in kühen versenken.. da wird son 15cm schniedel maximal kitzeln. ich muss bei so nem artikel nur müde lächeln.. ganz andere qualität haben da die news über pferderippe, die nachts auf kopplen gehen und den tieren mit messern brutalst mögliche verletzungen beibzubringen. in westfalen ist wieder einer unterwegs
Kommentar ansehen
29.09.2009 09:49 Uhr von Suppenhund
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Melkmaschine: Jeden Tag ab einer Melkmaschine angeschlossen zu sein ist auch nicht so prickelnd.

Aber das sind dann die Doppelmoralisten, die sich bei einem Glas Milch mit einem leckeren Wurstbrot über eine Rindsvergewaltigung aufregen.
Kommentar ansehen
29.09.2009 09:56 Uhr von fuxxa
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Der war: bestimmt von Greenpeace und wollte den Tieren nur etwas Liebe geben...
Kommentar ansehen
29.09.2009 09:59 Uhr von killozap
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kenne die Gesetze der Schweiz nicht: aber in Deutschland würde er wegen Einbruchs und Tierquälerei angeklagt werden. Tierquälerei auch nur, weil ein Tier verletzt wurde.
Kommentar ansehen
29.09.2009 10:45 Uhr von bommeler
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
das ist ja wiederlich, gehe erst einmal mich erbrechen, .....
Kommentar ansehen
29.09.2009 11:15 Uhr von Deniz1008
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
welche nationalität? araber, kurder, türke usw.? anders kann man sein verhalten sonst nicht erklären*

würgs*
Kommentar ansehen
29.09.2009 11:23 Uhr von killozap
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Deniz: Du hast glaub ich den Schuss nicht gehört. Zoophilie und Sodomie gibt es überall, absolut rassistisch, Deine Äußerung...
Kommentar ansehen
29.09.2009 12:01 Uhr von Evermore
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Widerlich: hat der es denn so nötig?!! Sollte auf Handbetrieb umstellen, ist straffrei XD
Kommentar ansehen
29.09.2009 12:42 Uhr von juniordaddy
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Deniz: kann sein das du da recht hast, denn du scheinst ja erfahrung zu haben!! dein name ist übrigens Türkischer abstammung
Kommentar ansehen
29.09.2009 12:43 Uhr von Jerryberlin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ach nee: An Elefanten traut er sich wohl nicht ran ...
Kommentar ansehen
29.09.2009 12:47 Uhr von killozap
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt in best. Ländern: gar Tier-Bordelle. Der Grund dafür ist, dass die Religion und die Tradition die Prostitution und das Fremdgehen verbietet, das gilt aber nicht mit Tieren. Das ist eklig und pervers im Gegensatz zu dieser News...
Kommentar ansehen
29.09.2009 12:49 Uhr von bpd_oliver
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Auch: das noch, Rinderpornographie. Wo bleibt Ursula von der Leyen, um uns vor Rinderfi**ern zu schützen? *g*
Kommentar ansehen
29.09.2009 14:14 Uhr von PrediX
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
mir: kommt gerade das essen hoch

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?