28.09.09 22:59 Uhr
 1.246
 

MLPD zeigt angebliche Wahlmanipulation bei OSZE-Wahlbeobachtern an

Die linksextreme MLPD sieht in Deutschland eine "systematische Wahlmanipulation" und hat dieses bei Wahlbeobachtern der OSZE angezeigt.

Nach Ansicht der MLPD-Führung entstehen unter anderem durch Medienzensur, 5-Prozent-Klausel und "abgestufte Chancengleichheit" Ungerechtigkeiten im Wahlsystem. Die Partei sieht sich im Wahlkampf durch Zensur und "zahllose Wahlbehinderungen" benachteiligt.

Laut Peter Weispfenning vom ZK der MLPD sei die Wahlbeobachtung durch die OSZE, der Bundesregierung äußerst peinlich. Die Beobachtungs- und Kontrollaufgabe dieser Institution sei in Deutschland "bitter nötig".


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wahl, Partei, Manipulation, OSZE, MLPD, Peter Weispfenning
Quelle: www.randzone-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2009 23:09 Uhr von ihr-seid-laecherlich
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Ich würde gerne mal…: …ein Monat die MLDP regieren sehen. Das wäre sicherlich zum schreien ;)
Alle Gehälter werden zusammen addiert, geteilt durch 85 Mio Einwohner.
Kommentar ansehen
28.09.2009 23:12 Uhr von Canay77
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
@Ihr-seid: da käme aber ein ganz schön großer Batzen für alle dabei raus. Bei den vielen Managern, Brokern usw. und deren Millionengagen!
Kommentar ansehen
28.09.2009 23:13 Uhr von usambara
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
viele sind nicht wählen gegangen, weil die CDU/FDP-Sieg schon mit
44% der Wählerstimmen + Überhangmandate von vornherein feststand.
Kommentar ansehen
28.09.2009 23:29 Uhr von Aether
 
+14 | -11
 
ANZEIGEN
Kommunistenspinner der MLPD: Ein Haufen irrer.
Kommentar ansehen
28.09.2009 23:36 Uhr von Eisenkind
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
linkskapitalisten: aus einem gespräch mit einer der mlpd:
wer nicht arbeitet soll nichts essen!

für jeden zwangsarbeit?
Kommentar ansehen
29.09.2009 02:30 Uhr von Hawkeye1976
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Um Herrn Schäuble zu zitieren "Wer nichts zu verbergen hat...."

...der kann auch die Wahlen von der OSZE beobachten lassen. Wäre nur peinlich, wenn dann wirklich rauskäme, dass da nicht alles so demokratisch zugeht, wie man bis dato dachte.
Kommentar ansehen
29.09.2009 08:01 Uhr von fortimbras
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
und ich dachte die hätten ewas ernstes: aber ist ja doch nur das übliche rumgeheule über 5% hürde und co

mit der medienzensur haben sie zwar mehr oder weniger recht aber deshalb gleich so rumzuheulen

ich hätte nun fast geglaubt die könnten tatsächlich wahlbetrug im großen stil nachweisen

das es hier wahlbetrug gibt ist sicher
fraglich ist nur ob es in einem solchen maßstab stattfindet dass es wahlentscheidend ist
Kommentar ansehen
29.09.2009 09:34 Uhr von Dusta
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
fortimbras: "das es hier wahlbetrug gibt ist sicher
fraglich ist nur ob es in einem solchen maßstab stattfindet dass es wahlentscheidend ist"

hast du dafür auch Indizien oder Beweise oder ist das etwas, dass man einfach weiß?

Und wem bringt Wahlbetrug etwas, außer Spaß, wenn er nicht wahlentscheidend ist?
Kommentar ansehen
29.09.2009 11:24 Uhr von dr.b
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Medienüberpräzenz würde ich sagen die MLPD tönt dafür, daß selbst die Violetten größer sind und 10 mal mehr Stimmen bekommen sehr laut. Hat selbst hier im Süden teilweise mehr Plakate wie CSU und co und läßt keine Gegelenheit aus sich in die Medien zu bringen.
Was verlangen die....2 stündige Sondersendungen zur Enteignung jeglichen privaten Eigentums und Lobpreisung von Kommnismus und Stalin als neuen Übervater?
die sollen doch froh sein, daß sie nicht verboten werden....in allen "kommunistischen" Ländern wurden unbequeme Parteien verboten.
Kommentar ansehen
29.09.2009 11:31 Uhr von HateDept
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
"linksextrem"??? also "links" ist klar, aber was ist an dieser Partei "extrem" - die bewegen sich doch keinesfalls außerhalb demokratischer Grundsätze.

Solche Wortkombinationen oft genug verbreitet und wiederholt, waschen sich in die Hirne derer, die vergessen haben (oder zu bequem geworden sind) die Dinge zu hinterfragen ...

Demnach müsste man ja CDU/FDP/SPD dann "neoliberalextrem" nennen.
"Extrem" ist es m.E. gegen den Willen der Mehrheit des Volkes an einem Krieg teilzunehmen. Oder Menschen, die in diesem und für dieses Land mal Werte geschaffen haben mit H4 abzuspeisen und im selben Atemzug noch die Rente mit 67 durchzusetzen.
Kommentar ansehen
29.09.2009 11:50 Uhr von HateDept
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@dr.b: dieses propagandistische Nachgequatsche, von wegen der Kommunismus hätte was mit Enteignung von Privateigentum oder mit Stalin zu tun ist doch langweilig -- und peinlich dazu wenn man da gar nicht durchsieht, ... oder?

1. gab es auf diesem Planeten noch keinen kommunistische Staat.

2. geht es im Kommunismus bzgl. des Privateigentums um das Privateigentum an Produktionsmitteln (also nicht um Deinen DVD-Player).

3. ist Kommunismus wie auch Sozialismus zutiefst demokratisch - es besteht kein Grund dahingehend irgendwas zu verbieten.

4. hat Stalin mit Kommunismus ungefähr soviel zu tun wie Hitler mit Malerei. Alle damaligen soz. Staaten haben sich nach Stalins Tod von diesem distanziert. Leider setzt sich bis heute nicht mal die linke Bewegung trotz Stalins Verbrechen vernünftig mit diesem Thema auseinander.

5. gab es hier in Europa schon den Versuch einen Sozialismus aufzubauen, der allerdings scheiterte. Üblicherweise werden in Presse und Politik fast ausschließlich die schlechten Seiten dieses Versuchs propagandiert - letztenendes wird sogar der Soz./Komm. als Totalitär abgestempelt - obwohl bekannt sein sollte, dass in der linken Bewegung niemand diese Zustände wiederhaben will und das Ganze mit Sozialismus wenig zu tun hat.
Offenbar ist auch niemandem klar, dass wir jetzt andere Zeiten als 1948/49 haben.
Kommentar ansehen
29.09.2009 14:26 Uhr von dr.b
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@HateDept wer an echten Kommunismus glaubt ist nicht nur naiv sondern dumm. Das kann nicht funktionieren, da es nicht der Natur des Menschen entspricht....evtl. in 10.000 Jahren können wir drüber reden. Wir haben ja in der sozialen Marktwirtschaft schon das enorme Problem von einem nicht unerheblichen Teil an Menschen die nicht im geringsten Bereit sind ihren Teil für die Gesellschaft beizutragen. Und damit meine ich bei weitem nicht nur die die viel haben und nicht teilen wollen, sondern eben auch die bequemen die nur nehmen wollen.
Und der MPLD mit ihrem ZK und netten jungen Menschen als Rotfüchse....sorry warum soll bei denen plötzlich funktionieren, was bei absolut identischen Anfängen und Strukturen an anderer Stelle 40 Jahre nicht funktioniert hat.
Und wer die Geschichte verfolgt, sieht sehr genau das es um die Enteignung privaten Eigentums ging. wenn mir meine paar bescheidenen QM Grund und oder Wald genommen werden, wenn mir mein Haus genommen wird etc...was soll ich dann mit nem DVD-Player?
Kommentar ansehen
29.09.2009 22:50 Uhr von XFlipX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die MLPD = Linksextrem Die MLPD wird vom dt. Verfassungsschutz als linksextremistisch eingestuft und als solches schon seit Jahren beobachtet.

"die bewegen sich doch keinesfalls außerhalb demokratischer Grundsätze."

Naja, wer das bestehende System abschaffen will, um es durch den "echten Sozialismus" zu ersetzen, ist erstmal Verfassungsfeindlich. Mal davon abgesehen, beruft sich diese Partei unter anderen auf die Lehren von Stalin und Mao und verteidigt auch das pol. Wirken dieser beiden.

Stalin hat über 20 Mill. Menschen auf dem Gewissen - Mao über 70 Mill. Beide hatten mit Demokratie - Menschenrechten rein gar nichts am Hut.

Bei derartiger Aufarbeitung / Geschichtsglitterung kann man sich selber ausrechnen, was bei diesem "echten Sozialismus" der MLPD rauskommt.

XFlipX

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?