28.09.09 18:03 Uhr
 426
 

Zwei neue Versionen des CMS "Drupal" veröffentlicht

Für das beliebte Content Management System "Drupal" sind zwei Versionen erschienen, die kritische Sicherheitslücken beheben sollen.

Für die 6.x-Versionen wurden viele Updates und Fixes bereitgestellt, auch wird das Modul OpenID einem Update unterzogen, ebenso der Datei-Upload in Drupal 6.x.

Die Version 5.20 erhält weit weniger Updates. Die Updates stehen zum Download bereit. Drei Module haben Sicherheits-Updates bekommen. "Drupal" ist am 16.10.2009 auch auf der "Open Source Expo" in Karlsruhe zu besuchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: killozap
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Update, Version, System, Sicherheitslücke, CMS, OpenID
Quelle: it-republik.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2009 18:16 Uhr von miramanee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut: Es gibt aber bessere Systeme als Drupal. Unter nachfolgendem Links findet man alle bekannten CMS´:

http://www.clemens-kraus.de/...
http://www.opensourcecms.com
Kommentar ansehen
28.09.2009 18:19 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
deswegen: arbeite ich nicht gerne mit CMS oder sonstige Open-Source Webanwendungen.

Kaum hat man es installiert, muss man auch schon wieder Updates installieren. Macht man keine regelmäßigen Updates, besteht immer die Gefahr, dass einer die Seite hackt. Und selbst wenn man alles auf dem neuesten Stand hat, ist das keine Garantie. ( so wurde letztens z.B: in das Support-Forum von phpmyforum eingebrochen und die werden jawohl ihr eigenes Forum immer auf dem aktuellen Stand halten. )
Kommentar ansehen
28.09.2009 18:30 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Um ein CMS: kommt man bei gewissen komplexen Webseiten nicht drumrum. Drupal ist nicht schlecht, aber eher für Blogs geeignet. Für Webseiten fand ich Typo Light ganz brauchbar, es ist nicht ganz so heftig wie Typo3.
Aber auch eines meiner Foren ist letztlich gehackt worden, es wurde eine SIcherheitslücke ausgenutzt, gottseidank ist nichts schlimmes passiert.
Kommentar ansehen
28.09.2009 19:29 Uhr von tullamore_dew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Drupal stinkt Hat man ne größere seite mit vielen aufrufen am tag zwingt Drupal selbst noch moderne Server in die Knie, kann ich nur von abraten. (noch schlimmer wirds wenn man selbst erweiterungen programmiert und einfügt, klappt nix mehr)...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?