28.09.09 15:39 Uhr
 396
 

14-jähriger Junge stahl seiner Mutter sieben Schmuckstücke für circa 4.000 Euro

In Mainz kam am gestrigen Sonntag eine Frau (37) in Begleitung ihres Minderjährigen (14) auf eine Polizeiwache, um dort Strafanzeige zu erstatten. Der minderjährige Junge hatte seiner Mutter nämlich seit längerer Zeit immer wieder mal Schmuckstücke gestohlen und diese einem guten Bekannten gegeben.

Ein Freund des 14-Jährigen veräußerte die Schmuckstücke. Für die insgesamt sieben Schmuckstücke, die einen Wert von circa 4.000 Euro hatten, bekamen die beiden Freunde weniger als 400 Euro. Nachdem die Kindesmutter den Verlust ihres Schmucks festgestellt hatte, fragte sie ihren Sohn danach aus.

Der Sohn erzählte daraufhin, dass er und sein guter Bekannter (14) auf den Gedanken, den Schmuck zu verkaufen, gekommen wären. Noch ist unbekannt, ob sich der 14 Jahre alte Freund des Jungen an die "Käufer" erinnern kann.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Mutter, Junge, 14, Schmuck
Quelle: www.polizei.rlp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2009 15:49 Uhr von Skepsis
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
besser als wenn der auch noch News einliefert...
Kommentar ansehen
28.09.2009 18:20 Uhr von ThePunisher89
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ja ist ja unerhört, das ein 14 jähriger vollste Verantwortung für seine Taten übernehmen soll, da hat die Mutter selbstverständlich teilschuld. Ach was, son Blödsinn. Die Eltern können in der Erziehung freilich alles richtig gemacht haben, trotzdem machen Kinder und Jugendliche Blödsinn. Gut, Diebstahl gehört jetzt nicht zu dem kleineren Blödsinn, aber ein Weltuntergang und eine Infragestellung der kompletten Erziehung der Mutter ist es nun wirklich nicht.
Außerdem wirken Aguirres Kommentare immer so künstlich betroffen.
Kommentar ansehen
28.09.2009 21:20 Uhr von Lustikus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wie gut: daß der Lausebub schon strafmündig ist :D
Kommentar ansehen
28.09.2009 22:31 Uhr von Treibeis
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dieser Autor: bekommt doch seine Klicks eh nur durch Leute die am lustigen Autorenraten teilnehmen oder nur gucken wollen, wer diese belanglosigkeit als News eingereicht hat.

Immerhin, zum Glück versucht er sich nicht als Paparazzi, nicht auszudenken bei seinem anderen Themengebiet.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?