28.09.09 14:06 Uhr
 337
 

Tchibo und FairTrade knacken den Kaffee-Weltrekord

Am 25. September fand der Tag des Kaffees statt. In diesem Jahr hat sich die Organisation FairTrade etwas Besonderes einfallen lassen.

Unterstützt von rund 500 Tchibo-Filialen wagte sich FairTrade an den Weltrekord im Kaffeetrinken und bekam ihn: Innerhalb von einer Stunde wurden 100.000 Kaffeegetränke ausgeschenkt.

FairTrade setzt sich für Kaffee aus kontrolliert biologischem Anbau ein.


WebReporter: ulse
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Weltrekord, Kaffee, Tchibo
Quelle: www.geld-kompakt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Bis 2020 sollen 40.000 Flüchtlinge an deutschen Unis eingeschrieben sein
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2009 14:04 Uhr von ulse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist mal eine tolle Aktion. Und wer am Freitag zwischen 10 und 11 Uhr an einer Tchibo-Filiale vorbei kam, wird auch in den Genuss von gratis Heißgetränken gekommen sein.
Kommentar ansehen
28.09.2009 14:33 Uhr von ohne_alles
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"FairTrade setzt sich für Kaffee aus kontrolliert biologischem Anbau ein."

FairTade setzt sich in erster Linie, wie der Name schon sagt, für gerechten Handel ein. Man zahlt einen höheren Preis, damit die gesamte Kette der bei der Kaffeproduktion beteiligten Menschen gerecht entlohnt werden.
Kommentar ansehen
28.09.2009 23:08 Uhr von La_Voce
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
find: ich gut nur das tschibo bestimmt nicht auf seinen gewinn verzichtet :-)



weltrekord ? ...pfff PR(ekord) vielleicht

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?